Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt




Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Soziale Dichtung

Soziale Dichtung



Jede Literatur, die auf die sozialen Verhältnisse ihrer Zeit wirken will, ist soziale Literatur. Im 19. Jahrhundert rückte mit den Folgen der Industrialisierung die Lage der untersten Gesellschaftsschichten, vor allem der Arbeiter, in den Mittelpunkt des sozialen Engagements der Dichtung . Soziale Dichtung, engagierte Literatur hat es aber zu allen Zeiten, in allen literarischen —»Epochen gegeben, es sei denn, es ist, wie im —> l art pour l art, die ausdrückliche Absicht der Autoren, Kunst einzig um der Kunst willen zu schaffen. Soziale Dichtung ist ein ebenso unscharfer Begriff wie gesellschaftskritische oder engagierte Literatur. Im Falle einer Literatur jedoch,



die sich explizit für bestimmte soziale und politische Ziele der unterprivilegierten Schichten ausspricht und die mit literarischen Mitteln soziale Bewegungen unterstützen möchte, ist es gerechtfertigt, im engeren Sinne von sozialer Literatur zu sprechen. Zur Tradition einer so verstandenen sozialen Dichtung gehören in der—» Ly- rik,z. B. Heinrich Heine, «Dieschle-sischen Weber» , Gedichte von Ferdinand Freiligrath, Julius Hart und Richard Dehmel. Auch sind die politische Lyrik von Bertolt Brecht, soziale Dramen von Gerhart Hauptmann, «Vor Sonnenaufgang» , «Die Weber» und unter vielen —»Romanen z.B. «Kleiner Mann - was nun?» von Hans Fallada zu nennen. In Zei- ten politischer Kämpfe und Krisen ist das soziale Engagement von Literatur besonders ausgeprägt. Dies gilt z. B. für den —» Vormärz, den —»Naturalismus und den —»Expressionismus.


Lehrdichtung

In den Jahren bis 1736 entsteht Hallers philosophisch-lehrhafte Lyrik, namentlich die Gedanken über Vernunft, Aberglauben und Unglauben, Ãœber den Ursprung des Ãœbels und das Unvollkommene Gedicht über die Ewigkeit. Der ideengeschichtliche Gehalt der Texte steht außer Frage, auch wenn ihre Argumenta .....
[ mehr ]
Index » LYRIK UND LEHRDICHTUNG » Hallers Lehrgedichte

Thematik, problemstellung und spielarten der dramatischen dichtung

Ein- und Zuordnung der dramatischen Werke der Epoche 1890—1918 zu einem Gesamtbild werden durch die Vielzahl der vorliegenden Stücke und durch deren mangelnde künstlerische Reife erschwert. Trotzdem sei hier der Versuch gewagt, bemerkenswerte Leistungen im Bereich des dramatischen Schaffens za ver .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Novalis über künftige dichtung

Die hier aus Rousseau und Diderot belegten neuen Bestimmungen der Phantasie und der Dichtung verstärken sich in der Romantik Deutschlands, Frankreichs und Englands. Der Weg, den sie dann von da aus zu den Autoren des mittleren und späten 19. Jahrhunderts nehmen, ist genau verfolgbar und oft beschrie .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Abstrakte dichtung

Die diktatorische Phantasie der Illuminations kann bis zur Absurdität führen. So in Apres le deluge : ein Hase im Klee spricht durch ein Spinnennetz hindurch sein Gebet zum Regenbogen; Madame stellt ein Klavier in den Alpen auf... Die Phantasie kann zum Taumel der Bildfetzen werden, so in Matinee d .....
[ mehr ]
Index » Autoren » RIMBAUD

Monologische dichtung

Seit 1871 wurde die Dichtung Rimbauds zunehmend zu einem Monolog. Von einigen Stellen der Prosawerke sind Entwürfe erhalten. Vergleicht man sie mit den endgültigen Fassungen, so ergibt sich, in welcher Richtung Rimbaud veränderte. Die Sätze werden noch knapper, das Ãœberspringen von Zwischengliedern .....
[ mehr ]
Index » Autoren » RIMBAUD

Alogische dichtung

Äußerster Gegenpol zu dieser Dichtung aus dem Erbe Mallarmes ist die Dichtung des Alogischen, der somnambulen, halluzinatorischen Inhalte, die aus dem Halbbewußten und Unbewußten stammen -oder stammen wollen. Sie beruft sich gerne auf Rimbaud und Lau-treamont, aber auch auf den Okkultismus, die Alc .....
[ mehr ]
Index » EUROPÄISCHE LYRIK IM ZWANZIGSTEN JAHRHUNDERT

Verbindlichkeit des individuellen — unverbindlichkeit des sozialen

Mithin ist das Verhältnis zwischen Gemeinverbindlichkeit und individueller Verbindlichkeit im Roman zu allen Zeiten kritisch. Der Moderoman, der sich ausschließlich kollektiven Wünschen anpaßt, ist das eine Extrem. Es hat ihn zu allen Zeiten gegeben und gibt ihn noch heute. Das andere Extrem sind je .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » WANDLUNGEN DES ROMANS

Arbeiterdichtung

Es konnte nicht ausbleiben, daß sich die Dichtung auch eines Standes bemächtigte, der im Begriffe schien, das Neuland der Zukunft zu erobern. Romantische Sehnsucht des 'Wan= dervogel" und Arbeitermythos gingen eine eigenartige Ver= bindung ein. Zuweilen unterlief auch das Mißverständnis, als sei die .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » GRUNDSITUATION DER LYRIK

Frauendichtung

In der Frauendichtung der jüngsten Gegenwart ist dieser Charakter einer spröden gläsernen Gebrechlichkeit häufiger zu finden. Ilse Aichingers Roman 'Die größere Hoffnung", auf den wir im vorigen Kapitel eingegangen sind, hat jene Dünnwandigkeit, die jederzeit in die Tiefe hinein durch» brechen kann. .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DIE DEUTSCHE LYRIK DER GEGENWART

Mißverstandene dichtung

In einer Untersuchung 'Unruhe und Geborgenheit" hat der Tübinger Philosoph Friedrich Bollnow nach Ansätzen zur Ãœberwindung des Existentialismus in der Dichtung der Zeit geforscht und solche unter anderen bei Friedrich Georg Jünger und Werner Bergengruen zu finden geglaubt. Das Problem verdient daru .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DIE DEUTSCHE LYRIK DER GEGENWART

Sinn als grenze sozialer systeme

Systeme stabilisieren ihre Differenz zur Umwelt durch Grenzen - seien diese nun Plastiküberzüge der Stromkabel, Staats- oder Zollgrenzen oder die Wände einer Kühlbox oder eines Raumschiffs. Im Falle sozialer Systeme sind Grenzen Sinngrenzen. Sinn unterscheidet order von noise, Information von Rausch .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Literatur ist codierbar - Gerhard Plumpe /Niels Werber

Kommunikation - das basale element sozialer systeme

Aus welchen Elementen bestehen soziale Systeme: d.h., aus welchen Elementen reproduzieren sie sich ständig selbst? Ãœblicherweise denkt man hier an Menschen, Stände, Schichten oder Sonstiges. Die Systemtheorie jedoch macht einen anderen Vorschlag: aus Kommunikationen. Bewußtseinsbegable Menschen sin .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Literatur ist codierbar - Gerhard Plumpe /Niels Werber

Ãœber einige soziale voraussetzungen erfolgreicher kommunikationen

Im Gefolge der Luhmannschcn These von der Unwahrscheinlichkeit der Kommunikation gerät leicht aus dem Blick, was sich zugunsten erfolgreicher Kommunikationsprozesse anführen läßt, die wir ja - ebenso wie die scheiternden -täglich erleben. Luhmann stellt für diesen Problemkreis nur eine einzige Kateg .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Kommunikationskonzepte für eine systemorientierte Literaturwissenschaft - Siegfried J. Schmidt

Abenteuer mit dichtung - jürgen theobaldy

Als ich Goethe ermunterte, einzusteigen war er sofort dabei Während wir fuhren wollte er alles ganz genau wissen Ich ließ ihn mal Gas geben 5 und er brüllte: »Ins Freie!« und trommelte auf das Armaturenbrett Ich drehte das Radio voll auf er langte vorn herum brach den S .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Kritiken der moderne: universalismus, partikularismus und soziale bewegung

Ambivalent im Sinne der spätmodernen Soziologie ist auch Max Horkheimers und Theodor W. Adornos Einstellung zum Prozeß der Moderne in der Dialektik der Aufklärung , die sowohl hier als auch im nächsten Kapitel den Ausgangspunkt bildet. Die Autoren anerkennen einerseits die emanzipatorische Wirkung d .....
[ mehr ]
Index » Moderne / Postmoderne Literatur » Moderne und Postmoderne aus soziologischer Sicht

Die germanische dichtung vor der völkerwanderungszeit

Über die Dichtung unserer Vorfahren, der Germanen, wissen wir nur wenig; ihre Spuren verschwinden, wie sie selbst, im Dunkel der Geschidite. Erst in der Völkerwanderungszeit, als die meisten der germanischen Stämme ihre ursprünglichen Wbhnplätze verließen und sich in kämpfereichen Wanderzügen neue e .....
[ mehr ]
Index » GERMANISCHES ERBE

Dichtungen aus der karolingerzeit (9. jahrhundert)

In der Karolingerzeit trat die Dichtung in den Dienst der Mission. Die Geistlichen wollten dieses mächtigen Hilfsmittels bei der Ausbreitung des Christentums und im Kampf gegen das Heidentum nicht entraten. Dabei bedienten sie sich zunächst weiterhin der deutschen Sprache und der alten poetischen Fo .....
[ mehr ]
Index » GERMANISCHES ERBE

Lateinische dichtung zur zeit der sachsenkaiser

Den Karolingern gebührt das Verdienst, die Dichtung in deutscher Sprache gefördert zu haben. Die Sachsenkaiser geben dem Latein den Vorzug. Das Christianisierungswerk war inzwischen vollendet, somit fühlten sich die Geistlichen der Ottonenzeit der bisherigen Aufgabe, die Heilige Schrift volkstümlich .....
[ mehr ]
Index » GERMANISCHES ERBE

Weltfeindliche und weltfreundliche dichtung im ii. und i2. jahrhundert

Gegen Ende des 10. Jahrhunderts erlitt die christliche Welt durch die Erwartung des nahen Weltendes eine Erschütterung, mit der sich eine tiefgehende geistige Wandlung vollzog: Abkehr von allem Irdischen und völlige Hinwendung an das Himmlische. Aus diesem Geiste wurde in Südfrankreich das Kloster .....
[ mehr ]
Index » GERMANISCHES ERBE

Die dichtung der ritterlichen welt

Unter Friedrich Barbarossa und seinem Sohn Heinrich VI. hat das mittelalterliche Reich der Deutschen seine politische Glanzzeit erlebt. Das prächtige Reichsfest zu Mainz, Pfingsten 1184, auf welchem Friedrich I. vor rund 70 000 deutschen und französischen Gästen seine beiden Söhne zu Rittern schlu .....
[ mehr ]
Index » DIE DICHTUNG DER RITTERLICHEN WELT

Die arbeiterdichtung

Auf der Grundlage der naturalistischen Lehre, daß der Mensch ein Produkt aus Erbe und Umwelt sei, und unter dem Einfluß der sozialistischen Ideen entstand die deutsche Arbeiterdichtung. Arbeiterdichter nannten sich vor allem jene Lyriker, die entweder selbst dem Arbeiterstand angehörten oder, aus an .....
[ mehr ]
Index » VOM NATURALISMUS ÜBER DIE JAHRHUNDERTWENDE » Der Impressionismus

Hermann stehr (i864-i940) - die heimatdichtung

Ein anderer Literaturzweig, der zum mindesten seiner geistigen Herkunft nach im Naturalismus wurzelt, ist die Heimatdichtung. Zwar haben auch Dichter früherer Epochen ihre Heimat besungen ; die bewußte Gestaltung der heimatlichen Umwelt aber als schicksalhaftes Milieu ihrer Menschen setzte erst mit .....
[ mehr ]
Index » VOM NATURALISMUS ÜBER DIE JAHRHUNDERTWENDE » Der Impressionismus

Vorchristliche dichtung

Literatur, d. h. mit Lettern geschriebene Sprache, beginnt auf deutsch bald nach 750 im Machtkreis des Frankenreichs. Damals versuchen irische und angelsächsische Mönche, Missionsbischöfe und deren Schüler, dieses barbarische Idiom aufzuzeichnen. Sie bedienen sich dazu lateinischer Buchstaben, die s .....
[ mehr ]
Index » Von der Zeit Karls des Grossen bis zum Ende der Stauferzeit

Ritterlich-höfische dichtung

Bis in das 11. Jahrhundert waren die Autoren deutschsprachiger Texte vorwiegend Geistliche. Auch der Inhalt bezog sich meistens auf religiöse Themen oder war zumindest in einen heilsgeschichtlichen Zusammenhang eingeordnet. Dies änderte sich im 12. Jahrhundert; es entstand eine weltliche Literatur, .....
[ mehr ]
Index » Von der Zeit Karls des Grossen bis zum Ende der Stauferzeit

Geistliche dichtung im spätmittelalter

Die cluniazensische Reform, zunächst auf das Klosterleben beschränkt, hatte sich schon im Hochmittelalter auch auf den Weltklerus und die Gläubigen ausgedehnt. Bettelorden und Predigerorden lehrten eine neue Religiosität der Armut. Eine ihrer Hauptaufgaben war die christliche Belehrung des Volkes .....
[ mehr ]
Index » Vom Spätmittelalter bis zur frühen Neuzeit

Politische, soziale und wirtschaftliche situation

Die politische Entwicklung in Deutschland ist zwar nicht mit der politischen Entwicklung in Frankreich zu vergleichen, aber wie schon die Revolution von 1789, so wirkten sich auch die Ereignisse von 1815, 1830 und 1848 auf Deutschland aus. 1814 kehrten die Bourbonen auf den französischen Thron zurüc .....
[ mehr ]
Index » Biedermeier, Junges Deutschland, Vormärz (1815-1848)

 Tags:
Soziale  Dichtung    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com