Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt




Kreatives schreiben

Index
» Kreatives schreiben
» Schreiben als Meditation
» Ein einfaches Experiment

Ein einfaches Experiment



Wir verbinden mit dem Begriff »Meditation« gewöhnlich ziemlich exotische Vorstellungen. Mönche, die in einem Zen-Kloster zehn Stunden am Boden sitzen, ohne sich zu bewegen, nur ab und zu vom Stockschlag des Meisters aus der - unerwünschten - Trance gescheucht: Klares und helles Bewusstsein wird angestrebt, nicht selbstverlorene Dösigkeit. Indische Yogis, die in der Einsamkeit einer Himalaya-Höhle sich »leer« machen, um ihrer Gottheit näher zu kommen. Dabei wird vergessen, dass Meditation im Grunde jede Tätigkeit meint, bei der man gesammelt und in einer gewissen Stille »nach innen schaut«. Zunächst, um die eigene Mitte zu finden, ohne die geht es nicht. Und dann, um in Kontakt mit tieferen archetypischen Schichten, mit dem Transpersonalen, zu kommen. Das kann mit geschlossenen Augen geschehen. Oder

 Tags:
Ein  einfaches  Experiment    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com