Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt




Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Index
» Autoren
» Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart
» Grün, Max von der

Grün, Max von der



1960 kritisiert Walter Jens die gegenwärtige Litcraturszene: »Man beschreibt das Individuum, das es sich leisten kann, Gefühle zu haben, den Menschen im Zustand eines ewigen Feiertages, den Privatier für alle Zeiten. Arbeiten wir nicht?« Ganz anders G.. der zur gleichen Zeit gemeinsam mit Fritz Hüser die Bildung eines Arbeitskreises plant, welcher sich literarisch-kritisch mit der modernen Arbeitswelt und dem Einfluß der Technik auf menschliches Verhalten auseinandersetzen soll - ein Jahr später konstituiert sich daraus die Dortmunder Gruppe 61. G.s literarische Protokolle der Arbeitswelt kommen nicht von ungefähr: er arbeitet nach amerikanischer Kriegsgefangenschaft und einer Ausbildung zum Maurer zunächst im Baugewerbe. Im Anschluß schuftet er 1951 bis 1963 als Bergmann auf einer Zeche bei Unna, wo er einen schweren Unfall erleidet und sich zum Grubenlokomotivführer umschulen lassen muß. Die Gefahren der Arbeit unter Tage sind es auch, die er zunächst exemplarisch darstellt - es entstehen Romane wie Irrlicht und Feuer und Männer in zweifacher acht . Neben der vielfältigen Vergegenwärtigung der Arbeitssphäre, der Schilderung der Entfremdung des Menschen von seiner Arbeit aufgrund zunehmender Automatisierung versucht G., die Alltagswelt zu skizzieren, etwa die Situation einer Familie, in der Mann und Frau berufstätig sind. Heinz Ludwig Arnolds Feststellung zum Roman Zwei Briefe an Pospischiel : »Das ist eine Geschichte, banal wie die Wirklichkeit__ welche genau unseregesellschaftliche Position in diesen Jahren trifft«, läßt sich deshalb eigentlich auf das Gesamtwerk G.s anwenden. Das von G. beschriebene Milieu ist authentisch, weil es sein eigenes war; hinter den Figurationen lassen sich wohl Erfahrungen des Autors selbst entdecken. Die in diesem Kontext zwangsläufige Verzahnung von Politik und Wirtschaftsinteressen, die Auseinandersetzung mit Aktivitäten der Gewerkschaft, als deren kritischen Fürsprecher er sich versteht, machen G. zu einem unbequemen, oft von allen Seiten angefeindeten Autor, einem Vertreter nonkonformistischer Literatur. Auf seine Bedeutung für Literatur und Gesellschaft angesprochen, meint er: »Ich habe - mit anderen - eine neue gesellschaftliche Dimension in die Literatur hineingetragen. «



Arnold, Heinz Ludwig : Max von der Grün. Text + Kritik. Sonderband. München 1978. Reinhardt, Stephan : Max von der Grün. Matenalienbuch. Darmstadt/Neuwied 1978.
      Carola Hoeper-Pena


Die neue kinderliteratur in der folge der 68er-bewegung - veränderungen von wissenschaft und kritik

In vielen Beiträgen zum kinderliterarischen Wandel am Ende der sechziger Jahre wird ganz auf die Bedeutung der Studentenbewegung als auslösender Faktor abgehoben. Einen ursächlichen Zusammenhang kann man vor allem in der ersten Phase erkennen, in der die sogenannnte antiautoritäre Kinderliteratur au .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » JORG STEINZ / ANDREA WEINMANN

Hellmut holthaus wahrhaftige geschichte von der spazierfahrt oder mit dem auto sieht man etwas von der welt

1. Erster Arbeitsschritt: Motivationsphase Methode: Vor Lektüre der Erzählung können die Schüler von Autospazierfahrten, z. B. an Sonntagen, berichten. 1.1. Wie sehen unsere Sonntagsausflüge aus? 1.2. Warum unternimmt man Spazierfahrten mit dem Auto? 2. Zweiter Arbeit .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Die mythecriture als commemoration: von der wiederholung des gedächtnisses zur wiederholung des todes in le medianoche amoureux. zum tournier der 80er jahre

Die Tourniersche Textproduktion der 80er Jahre ist gekennzeichnet durch die Tendenz zu einer immer stärkeren Verkürzung und strukturellen Vereinfachung der Geschichten, die die Autoreflexivität als zentrales Merkmal dieser postmodernen Schreibweise umso stärker hervortreten und transparent werden .....
[ mehr ]
Index » Die Avantgarde der 60er und 70er Jahre

Die bürgerliche familie in der krise: familienbilder in der kinder- und jugendliteratur der 70er jahre

Der gesellschaftspolitische Umbruch nach 1968, die Studenten-, Frauen-, Friedensbewegung und die antiautoritären Erziehungskonzepte führten auch in der Kinder- und Jugendliteratur zu einem radikal veränderten Bild von Kindheit und Familie, von Erziehung und Autorität. Dabei kam es zu einem tiefgreif .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » HANNELORE DAUBERT

Das weite land der seele - landschaft in der literatur der jahrhundertwende

I. Wer die Landschaftsdarstellungen eines Gustav Klimt betrachtet, muss sich die Frage stellen, ob die Literatur der Jahrhundertwende diesen Bildern Gleichwertiges oder Vergleichbares an die Seite zu stellen hätte. In dem von Stephan Koja im Jahre 2002 herausgegebenen Katalog der Ausstellung im Wie .....
[ mehr ]
Index » Kontextualisierung und Analyse -Zur Literatur der Goethezeit, des ausgehenden 19. und 20. Jahrhunderts

Grün, max von der

Max von der Grün ist einer der international bekanntesten Autoren der deutschsprachigen Arbeiterliteratur. Er gehörte zu den Gründern der »Gruppe 61« und blieb ihr prominentestes Mitglied. Nach der Rückkehr aus US-amerikanischer Kriegsgefangenschaft 1948 absolvierte von der Grün eine Maurerlehre un .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Heimito von doderer: »die strudlhofstiege oder melzer und die tiefe der jahre« (i95i) - eine wien-legende

Bühne des Lebens Anderen Rang und andere Färbung als in der Literatur Deutschlands und der Schweiz haben Vergangenheit und Geschichte in der österreichischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Ãœbernimmt in der Schweiz das Jahrhundert eine gefestigte demokratische Staatsform und reicht sie an das nä .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Dieter wellershoff: »der liebeswunsch« (2000) - der liebesroman an der jahrhundertwende

Im Konflikt mit der gesetzestreuen Ehemoral Mythologie und Geschichte haben die Stoffe der großen Liebesgeschichten überliefert, die Literatur hat die archetypischen Liebespaare unsterblich gemacht: Dido und Äneas, Hero und Leander, Tristan und Isolde, Abälard und Heloise, Romeo und Julia. Und i .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Kinderliteratur der kunstmoderne; künstlerbilderbücher

Als der Malerdichter Kreidolf 1898 sein erstes, noch selbst lithographiertes Bilderbuch Blumen-Märchen veröffentlichte, wurde dieses in Kreisen der Kunsterziehungsbewegung sofort als Typus eines neuen, modernen Bilderbuchs aufge nommen. In ihm zeigten sich bereits die für Kreidolf typischen Merkmal .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » OTTO BRUNKEN

Die siebziger und achtziger jahre: aufbrüche und behinderung kindlichen lebens - der traum vom reisen und von einer insel der schwäne

Der entscheidende Einschnitt in der kinderliterarischen Entwicklung der DDR liegt an der Wende von den sechziger zu den siebziger Jahren. In dieser Zeit beginnen Wandlungen, die dann in den siebziger und achtziger Jahren ihre volle Ausprägung erfahren und die einen Paradigmenwechsel bedeuten. Welch .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » KARIN RICHTER

Max von der grün das stenogramm

l. Erster Arbeitsschritt: Plenum 1.2. 1.3. 1.4. Lernziele: — Gliederungsabschnitte der Erzählung gegeneinander abgrenzen; — erkennen, daß es weniger auf den Unfall selbst als auf seine Impulsfunktion für bestimmte Reaktionen und Verhaltensweisen der Vorbeifahrenden ankommt; -— Indizi .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Daseinsernst und komik: familienbilder in der kinder-und jugendliteratur der 80er und 90er jahre

Veränderte Familienerfahrungen heute aufwachsender Kinder - Literatur als zeitdiagnostisches Medium Aktuelle Forschungsergebnisse der Gesellschaftswissenschaften - vor allem der Jugend- und Familiensoziologie - zeigen eine Reihe von Strukturveränderungen innerhalb der für Kinder zentralen Lebensw .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » HANNELORE DAUBERT

Der lange weg der fremden in die gemeinschaft: von 'till eulenspiegel über das volksbuch vom 'dr. faust bis zu 'irgendwie anders

Die ersten großen Außenseiter, die die Kinder- und Jugendliteratur bis in die Gegenwart begleiten - wenn auch in Adaptionen unterschiedlicher Art -, sind die Helden der klassischen Sagen des Altertums, wie Prometheus und Herakles. Sie stehen auf wider die Götter bzw. den Göttervater Zeus. Sie vollbr .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » GUDRUN SCHULZ

Kurt hager - aus: zu fragen der kulturpolitik der sed, referat auf der 6. tagung des zentralkomitees der sed

[...] Die sozialistische Gesellschaft ist die einzig rechtmäßige Erbin aller fortschrittlichen geschichtlichen Leistungen und Traditionen, allen Strebens nach einem menschenwürdigen Dasein. In der DDR wird schon viel getan, damit das große kulturelle und künstlerische Erbe zum festen Besitz der Ar .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Autorenkollektiv - historisch-inhaltliche konzeption der geschichte der deutschen literatur von der aufklärung bis zur gegenwart

Die literarische Bewegung des Sturm und Drang basierte auf der vor der Französischen Revolution letzten akuten Krisenphase der deutschen Feudalordnung um 1770. Ihren verschiedenen Gruppen ist gemeinsam, daß der Antagonismus von feudalständischer Ordnung und den Lebensinteressen des dritten Standes i .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Von der vormodernen zur modernen gedichtpoetik

Die Wende zur lyrischen Moderne, die gattungsgeschichtliche Zäsur um 1890, bewirkte auch auf dem Feld der Gedichtpoetik einschneidende Veränderungen. Sie lassen sich exemplarisch und kontrastiv an programmatischen Statements von Theodor Storm auf der einen und Hugo von Hofmannsthal und Stefan George .....
[ mehr ]
Index » Lyrik des 20. Jahrhunderts (1900-1945) » Lyrische Moderne um 1890

Der ästhetische maßstab - eopold andrians garten der erkenntnis und hugo von hofmannsthals ein brief

I. Die Priorität der Kunst vor dem Leben führt in der Prosa des Asthetizismus zu einer Gestaltung von Personen, an denen ästhetisches Verhalten als reales inszeniert wird. Die handelnden Personen verhalten sich in der Fiktion gegenüber ihrer Umwelt ästhetisch, sie tun dies jedenfalls entschiedener .....
[ mehr ]
Index » Kontextualisierung und Analyse -Zur Literatur der Goethezeit, des ausgehenden 19. und 20. Jahrhunderts

Der blick nach mittel- und südosteuropa in der literaturgeschichte von nagl/zeidler

Die Deutsch-Österreichische Literaturgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Dichtung in Österreich-Ungarn, herausgegeben zunächst von Johann Willibald Nagl und Jakob Zeidler, nach dem Tod von Zeidler fortgesetzt von Eduard Castle, dieses vierbändige Werk, ist zweifellos auch heute n .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Der simplicissimus (i668) - roman von hans jakob christoffel von grimmeishausen

Hans Jakob Christoffcl von Grimmelshausen wird als Begründer des deutschen Prosaromans angesehen, das Werk geht auf Grim-mclshauscns Erfahrungen im Dreißigjährigen Krieg zurück. Im hessischen Gelnhausen wuchs er im einfachen, protestantischen Bürgermilieu auf und geriet mit 15 jähren unter die Söld .....
[ mehr ]
Index » Literatur & Sprache » Meisterwerke

Auf der suche nach der verlorenen zeit (i9i3-i927) - roman von marcel proust

Die >Suche nach der verlorenen Zeil< war Prousts Lebenswerk. Die markanten historischen Kck-daten der geschilderten 42 Jahre sind das Knde des deutsch-französischen Krieges 1870/71 und das Knde des Lrsten Weltkrieges 1918. Beinahe ein Lebenswerk ist auch die Lektüre der 15 Bünde mit ihren über 4000 .....
[ mehr ]
Index » Literatur & Sprache » Meisterwerke

Von heidegger zu derrida: kritik der metaphysik

Die latente Wirkung von Nietzsches Philosophie in Martin Heideggers Werk könnte zum Gegenstand einer umfangreichen Studie werden. Am Ende dieses Kapitels ist es allenfalls möglich, die philosophischen Probleme zu streifen, die Nietzsche mit Heidegger und diesen mit Derrida verbinden. Jacques Tamini .....
[ mehr ]
Index » Ästhetische Theorie, Dialektik und Dekonstruktion

Babel oder die unmögliche Ãœbersetzung: von benjamin zu derrida und de man

Walter Benjamin und Jacques Derrida stimmen in der Ansicht überein, daß, wie Benjamin es ausdrückt, die Sprache »nicht ein verabredetes System von Zeichen ist«1", und die Signifikanten folglich nicht als konventionelle Markierungen universell geltender Begriffe im Sinne von Saussure aufzufassen sind .....
[ mehr ]
Index » Derrida: Dekonstruktion, Philosophie und Literaturtheorie

Kalendererzählungen der jahrhundertwende

Noch 1911 stellte Adolf Meschendörfer die gleichen Anforderungen an die Kalender wie etwa Traugott Teutsch zwanzig oder dreißig Jahre früher; ein Zeichen dafür, daß das Niveau noch keineswegs zufriedenstellend war: 'Der Kalender ist das einzige Buch, welches der Kleinbürger und der Bauer sich alljäh .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Der dichter der modernität

Mit Baudelaire wurde die französische Lyrik zu einer europäischen Angelegenheit. Man sieht das an der Wirkung, die sie von nun an auf Deutschland, England, Italien und Spanien ausübte. In Frankreich selbst zeigte sich bald, daß Ströme anderer, erregenderer Art von Baudelaire ausgingen als von den Ro .....
[ mehr ]
Index » Autoren » BAUDELAIRE

Der outsider: exponent der elite

Hier wird der Abenteurer und Außenseiter zum Exponenten der Elite. Ein Blick in die Literatur der ersten Jahrhunderthälfte läßt als repräsentative Figur den 'Outsider" erkennen. Da ist der Mythus um Rimbaud, den in Deutsch» land Stefan Zweig und A. Wolfenstein gefördert haben. Da ist der Mythus um V .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » WANDLUNGEN DES ROMANS

 Tags:
Grün,  Max  der    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com