Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Textkritik und textedition
Index » Textkritik und textedition
» Textkritik und Textedition

Textkritik und Textedition



Vorbemerkungen
Die Grundlage alle
r wissenschaftlichen Beschäftigung mit Texten ist ihre Bereitstellung in zuverlässiger Gestalt. Ermittlung und Präsentation des authentischen Wortlauts sind die Aufgaben von Textkritik und Textedition. Je nach den für die literarischen Texte aus verschiedenen Zeiten sehr unterschie [ ... ]
Antike Texte
Entwickelt wurde die Textkritik im Zusammenhang mit der Arbeit an Texten, deren Originale nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Rekonstruktion ihrer Gegenstände war die zentrale Aufgabe der ältesten philologischen Disziplin, der Klassischen Philologie (weshalb die Terminologie der Editionsphilologie [ ... ]
Mittelalterliche Texte
Mit der von Zahl und Qualität der Ãoberlieferungsträger bestimmten Ãoberlieferungslage eines Textes verändern sich auch die Aufgaben und Probleme des Textkritikers und Editors. Vergleichbar mit der Situation des Klassischen Philologen ist die des Herausgebers von mittelalterlichen Texten, die nur in [ ... ]
Neuzeitliche Texte
Die Entscheidung über das angemessene Editionsverfahren hängt von den jeweils unterschiedlichen Bedingungen ab, die sich von Fall zu Fall, aber auch im Laufe der Zeit grundsätzlich wandeln. Die Ãoberlieferungslage literarischer Werke verändert sich vor allem im Zusammenhang mit dem aufkommenden Buch [ ... ]
Angloamerikanische Edition
Dem Selbstverständnis des Editors antiker Werke am nächsten steht heute der Editor angloamerikanischer Prägung. Er sieht seine Aufgabe vor allem in der kritischen Erstellung des idealen Textes, also eines Textes, der der endgültigen - vom Editor zu rekonstruierenden - Autorintention entspricht, die [ ... ]
Neugermanistische Edition
Die kritische Auseinandersetzung mit den Prinzipien der Mischtextedition wurde Mitte des Jahrhunderts zum entscheidenden Impuls in der Entwicklung der neugermanistischen Editionsphilologie. Unter dem Einfluß der sowjetischen >Textologiebesten Text< setzten (vgl. z. B. TomaSevskij 1985) und geprägt v [ ... ]
Die Gestaltung des genetischen Apparats
Die mit einem strikten Textfehlerbegriff und der Orientierung an einer Fassung verbundene radikale Beschränkung des Spielraums editorischer Eingriffsmöglichkeiten wurde als Abdankung des kritischen Herausgebers aufgefaßt und angegriffen (so bei Polheim). Tatsächlich haben sich die Ziele des dokument [ ... ]
Critique genetique
Das Interesse an den Varianten als ein Interesse für die Vorgänge in der »Werkstatt des Dichters« und die Ãoberzeugung von der ästhetischen und semantischen Eigenwertigkeit der Vorstufen steht im Mittelpunkt der critique genetique, die in den siebziger Jahren entstand und seit 1982 am I.T.E.M. (»Ins [ ... ]
Ausblick
Die Bereitstellung des Textes als zentrale Aufgabe von Textkritik und Textedition kann also je nach der - von Entstehungs- und Ãoberlieferungsbedingungen abhängigen - Existenzweise eines Textes (vgl. Grubmüller) sehr unterschiedliche Ziele verfolgen und dementsprechend verschiedene Verfahren implizi [ ... ]

Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com