Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Text,
Index
»
» Text, - deutsche literatur

Text,






Textauswahl und textkritik

Der in der Struktur der Methoden-Ãœbersicht zugrunde gelegte systematische Zusammenhang von Gegenstandswahl, F.rkcnntnis-interesse und Untcrsuchungsvcrlahren gilt auch für die literarische Behandlung eines Themas; es ist repräsentativ oder in diesem halle besser: typisch — für einen Autor. Im zwe .....
[
-praxis/textauswahl-und-textkritik.php" class="alin2">mehr
]
Index » Literaturinterpretation » Literaturaneignung als kommunikative Praxis

Text und kontext

In literaturwissenschafllichen Arbeiten und in der Verständigung über Lektüre ist auf vielfache Art von »Kontexten« die Rede. Bedeutete der Begriff ursprünglich nicht mehr als die >Umgebung< des einzelnen Wortes, Satzes usf. innerhalb eines lextes, so wird heute im Allgemeinen von Kontext mindestens .....
[ mehr ]
Index » Literaturinterpretation » Wirklichkeit - Autor - Text: Produktionsästhetische Analyse

Textsoziologie, textlinguistik, semiotik

Meine Bemerkungen über Stubbs Buch lassen bereits vermuten, daß es mit der Zeit immer schwieriger sein wird, Soziolinguistik und Textsoziologie sauber voneinander zu trennen. Nur jemand, dem enzyklopädisches Klassifizieren und Schemata wichtiger sind als theoretischer Dialog, wird dies bedauern. W .....
[ mehr ]
Index » Ideologie und Theorie » Textsoziologie

Komparatistik und kontextualität: prolegomena zu einer theorie der ,textumgebung

Die Bestimmung von Begriffen wie ,Text , ,Literatur oder ,Fiktionalität zielt auf zentrale Fragen der Literaturwissenschaften und betrifft damit zugleich auch die Komparatistik. Obwohl diese Terminologie gegenüber ihrer Verwendung innerhalb der Einzelphilologien veränderte Akzente setzt, ist der K .....
[ mehr ]
Index » Komparatistik

Der mediale charakter literarischer texte und die reichweite literaturwissenschaftlicher textanalyse

Wer literarische Texte untersucht, tut gut daran zu beachten, dass bei genauer Betrachtung in der Literatur wie in der bildenden Kunst im Grunde nicht ein einziges Medium, sondern mehrere Medien Verwendung finden. Diese grundlegende Vielfalt ihrer Ausdrucksmittel entspringt zunächst dem Unterschied .....
[ mehr ]
Index » Analyse literarischer Texte

Textsicherung und textkritik

In den gängigen Hölderlin-Ausgaben liest der Leser die Verse 91 bis 93 der Hymne « Friedensfeier » so: «Viel hat von Morgen an, / Seit ein Gespräch wir sind und hören voneinander, / Erfahren der Mensch; bald sind wir aber Gesang.» In der von Hölderlin angefertigten, deutlich lesbaren Abschrift des G .....
[ mehr ]
Index » Grundfragen der Literaturwissenschaft

Text und kontext

Erwartungshorizont und lnteressenstruktur als leserseitige Voraussetzungen der je konkreten Lese-Erfahrung und Sinnkonstilution lassen sieh kaum direkt, sondern nur in Bezug attl gleichzeitige und historische Wissens- und l raxishorizontc methodisch reflektieren. Solche für die rezeptionsästhetische .....
[ mehr ]
Index » Literaturinterpretation » Text - Leser - Wirklichkeit: Rezeptionsästhetische Analyse

Kinder- und jugendliteratur in vermittlungskontexten -instanzen der literarischen sozialisation

Welches Gewicht der Lesefähigkeit gesellschaftlich beigemessen wird, erkennt man schon daran, dass mit ihrer Vermittlung traditionell eine Institution beauftragt ist, die Schule. Lange ehe Kinder in der Schule das Lesen lernen, machen sie jedoch entwicklungsbedeutsame Erfahrungen mit Schriftsprache .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » BETTINA HURRELMANN

Anwendungen der klassischen psychoanalyse auf literarische texte

2.1 Analyse literarischer Gestalten Am Anfang der Literaturpsychoanalyse steht die Beschäftigung mit den im Text vorkommenden Gestalten. Schon in der »Traumdeutung« greift Freud des öfteren auf literarische Beispiele zurück, um seine Thesen zu illustrieren. Und in seiner umfangreichsten literaturps .....
[ mehr ]
Index » Verfahren der Textanalyse » Psychologische Zugänge

Kjl im kontext der literaturdidaktischen diskussion seit anfang der 70er jahre

Oben ist schon angedeutet worden, dass die gesellschaftspolitische, wissenschaftliche und didaktische Reformdiskussion zu Beginn der 70er Jahre für die Deutschdidaktik von einschneidender Bedeutung war. Nicht nur die in Literaturwissenschaft und -didaktik herrschende 'werkimmanente Methode" wurde in .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » GUNTER LANGE

Nichtliterarische texte lassen es nicht zu, die poetologische differenz zu denken

Die poetologische Differenz zu denken heißt, den innerfiktionalen Sachverhalt derart in den Griff zu nehmen, dass seine inadäquate Deutung ausgeschlossen wird. Ein solcher Zugriff ist angesichts der Bedeutung eines nichtliterarischen Textes nicht möglich: eine historische Abhandlung über Alexander d .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Beispiele von bild-text-interdependenzen

Textlich-bildnerische Erzählformen können sich im Bilderbuch vom einfachen, geradlinigen Verlauf, in dem sich Handlungselemente additiv verknüpfen bis zu mehrsträngigen Verläufen auf unterschiedlichen Bewusstseinsebenen spannen . Ebenso wie Texte besitzen auch Bilder und Bildfolgen narrative Qualit .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » JENS THIELE

Auf der suche nach einer neuen intensität stimmenspiele und ernst der stimme in den texten von annie zade

Die Texte der 1948 geborenen Autorin, bisher drei seit 1979 veröffentliche "Stücke", sind Gratwanderungen, Grenzgänge zwischen Prosa, Lyrik und Theater. Es sind Sondierungen von Stimmen, die unsicheres Terrain betreten, Figuren, die ineinander aufgehen oder sich spalten. Einiges erinnert an eine Wie .....
[ mehr ]
Index » Die Generation der 80er Jahre

Intertextualität in romanen von michel braudeau, camille laurens und michel rio

I Mit seltener Einmütigkeit wird die Intertextualität von der Forschung als ein wesentliches Charakterisierungsmerkmal postmoderner Texte betrachtet, die Technik des Verweisens eines Textes auf andere Texte von manchen geradezu als das Kennzeichen des postmodernen Romans definiert. So schreibt etwa .....
[ mehr ]
Index » Die Generation der 80er Jahre

Zur bewertung der texte

Ist es überhaupt notwendig, dass Kinder und Jugendliche Gedichte, Theaterstücke und erzählende Texte zu ökologischen Themen kennen lernen? Genügt es nicht, wenn sie sich mit Hilfe der zahlreichen Sachbücher über Natur und Umwelt informieren? Seit der durch Wolgast initiierten Debatte über 'Das Elend .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » DAGMAR LINDENPÜTZ

Titelträume sind in den sand geschriebene prä-texte

Es lässt sich nun sagen, was mit dem Ausdruck >Titelträume< gemeint ist. Titelträume sind die Träume, in die man bei der Lektüre von Titeln versinkt, deren Texte man nicht kennt. Es sind Träume ohne Text, die dennoch auf den unbekannten Text bezogen sind, auf den sich der Titel bezieht: Träume auf e .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Den text frei fließen lassen

Dies ist wohl das Wichtigste, was man begreifen und lernen muss, wenn man Schreibstörungen abbauen möchte: nämlich, dass man wegkommen muss vom Schreiben-müssen, vom Schreiben-wollen und dass man stattdessen zulässt, dass der Text wirklich aus einem herausfließt. Das laute Aussprechen der sich forme .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Die Gruppe als Ko-Autor und »selbst gewählte Familie«

Wandlungen im formenarsenal von prosatexten der kjl

Fanden also zunächst die thematischen, weithin als Enttabuisierung empfundenen Aspekte Interesse, drängte sich nach und nach, stärker dann in den 80er und 90er Jahren, auch die literarästhetische Dimension in den Vordergrund. Bezogen auf den realistischen Kinder- und Jugendroman . stellt sich diese .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » WILHELM STEFFENS

Literarische titel sind eine eigenständige textsorte

Manches Mal macht der Haupttitel eines Textes auf dessen literarische Gattung aufmerksam. So hat Goethe eine Ballade mit dem Titel Ballade geschrieben, ein Märchen mit dem Titel Das Märchen, eine Novelle mit dem Titel Novelle, und im Nachlass von Georg Trakl findet sich ein Gedicht mit dem Titel Ged .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Selbsterfahrungstexte sind noch keine literatur

Die Beispiele ließen sich beliebig vermehren. Allerdings kommt beim wirklichen Dichter noch etwas hinzu, was über die reine Selbsterfahrung und ihre spontane Niederschrift in Rohtexten beträchtlich hinausgehen kann . Von Franz Kafka hieß es bei einem Symposium zu seinen Ehren mit dem programmatische .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Sich schreibend selbst erfahren

Intertextualität

2.1 Julia Kristeva und poststrukturalistische Intertextualitäts- konzepte Bachtins Ideen blieben jahrzehntelang weitgehend unbeachtet. In den sechziger Jahren wurden dann die beiden Bücher über Dosto-evskij und Rabelais sowie einige Aufsätze gedruckt und einem größeren Publikum in der Sowjetunion b .....
[ mehr ]
Index » Verfahren der Textanalyse » Dialogizität, Intertextualität, Gedächtnis

Text als handlung

In der Nachfolge und Weiterentwicklung von Jaul.V Rczeptionsäs-thetik schlug Karlheinz Slicrle vor, den Handlungsbegriffzur tragenden Kategorie literaturwissenschaftlicher TextmodcÃœc zu machen: ,,Versieht man Texle als Fixierungen von kontinuierlichen Sprachhandlun-gen, so muß der allgemeinste Bez .....
[ mehr ]
Index » Literaturtheorien » Literaturwissenschaftliche Rezeptions- und Handlungstheorien

Romantik - ein literarischer begriff im historischen kontext

Der Begriff Romantik tauchte erstmals Ende des 18. Jahrhunderts auf. Er wurde aus den beiden Adjektiven romanisch bzw. romantisch ab- geleitet. Ursprünglich bezeichneten sie die Dialekte und späteren nationalen Volkssprachen, die sich aus dem Lateinischen entwickelt .....
[ mehr ]
Index » Romantik (1795-1835)

Text

Der Ansatz einer explizit auf die Ebene des Textes gerichteten literatursoziologischen Analyse ist - so überraschend das klingen mag -relativ neu. Zwar haben vor allem Vertreter der marxistischen Literaturtheorie immer auch Texte in ihre Analysen einbezogen. Die Literarizität der Texte wurde dabei j .....
[ mehr ]
Index » Voraussetzungen und Grundfragen der Literaturwissenschaft » Literatur - Literaturbetrieb - Literatur als System

Kultureller wandel und textverstehen - ein unabgeschlossener prozeß

Die Auseinandersetzungen um die Grundlagen des Textverstehens in den Literaturwissenschaften sind Teil eines kulturellen Wandels in der Gegenwart . Auf die Widersprüchlichkeit und Unabgeschlossenheit dieses Prozesses, in dem literarische Texte aus ihren uns vertrauten kulturellen, sozialen und insti .....
[ mehr ]
Index » Grundfragen der Textanalyse » Problematisierungen der Hermeneutik im Zeichen des Poststrukturalismus




Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com