Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Schenk,
Index
»
» Schenk, - deutsche literatur

Schenk,






Erinnerung an samuel kastriener - zum wirken des banater jüdischen autors in der zwischenkriegszeit

Unter den Zeitgenossen bekannt und von ihnen geschätzt, ist Samuel Kastriener, der Temeswarer Publizist und Buchautor, in der Erinnerung der Nachwelt kaum noch eine Bezugsperson. In Anton Peter Petris Lexikon des Banater Deutschtums, 1992 erschienen, das von Fall zu Fall auch deutschsprachige Banate .....
[
tp://www.litde.com/sthetik-und-minderheitenraum-aspekte-der-deutschen-regionalliteraturen-in-rumnien/erinnerung-an-samuel-kastriener-zum-wirken-des-banater-jdischen-autors-in-der-zwischenkriegszeit.php" class="alin2">mehr
]
Index » Ästhetik und Minderheitenraum -Aspekte der deutschen Regionalliteraturen in Rumänien

Schenk, johannes

Bericht der Knopfpresserin Olga Baschba Gnüg, Hiltrud. In: Aufbrüche, 1979, S. 37 -38. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Schenkendorf, max von

Freiheit Neis, Edgar. In: Politisch-soziale Zeitgedichte, 1971, S. 96 - 99. Hoefert, Sigfrid. In: Crisis and Commitment, 1983, S. 100 - 107. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Schenken - joachim ringelnatz

Schenke groß oder klein, Aber immer gediegen. Wenn die Bedachten Die Gaben wiegen, Sei dein Gewissen rein. Schenke herzlich und frei. Schenke dabei Was in dir wohnt An Meinung, Geschmack und Humor, So daß die eigene Freude zuvor Dich reichlich belohnt. .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Max von schenkendorf (i783-i8i7)

Mutterspradie, Mutterlaut. Wie so wonnesam, so traut! Erstes Wort, das mir erschallet, Süßes, erstes Liebeswort, Erster Ton, den ich gelallet, Klingest ewig in mir fort. Wie Körner war auch Max von Schenkendorf Sänger und Kämpfer zugleich. Der aus Tilsit stammende, in Koblenz verstorbene Dichter .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE ROMANTIK

Stoffgeschenke

Viele Dichter kennen die schrecklichen Momente oder sogar Phasen, in denen ihnen überhaupt nichts einfällt. Nicht einmal ein Stoff, um darüber zu schreiben. Wenn man mutig ist und seine Scham überwindet, kann man sich ein Beispiel an einem der bedeutendsten russischen Autoren nehmen. Nikolai Gogol .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Die Karte der »Schatzinsel«

Geschenke

Mit der Beschenkung der Gäste und einem großen Abschieds-zeremoniell ging das Fest zu Ende. Je wertvoller die Geschenke waren, um so deutlicher offenbarten sie Macht und Reichtum des Gastgebers und um so schöner bewies sich seine höfische Tugend der Freigebigkeit. Manchmal war schon die Einladung zu .....
[ mehr ]
Index » Höfische Feste - Das Protokoll der Umgangsformen

Das letzte geschenk der götter

Wer mag die ersten Buchstaben geschrieben haben? Die Wurzeln des Schreibens sind im Dunkel der - schriftlosen - Vorgeschichte verborgen. Aber das Schreiben war für die Menschen schon von Anbeginn ihrer schriftlichen Existenz mit einem besonderen Nimbus umgeben. Es wurde als Besitz geistiger Macht be .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Das letzte Geschenk der Götter

Das letzte geschenk

Seit der Mensch schreiben kann, hat er eine ungeheure Erweiterung seines Bewusstseins erfahren. Danach waren die Götter nicht mehr nötig; sie konnten sich nun von ihrer Schöpfung und ihren Geschöpfen zurückziehen. Götter sind rein geistige Gebilde. Mit dem Aufkommen der Literatur, die ja ursprüngli .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Das letzte Geschenk der Götter





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com