Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Textsammlung zur deutschen literaturgeschichte

Index
» Textsammlung zur deutschen literaturgeschichte
» BERTOLT BRECHT - Nicht nur Spiegel der Wahrheit

BERTOLT BRECHT - Nicht nur Spiegel der Wahrheit



Denken wir immer daran, die Entpersönlichung ist ein Zeichen der Kraft. Wir müssen den Gegenstand in uns aufnehmen, er muß in uns kreisen und wieder aus uns herausgehen, ohne daß man diese wunderbare Verwandlung hegreifen kann. Unser Herz darf nur die Herzen der anderen fühlen. Wir müssen Spiegel sein, die die Wahrheit außer uns reflektieren.

     
Wir müssen nicht nur Spiegel sein, welche die Wahrheit außer uns reflektieren. Wenn wir den Gegenstand in uns aufgenommen haben, muß etwas von uns dazukommen, bevor er wieder aus uns herausgeht, nämlich Kritik, gute und schlechte, welche der Gegenstand vom Standpunkt der Gesellschaft aus erfahren muß. So daß, was aus uns herausgeht, durchaus Persönliches enthält, freilich von der zwiespältigen Art, die dadurch entsteht, daß wir uns auf den Standpunkt der Gesellschaft stellten.

     
Entstanden: um 1

  
   Erstdruck: Unter dem Titel: Wir müssen nicht nur Spiegel sein. In: B. Brecht: Ãœber
Lyrik. Zusammenstellung und Redaktion Elisabeth Hauptmann und Rosemarie Hill.
      Aufbau-Verlag. Berlin und Weimar 1964.
      Textvorlage: Bertolt Brecht: Schriften zur Literatur und Kunst. Redaktion: Werner
Hecht, Bd. 2. Berlin und Weimar 1966, S. 341-342.

 Tags:
BERTOLT  BRECHT  -  Nicht  nur  Spiegel  der  Wahrheit    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com