Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


SCHILLER
Index
»
» SCHILLER - deutsche literatur

SCHILLER






Schiller, friedrich

Geb. 10.11.1759 in Marbach am Neckar; gest. 9.5.1805 in Weimar »Ich möchte nicht gern in einem anderen Jahrhundert leben und für ein anderes gearbeitet haben. Man ist ebensogut Zeitbürger als man Staatsbürger ist; und wenn es unschicklich ist, ja unerlaubt gefunden wird, sich von den Sitten und Gew .....
[

lass="alin2">mehr
]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Schillers geisterseher in der tradition der schauerliteratur

'Der Geisterseher ", so Varney in seiner Studie über die Prosawerke Schillers, 'atmet ganz den Geist des Schrecklichen, und das schon deshalb, weil über dem Ganzen die Schatten des Helldunkels lagern". Dieses Helldunkel, in dessen Zwielicht sich mysteriöse Dinge abspielen, macht den Roman zu einem .....
[ mehr ]
Index » Friedrich Schiller: Der Geisterseher » Schauerroman und Kriminalgeschichte: Rationaler Irrationalismus und irrationaler Rationalismus

Schiller und die kriminalliteratur

Aber auch eine andere, in ihrer spezifischen Ausprägung neuartige Gattung kündigt sich in Schillers Romanfragment bereits an: die Kriminalliteratur, beziehungsweise die Detektivgeschichte. Auch hier müssen wiederum die Namen Hoffmann und Poe erwähnt werden, gelten diese doch als Begründer dieses Gen .....
[ mehr ]
Index » Friedrich Schiller: Der Geisterseher » Schauerroman und Kriminalgeschichte: Rationaler Irrationalismus und irrationaler Rationalismus

The x-files und schillers geisterseher

Die Fernsehserie The X-Files läßt sich in vielerlei Hinsicht mit Schillers Roman Der Geisterseher vergleichen. Der Vergleich eines deutschen Klassikers mit einer amerikanischen Unterhaltungsserie mag auf den ersten Blick wie ein Sakrileg wirken, doch die bisherigen Ausführungen zu Schillers Geisters .....
[ mehr ]
Index » The Truth is Out There - Die Fernsehserie The X-Files

Friedrich schiller - aus: was heißt und zu welchem ende studiert man universalgeschichte?

Unser menschliches Jahrhundert herbey zu führen haben sich — ohne es zu wissen oder zu erzielen — alle vorhergehenden Zeitalter angestrengt. Unser sind alle Schätze, welche Fleiß und Genie, Vernunft und Erfahrung im langen Alter der Welt endlich heimgebracht haben. [...] Ein edles Verlangen muß in u .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Dieter schiller - unser traditionsverhältnis und das klassische erbe

Doch zeigen schon die Debatten der dreißiger Jahre, daß [...] ein sozialistisches Verhältnis zu den Traditionen des progressiven bürgerlichen Humanismus, zum Erbe der bürgerlichen Emanzipationsbewegung nicht bei einer bloßen Identifikation stehenbleiben kann. Seine schöpferische Aneignung verlangt d .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Friedrich schiller - vorrede zur ersten ausgabe der 'räuber

Da sie [die dramatische Methode] uns ihre Welt gleichsam gegenwärtig stellt, und uns die Leidenschaften und geheimsten Bewegungen des Herzens in eigenen Äußerungen der Personen schildert, so wird sie auch gegen die beschreibende Dichtkunst um so mächtiger würken, als die lebendige Anschauung kräfti .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Friedrich schiller - was kann eine gute stehende schaubühne eigentlich wirken?

[Die Schaubühne als eine moralische Anstalt betrachtet] Die Gerichtsbarkeit der Bühne fängt an, wo das Gebiet der weltlichen Gesetze sich endigt. Wenn die Gerechtigkeit für Gold verbündet und im Solde der Laster schwelgt, wenn die Frevel der Mächtigen ihrer Ohnmacht spotten und Menschenfurcht den .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Friedrich schiller - Ãœber bürgers gedichte

[...] solange zwischen dem sittlich ausgebildeten, vorurteilsfreien Kopf und dem Dichter ein andrer Unterschied stattfindet, als daß letzterer zu den Vorzügen des erstem das Talent der Dichtung noch als Zugabe besitzt, so lange dürfte die Dichtkunst ihren veredelnden Einfluß auf das Jahrhundert verf .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Friedrich schiller - Ãœber naive und sentimentalische dichtung

[...] Die Dichter sind überall, schon ihrem Begriffe nach, die Bewahrer der Natur. Wo sie dieses nicht ganz mehr sein können und schon in sich selbst den zerstörenden Einfluß willkürlicher und künstlicher Formen erfahren oder doch mit demselben zu kämpfen gehabt haben, da werden sie als die Zeugen .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Johann wolfgang goethe und friedrich schiller - Ãœber epische und dramatische dichtung

Der Epiker und Dramatiker sind beide den allgemeinen poetischen Gesetzen unterworfen, besonders dem Gesetze der Einheit und dem Gesetze der Entfaltung; ferner behandeln sie beide ähnliche Gegenstände und können beide alle Arten von Motiven brauchen; ihr großer wesentlicher Unterschied^ beruht aber d .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Rosa luxemburg - franz mehring — schiller â–  ein lebensbild für deutsche arbeiter

'Ein Lebensbild" hat Mehring seine Schillerbroschüre genannt, und das ist sie im wahren Sinne des Wortes. Nicht eine Biographie, eine landläufige chronologische Sammlung von Daten aus einem Leben, sondern ein wirkliches Bild, ein plastisches, harmonisches Gemälde, das durch die klare Zeichnung und e .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Die 'leichenöffnung des lasters - friedrich schiller: der verbrecher aus verlorener ehre.

Entstehung Einzelheiten der Entstehungsgeschichte sind unbekannt. Schiller schickte das fertige Manuskript am 29. November 1785 an den Verleger Göschen. In einem Brief vorn 13. Eehruar 1786 schreibt er ihm, es sei gegen seinen 'Wunsch, daß einige Artikel dieses Hefts, wozu ich ausdrüklich fremde Ze .....
[ mehr ]
Index » Sturm und Drang Epoche » Lyrik

Adelssatire und bürgerliches ethos friedrich schiller: kabale und liebe

Analyse Schiller schrieb Kabale und Liebe /.wischen dem Herbst 1782 und Mitte Februar 1783; Ende April, Anfang Mai desselben Jahres überarbeitete er den Text auf Wunsch des Freiherrn von Dalberg für die Mannheimer Bühne. Dort wurde das Drama am 17. April 1784 nach der Frankfurter Uraufführung am 15 .....
[ mehr ]
Index » Sturm und Drang Epoche » Das nicht aristotelische Drama

Friedrich schiller: die räuber

Analyse Die Arheit an den Räubern begann Schiller wahrscheinlich schon als Eleve der Karlsschule im Jahre 1 776. Die Vorbereitung seiner Prüfungen hinderte ihn dann an der Arbeit, so daß sein letztes Jahr auf der Akademie 1779/80 als Entstehungszeit anzusetzen ist. Im Frühjahr 1781 erschien die ers .....
[ mehr ]
Index » Sturm und Drang Epoche » Das nicht aristotelische Drama

Friedrich schiller (i759-i805)

Friedrich Schiller gilt bis heute als der klassische Dichter und Denker, der die deutsche Kultur und Sprache nachhaltig mit geprägt hal. Kr wuchs im würtlembergi-schen Marbach in ärmlichen Verhältnissen auf. Im strengen Umfeld einer Mililärhochschule studierte erzunächsl Jura, dann Medizin, ab 1780 .....
[ mehr ]
Index » Literatur & Sprache » Persönlichkeiten

Zu einem spitzbuben will s grütz! - Ãœber friedrich schiller

Der Regimentsarzt S. siebt sich im Zimmer um, das er zu Stuttgart Im Kleinen Graben mit dem Leutnant Kampf teilt. Der Zimmergenosse ist abwesend, er hat Dienst auf der »So-litude«, wo beute Abend ein Empfang für den russischen Großfürsten Paul und dessen brau Maria Teodora, die Nichte des regierende .....
[ mehr ]
Index » EINE LITERATURGESCHICHTE IN GESCHICHTEN

Friedrich schiller

Johann Christoph Friedrich Schiller wird am 10. November 1759 in Marbach geboren. Der Vater, Johann Kaspar Schiller, ist Wundarzt und Offizier. Die Mutter, Dorothea Kodweiß, ist die Tochter eines Gastwirts aus Marbach. Friedrich wird im Elternhaus durch den schwäbischen Pietismus geprägt. 1767 tr .....
[ mehr ]
Index » EINE LITERATURGESCHICHTE IN GESCHICHTEN

Schiller, friedrich von

Friedrich von Schiller gilt neben -> Goethe als der Repräsentant des Sturm und Drang sowie der deutschen Klassik. Neben seiner Lyrik und seinen Dramen nimmt sich das erzählerische Werk Schillers eher bescheiden aus. Von hoher Bedeutung sind indes seine theoretischen Schriften. Schiller wuchs als So .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Schiller, friedrich

An die Freude Wanstetten, Mario W. von. In: Revue des lan- gues Vivantes 22, 1956, S. 544 - 559. Muschg. Walter. In: Wort in der Zeit 4, 1958, S. 557 - 559. Falkenstein, Henning. In: Gedankenlyrik, 1963, S. 38 - 44. Keller. Werner. In: Pathos, 1964, S. 144 - 151. Hienger. Jörg. In: Hienger .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Der handschuh - friedrich schiller

Vor seinem Löwengarten, Das Kampfspiel zu erwarten, Saß König Franz, Und um ihn die Großen der Krone, 5 Und rings auf hohem Balkone Die Damen in schönem Kranz. Und wie er winkt mit dem Finger, Auf tut sich der weite Zwinger, Und hinein mit bedächtigem Schritt 10 Ein Löwe tritt, Und sieht sich s .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Die bürgschaft - friedrich schiller

Zu Dionys, dem Tyrannen, schlich Dämon, den Dolch im Gewände; Ihn schlugen die Häscher in Bande. 'Was wolltest du mit dem Dolche, sprich!" 5 Entgegnet ihm finster der Wüterich. 'Die Stadt vom Tyrannen befreien!" 'Das sollst du am Kreuze bereuen." 'Ich bin", spricht jener, 'zu sterben bereit Und bit .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Im sturm und drang - schiller

Schillers dichterisches Schaffen stand zu seinem Beginn noch ganz unter dem Eindruck der Geniezeit des Sturm und Drang. Im Gegensatz zu Goethes vom Gefühl beeinflußten Liedern ist Schillers frühe Lyrik stärker vom Gedanklichen her bestimmt. In der von ihm Anfang 1782 herausgegebenen 'Anthologie auf .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

'in tyrannos! - schubart und schiller

Der Ruf 'In tyrannos!" wurde für Christian Friedrich Daniel Schubart und den jungen Friedrich Schiller zum politisch-literarischen Programm. Der schwäbische Sturm und Drang hatte eine radikalere Ausprägung als andernorts; denn Schubart wie Schiller hatten landesväterliche Willkür am eigenen Leib .....
[ mehr ]
Index » Sturm und Drang (1770-1785)

Schiller nach der bucht aus stuttgart

Nach der Flucht aus Stuttgart im Jahre 1782 war Schiller auf die Hilfe von Freunden angewiesen. Seine Anstellung als Theaterdichter in Mannheim dauerte nur ein Jahr. Trotz der finanziellen Not und des Wanderlebens vollendete er den Fiesco und Kabale und Liebe , begann er die Arbeiten am Don Carlos .....
[ mehr ]
Index » Klassik (1786-1805)





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com