Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt




Autoren

Index
» Autoren
» Lindbergh, Charles August

Lindbergh, Charles August - Leben und Biographie



Charles A. Lindbergh ist durch seinen in der Geschichte der Luftfahrt spektakulären ersten Nonstop-Alleinflug über den Atlantik berühmt geworden.
      Lindbergh studierte in Wisconsin Maschinenbau und absolvierte parallel dazu eine Pilotenausbildung. Er arbeitete einige Zeit als Flieger, bevor er 1924 als Freiwilliger in die Heeresfliegerschule eintrat. 1926 initiierte Lindbergh die Einrichtung der Luftpostlinie St. Louis-Chicago und war als deren Chefpilot tätig. Im Folgejahr erregte er mit dem ersten Nonstop-Alleinflug über den Atlantik bis zum europäischen Festland internationales Aufsehen: Hunderttausende Franzosen empfingen den US-Amerikaner, der am 21. Mai 1927 nach einem 33,5-stündigen Flug von Long Island sicher auf dem Pariser Flughafen Bourget landete, mit überschwänglichem Jubel.



      Ein weiteres Mal geriet Lindbergh 1932 in die Schlagzeilen, als sein 20 Monate altes Kind entführt und ermordet wurde. Lindbergh ließ sich nach ausgedehnten Reisen 1939 wieder in den USA nieder, wurde 1942 technischer Berater bei den Ford-Werken und im Jahr darauf Mitglied im Ingenieurcorps der US Army Air Force. 1953 veröffentlichte Lindbergh Mein Flug über den Ozean, eine Reportage über seinen spektakulären Atlantikflug.

      Mein Flug über den Ozean
Charles A. Lindberghs Mein Flug über den Ozean, ein Meisterstück autobiografischer Dokumen-tarliteratur, ist die packende Schilderung einer Pioniertat der Luftfahrt: des ersten Nonstop-Alleinflugs über den Atlantik bis zum europäischen Festland.
      Inhalt: Im ersten Teil des Buchs berichtet Lindbergh, wie in ihm die Idee eines Nonstop-Alleinflugs über den Atlantik bis zum europäischen Festland per Flugzeug heranreifte. Hauptmotiv war der Preis von 25000 US-Dollar, den der französische Amerika-Auswanderer Raymond Osteig bereits 1919 für den ersten Nonstop-Flug New York-Paris ausgelobt hatte. Da sich die Luftpostlinie St. Louis-Chicago, für die Lindbergh tätig war, in finanziellen Schwierigkeiten befand, hoffte er auf eine Geldspritze für das Unternehmen. Lindbergh schildert seine Reisevorbereitungen sowie die Auswahl des Flugzeugs und seiner technischen Ausstattung. Wiedergegebene Zeitungsartikel verdeutlichen, dass Lindberghs Konkurrenten um den Osteig-Preis teils tödliche Unfälle bei Erprobungsflügen erlitten; Anfang Mai 1927 starben die Franzosen Charles Nungesser und Francois Coli bei dem Versuch, den Atlantik in Ost-West-Richtung zu überqueren.
      Im zweiten Teil des Buches gibt Lindbergh seinen historischen Flug minutiös wieder, wobei die Kapiteleinteilung dem Stundentakt folgt. Die ersten elf Stunden bis St. Johns auf Neufundland verliefen bei günstigem Wetter planmäßig. Danach geriet Lindbergh über dem Atlantik in einen schweren Schneesturm. Später litt er unter Müdigkeit und Kälte. Nach 27 Stunden Flug tauchten in Lindberghs Sichtfeld die ersten Fischerboote auf, Zeichen dafür, dass es nicht mehr weit nach Irland war. Nur wenige Meilen von seinem errechneten Kurs entfernt überflog er die Insel und flog über Südengland und die französische Kanalküste weiter nach Paris, wo er nach einem Rundflug über die Stadt mit nur noch geringen Treibstoffreserven in Le Bourget aufsetzte.
      Wirkung: Als Lindbergh 1953 Mein Flug über den Ozean veröffentlichte, lag seine Pionierleistung bereits 26 Jahre zurück und der Flug über den Atlantik war zur Selbstverständlichkeit geworden. Dennoch wurde das Buch zu einem internationalen Bestseller, denn die Begeisterung des Piloten und Autors für das Fliegen teilt sich dem Leser unmittelbar mit, so dass er - obwohl er den glücklichen Ausgang des Unternehmens kennt - jede Minute mit Lindbergh bangt und hofft.
     


Bürger, gottfried august

Es ist traurig anzusehen, wie ein außerordentlicher Mensch sich gar oft mit sich selbst, seinen Umständen, seiner Zeit herumwürgt, ohne auf einen grünen Zweig zu kommen. Trauriges Beispiel Bürger.«Diese bedauernden Worte Johann Wolfgang von Goethes in seinen Maximen und Reflexionen galten einem Mann .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Chamisso, adelbert von, (d. i. louis charles adelaide de c.)

»Es ist die alte, gute Geschichte. Werther erschoß sich, aber Goethe blieb am Leben. Schlemihl stiefelt ohne Schatten, ein >nur seinem Selbst lebender < Naturforscher, grotesk und stolz über Berg und Tal. Aber Chamisso, nachdem er aus seinem Leiden ein Buch gemacht, beeilt sich, dem problematischen .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Hoffmann von fallet sieben, august heinrich

»Glauben Sie, daß sich nach dem preußischen Landrecht dichten läßt? Ich erkläre nochmals: ich habe nur die Stimmung der Zeit und des Volkes wiedergegeben, denen ich nun einmal angehöre.« Mit diesen Worten verteidigte sich der Kaufmannssohn H. vor den preußischen Pachtern, die ihm im Jahre 1842 Beruf .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Haugwitz, august adolph

Ãœber das heutige Brüderschaft-Saufen der Deutschen Kaiser, Gert. In: Frankfurter Anthologie 16, 1993, S. 23 - 25. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Hoffmann von fallersleben, august heinrich

Das Ährenfeld Micke, Norbert. In: Lyrische Labyrinthe, 1995, S.9- 12. Das Lied der Deutschen Preitz, Max. In: Jb FDH, 1926, S. 289 - 327. Girschner-Woldt, Ingrid. In: Theorie, 1971, S. 25-29 . Hermand, Jost. In: Basis 7, 1977, S. 75 - 88. Halbach, Kurt Herbert. In: Mittelalter-Rezept .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Augustinus, aurelius

In der römischen Provinz Africa. als Kind des paganen Beamten Patncius und der Christin Monnica, wird A. geboren. Kindheit und lugend auf dem Land scheinen hart gewesen zu sein — was er später davon erzählt, wirft ein ernüchterndes Licht auf die zeitgenössische Realität eines Heranwachsenden. Schw .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Comte, auguste

Hätte C. mit seinem »voir pour prevoir» recht behalten, dann lebten wir heute in Verwirklichung seiner positiven Philosophie in einem von uns selbst herbeigeführten, nahezu vollkommenen gesellschaftlichen Glückszustand. Die Menschheit hätte ihr Geschick einer Elite von Männern anvertraut, die ihr g .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Darwin, charles

Im Jahre 1838 trug D. folgende Bemerkung in sein Notizbuch ein: »Piaton . . . sagt im Phaidon. unsere »notwendigen Ideen< entstammten der Präexistenz der Seele, seien nicht von der Erfahrung abgeleitet. - lies Affen für Präexistenz.« D. tormuliert hier den Grundgedanken einer - wie wir heute sagen w .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Platen, august von

An eine Geißblattranke Staiger, Emil. In: Spätzeit, 1973, S. 109 -116. Amalfi Hummel, Adrian. In: Gestörte Idylle, 1995, S. 41 -62. Das Grab in Busento Link, Jürgen. In: Balladen / Interpretation, 1988, S. 164- 177. Dies Land der Mühe Rüdiger, Horst. In: Frankfurter A .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Fourier, charles

Seine Idee war. Sexualität und Arbeit miteinander zu versöhnen, jenseits von jeder Art von Gewalt und Zwang und in einer Umgebung äußersten Luxus. Er träumte von einem Perpetuum mobile aus Wirtschaft und Eros. Damit blies er. ohne daß er es ahnte, zum Sturm auf die letzte Bastion des Christentums. D .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Stramm, august

Abend Bozzetti, Elmar. In: Untersuchungen Stramms, 1961, S. 143 - 145. Hubert, Gerda. In: Abend und Nacht in Gedichten, 1963, S. 57 - 63. Allmacht Radrizzani, Rene. In: Stramm, 1979, S. 99 - 115. Erinnerung Adler, Jeremy. In: Gedichte und Interpretationen 5, 1983, S. 199 - 210. Kriegsg .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Tiedge, christoph august

Elegie auf dem Schlachtfelde bei Kunersdorf Biesterfeld, Wolfgang. In: Aufklärung und Utopie, 1993, S. 72 - 83. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Montesquieu, charles de secondat

Als M. im Wmter 1755 schwer an Grippe erkrankte, am >. Februar gar ins Koma fiel. Heß sich Papst Benedikt XIV. durch seinen Pariser Nuntius lautend berichten, ob der angesehene Rechtsdenker und Moralphilosoph nicht endlich gebeichtet und seinen Frieden mit der Römischen Kirche gemacht hätte. Dieses .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Morris, charles william

Die Entscheidung, sich der Wert- und Zeichentheorie zu widmen, traf M. Ende der 30er Jahre, als er eines Abends auf Läszlö Moholy-Nagy wartete. Moholy-Nagy, zusammen mit Walter Gropius am Bauhaus tätig, aber seit der Macht-* Ãœbernahme Hitlers 1933 in London lebend, wurde 1937 als - Leiter an das »N .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Peirce, charles sanders santiago

Der Geburtsort des Pragmatismus war der »Metaphysiker-Klub«. der Anfang der 70er Jahre des 19. Jahrhunderts in der Nähe von Harvard in Alt-Cambridge alle zwei Wochen tagte. Hier legten vor allem P. und William James die Grundlage für eine neue Pachtung innerhalb der Philosophie. Während James einer .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Das grab im busento - august von platen

Nächtlich am Busento lispeln bei Cosenza dumpfe Lieder; Aus den Wassern schallt es Antwort, und in Wirbeln klingt es wieder! Und den Fluß hinauf, hinunter ziehn die Schatten tapfrer Goten, Die den Alarich beweinen, ihres Volkes besten Toten. 5 Allzufrüh und fern der Heimat mußten hier sie ihn beg .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

August graf von platen-hallermünde (i796-i835)

Wer je die Schönheit angeschaut mit Augen, Ist dem Tode schon anheimgegeben, Wird für keinen Dienst auf Erden taugen, Und doch wird er vor dem Tode beben, Wer je die Schönheit angeschaut mit Augen! Gleich dem ihm befreundeten Rückert war Platen ein Sprach- und Formkünstler hohen Grades. Schon di .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE ROMANTIK

Gottfried august bürger (i747-i794): der bauer - tyrannenlästerung

Der Bauer An seinen durchlauchtigen Tyrannen Wer bist du, Fürst, daß ohne Scheu Zerrollen mich dein Wagenrad, Zerschlagen darf dein Roß? Wer bist du, Fürst, daß in mein Fleisch Dein Freund, der Jagdhund, ungebläut Darf Klau und Rachen hau'n? Wer bist du, daß durch Saat und Forst, Das Hurra deine .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Rebellion

August graf von platen (i796-i835): venedig liegt nur noch im land der träume ... nur noch im land der träume?

Zur poetischen Ausbeute, mit der Platen von seiner ersten Italienreise im Jahre 1824 zurückkehrte, gehören die Sonette aus Venedig. Sie signalisieren schon Pla-tens Übersiedlung nach Italien im Jahre 1826. Der aus einer verarmten adligen Familie stammende Autor, der dem Bayerischen Königshaus vier .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Die Republik - ein Traum

August stramm (i874-i9i5): sturmangriff- kriegsgrab - welt im extrakt

August Stramm, seit 1913 Mitarbeiter in Herwarth Waldens avantgardistischer Zeitschrift Der Sturm, fiel im Ersten Weltkrieg als Reserveoffizier in den russischen Rokitnosümpfen . In beiden Gedichten suchen Erfahrungen des letzten Lebensabschnitts ihren Ausdruck, und zwar in einer äußerst reduzierten .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Der Sturm ist da

Gottfried august bürger - lenore

Lenore fuhr ums Morgenrot empor aus schweren Träumen: 'Bist untreu, Wilhelm, oder tot? wie lange wirst du säumen?" Er war mit König Friedrichs Macht gezogen in die Prager Schlacht und hatte nicht geschrieben, ob er gesund geblieben. Der König und die Kaiserin, des langen Haders müde, bewegten ihr .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Gudrun pausewang: reise im august (i992)

Dieses Jugendbuch führe - so Rüdiger Steinlein - „etwas von jener 'Ästhetik der Grausamkeit' in die Jugendliteratur ein, die bislang nur in Texten der allgemeinen Holocaust-Literatur zum Tragen kam und die der Ungeheuerlichkeit des Geschehenen - wenn es denn narrativ vergegenwärtigt wird - allein .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » GUNTER LANGE

Glauser, friedrich charles

Biografie: *4.2.1 Wien, t8.2.1 in Nervi bei Genua. F. Glausers Leben war geprägt vom ständigem Wechsel zwischen Internierung und Entlassung, Entziehungskuren und den Versuchen ein bürgerliches Leben zu führen. Seine Morphiumsucht, die ihn ungefähr seit dem 21. Lebensjahr begleitete, war zentrales Tr .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Gödecke, august

Biograhe: *6.8.1 in Königsdahlum/ Niedersachsen. A. Gödecke erlernte mehrere Berufe und erlangte seine Abitur- und Hochschulqualifikation auf dem zweiten Bildungsweg. Ein mehrjähriges Belletristikstudium ergänzte er um den Zusatz Drehbuchautor. Der ehemalige Fallschirmspringer, Sportflieger und Luf .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Gottfried august bÃœrger - daniel wunderlichs buch.

II: Herzensausguß über Volkspoesie [...] Unsere Nation hat den leidigen Ruhm, nicht gerade die weise, sondern die gelahrte zu heißen. Der Ruhm möchte ganz schätzbar sein, wenn's nur nicht gar zu viel Quisquilien [1] — Gelahrtheit wäre. Dieser Quisquilien-Gelahrtheit haben wir's gutenteils zu ver .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

August wilhelm schlegel - vorlesungen über schöne literatur und kunst

Definition des Wesens der Kunst [...] Das Schöne ist eine symbolische Darstellung des Unendlichen [...]. Man halte das Unendliche nicht etwan für eine philosophische Fiktion, man suche es nicht jenseits der Welt; es umgibt uns überall, wir können ihm niemals entgehen; wir leben, weben und sind im U .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

August wilhelm schlegel - vorlesungen über dramatische kunst und literatur

Vom Geist des romantischen Schauspiels [...]â–  Formlos zu sein darf also den Werken des Genius auf keine Weise gestattet werden, allein es hat damit auch keine Gefahr. Um dem Vorwurfe der Formlosigkeit zu begegnen, verständige man sich nur über den Begriff der Form, der von den meisten, namentl .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Ifßand, august wilhelm

»Er sondert seine Rollen so voneinander ab, daß in der folgenden kein Zug von der vorhergehenden erscheint. Dieses Absondern ist der Grund von allem übrigen, eine jede Figur erhält durch diesen scharfen Umriß ihren Charakter, und eben so wie es dadurch dem Schauspieler gelingt bey der einen Rolle di .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Kotzebue, august von

Selten in der Literaturgeschichte hat ein Autor so viel Anerkennung und Abneigung zugleich auf sich gezogen wie K. Er war mit Abstand der populärste deutsche Bühnenschriftsteller seiner Zeit. In den letzten Direktionsjahren August Wilhelm Ifflands am Berliner Nationaltheater, von 1809 bis 1813, wurd .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Platen, august von

»Graf Platen ist ein kleiner, verschrumpfter, goldbebrillter Greis von fünfunddreißig Jahren; er hat mir Furcht gemacht. Die Griechen sahen anders aus! Er schimpft auf die Deutschen gräßlich, vergißt aber, daß er es auf deutsch tut.« So berichtete der Komponist Felix Mendelss .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Schlegel, august wilhelm von

»Kosmopolit der Kunst und Poesie« nannte sich S. mit Recht. Der Weg zu »Kunst und Poesie« war — ebenso wie für den jüngeren Bruder Friedrich - bereits durch die Herkunft vorgezeichnet: Vater und Onkel, Johann Adolf und Johann Elias Schlegel, waren als Autoren kunsttheoretischer Schriften bekannt g .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Sealsfield, charles (d. i. karl anton postl)

Der Fremde war einsam gestorben, als alter Mann war er vor wenigen Jahren in den kleinen schweizer Ort Unter den Tannen gezogen, und niemand wußte etwas über ihn zu sagen. Doch als die Eidgenossen sein Testament fanden, war der Name plötzlich in aller Munde: Mr. S. hatte ein wirres Leben geführt. Je .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Stramm, august

Als Hauptmann der Reserve und Kompagnieführer fiel S. bei einem Sturmangriff in den Rokitnosümpfen, nachdem seine Einheit in vorangegangenen Schlachten schon auf ein Dutzend Leute zusammengeschmolzen war. Nach spätem Studium neben dem Beruf höherer Postbeamter in Bremen und Berlin, hatte er für sei .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

 Tags:
Lindbergh,  Charles  August    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com