Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Textsammlung zur deutschen literaturgeschichte

Index
» Textsammlung zur deutschen literaturgeschichte
» BERTOLT BRECHT - Über den formalistischen Charakter der Realismustheorie

BERTOLT BRECHT - Über den formalistischen Charakter der Realismustheorie



Die Erinnerung an den Expressionismus ist fr viele eine Erinnerung an freiheitliche Stimmungen. Ich selbst war auch damals gegen das 'sich ausdrcken" als Beruf. Ich stand skeptisch vor diesen peinlichen, beunruhigenden Unfllen, wo einer 'auer sich gert". Wohin gert er da? Es wurde bald darauf klar, da sie sich nur von der Grammatik befreit hatten, nicht vom Kapitalismus. [...]
Fr mich ist der Expressionismus nicht nur eine 'peinliche Affre", nicht nur eine Entgleisung. Der Grund: weil ich ihn berhaupt nicht nur als 'Phnomen" betrachte und ihn mit einem Zettel versehe. Da gab es viel zu lernen fr Realisten, die ja auf Lernen aus sind und den Dingen die praktische Seite abzugewinnen suchen. Bei Kaiser, bei Sternberg, bei Toller, bei Goering gab es Ausbeute fr den Realisten. [...]
Entstanden: etwa 1938.
      Erstdruck und Textvorlage: Bertolt Brecht: Schriften zur Literatur und Kunst, Redaktion Werner Hecht. Bd. 2, Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar. 1966, S. 31 — 32.
     

 Tags:
BERTOLT  BRECHT  -  Über  formalistischen  Charakter  der  Realismustheorie    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com