Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


mannsthal
Index
»
» mannsthal - deutsche literatur

mannsthal






Der ästhetische maßstab - eopold andrians garten der erkenntnis und hugo von hofmannsthals ein brief

I. Die Priorität der Kunst vor dem Leben führt in der Prosa des Asthetizismus zu einer Gestaltung von Personen, an denen ästhetisches Verhalten als reales inszeniert wird. Die handelnden Personen verhalten sich in der Fiktion gegenüber ihrer Umwelt ästhetisch, sie tun dies jedenfalls entschiedener .....
[
ref="http://www.litde.com/kontextualisierung-und-analyse-zur-literatur-der-goethezeit-des-ausgehenden-und-jahrhunderts/der-sthetische-mastab-eopold-andrians-garten-der-erkenntnis-und-hugo-von-hofmannsthals-ein-brief.php" class="alin2">mehr
]
Index » Kontextualisierung und Analyse -Zur Literatur der Goethezeit, des ausgehenden 19. und 20. Jahrhunderts

Hugo von hofmannsthal (i774-i929): was ist die welt? - schönheit als droge

Was ist die Welt? Ein ewiges Gedicht, Daraus der Geist der Gottheit strahlt und glüht, Daraus der Wein der Weisheit schäumt und sprüht, Daraus der Laut der Liebe zu uns spricht, Und jedes Menschen wechselndes Gemüt, Ein Strahl ists, der aus dieser Sonne bricht, Ein Vers, der sich an tausend andre f .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Feier später Schönheit

Hugo von hofmannsthal (i874-i929)

verbindet in bewundernswerter Weise die Kultur des alten Ã-sterreich mit weltmännisch-abendländischer Bildung. Achtzehnjährig schrieb er den 'Tod des Tizian" und ein Jahr darauf das dichterische Kleinod 'Der Tor und der Tod". Die Stoffe der späteren Werke entlehnte Hofmannsthal vielfach älteren Di .....
[ mehr ]
Index » VOM NATURALISMUS ÜBER DIE JAHRHUNDERTWENDE » Der Symbolismus

Was ist die welt? - hugo von hofmannsthal

Was ist die Welt? Ein ewiges Gedicht, Daraus der Geist der Gottheit strahlt und glüht, Daraus der Wein der Weisheit schäumt und sprüht, Daraus der Laut der Liebe zu uns spricht 5 Und jedes Menschen wechselndes Gemüt, Ein Strahl ists, der aus dieser Sonne bricht, Ein Vers, der sich an tausend andre .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Vorfrühling - hugo von hofmannsthal

Es läuft der Frühlingswind Durch kahle Alleen, Seltsame Dinge sind In seinem Wehn. 5 Er hat sich gewiegt, Wo Weinen war, Und hat sich geschmiegt In zerrüttetes Haar. Er schüttelte nieder 10 Akazienblüten Und kühlte die Glieder, Die atmend glühten. Lippen im Lachen Hat er berührt, 15 Die weichen .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Hofmannsthal, hugo von

Auch hier beweget sich Pereis, Christoph. In: Hofmannsthal-Jb 1, 1993, S. 8- 18. Ballade des äußeren Lebens Weissenberger, Klaus. In: Formen der Elegie, 1969, S. 80 - 82. Schier, Rudolf Dirk. In: Ã-sterreich 17, 1973, S. 218 - 226. Mennemeier, Franz Norbert. In: Die deutsche Lyrik 2, 19 .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Hofmannsthal, hugo von

»Allzugenau war es ihm sichtbar, daß er allüberall auf verlorenem Posten stand: aussichtslos war der Weiterbestand der österreichischen Monarchie, die er geliebt hatte und nie zu heben aufhörte; aussichtslos war die Hinneigung zu einem Adel, der nur noch ein karikaturhaftes Scheindasein führte; auss .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Hofmannsthal, hugo von

Hugo von Hofmannsthal ist einer der bedeutendsten Vertreter des österreichischen Impressionismus und Symbolismus. In seinen Gedichten, Erzählungen, Essays und Dramen wie Jedermann beschreibt er die Themen und Stimmungen des Fin de Siede: Schönheit und Tod, Fremdheit des Lebens und Introversion als .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Hofmannsthal

In Hermann Brochs Essay 'Hofmannsthal und seine Zeit" wird das Verhalten des Dichters aus soziologischen Voraus» Setzungen deduziert. So bestechend die Analyse durchge= führt ist: indem Broch die gesellschaftlichen Realitäten als bestimmend an den Anfang stellt, deutet er künstlerisches Verhalten al .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » GRUNDSITUATION DER LYRIK

Hugo von hof mannsthal

Literarhistorisch ordnet man das Schaffen des Dichters häufig in der Weise ein, daß man ihn mit der Romantik in Verbindung bringt. Vor allem von den frühen Dichtungen Hofmannsthals sprach man als von beispielhaften Schöpfungen der Neuromantik. Wenn man den Dichter so verstehen will, ist es allerding .....
[ mehr ]
Index » Hugo von Hof mannsthal

Gestatten: hugo von hofmannsthal

Hofmannsthals Leben und Schreiben steht im Zeichen der Vollendung am Anfang, der Fragmentarität am Ende. Aus jüdischer Glaubens- und Bildungstradition stammend - obgleich sein Vater zum Katholizismus konvertierte -, verfügt schon der Schüler über eine stupende Belesenheit, die jedoch kein bloß äußer .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Hugo von hofmannsthal (i874-i929)

Ich habe nie so viel Lyrik gefühlt wie jetzt. Ich kann mir nicht denken, daß das alles so bald ein Ende haben soll; und doch werde ich den Ãobergang ganz leicht ertragen. Teile est la vie de fin de siecle. Der sechzehnjährige Hugo von Hofmannsthal schreibt diese Sätze - einen Monat nachdem er sein .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Hofmannsthal, hugo von

Geb. 1.2.1874 in Wien; gest. 15.7.1929 in Rodaun bei Wien »Allzugenau war es ihm sichtbar, daß er allüberall auf verlorenem Posten stand: aussichtslos war der Weiterbestand der österreichischen Monarchie, die er geliebt hatte und nie zu lieben aufhörte; aussichtslos war die Hinneigung zu einem Ade .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Hugo von hofmannsthal et les "gentillesses de la langue francaise (französische redensarten, i897)

Les bases de l enseignement secondaire autrichien contemporain ont ete je-tees en 1849, au moment de la grande reforme du Systeme educatif et universitäre qui a suivi le mouvement revolutionnaire de 1848 et la reprise en main neo-absolutiste de la monarchie habsbourgeoise. Avec sept lustres de reta .....
[ mehr ]
Index » Kontextualisierung und Analyse -Zur Literatur der Goethezeit, des ausgehenden 19. und 20. Jahrhunderts

Hugo von hofmannsthal - ballade des Ã"ußeren lebens

Und Kinder wachsen auf mit tiefen Augen, Die von nichts wissen, wachsen auf und sterben, Und alle Menschen gehen ihre Wege. Und süße Früchte werden aus den herben Und fallen nachts wie tote Vögel nieder Und liegen wenig Tage und verderben. Und immer weht der Wind, und immer wieder Vernehmen wir un .....
[ mehr ]
Index » Sonstige





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com