Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literarischer
Index
»
» Literarischer - deutsche literatur

Literarischer






Semiotische ebenen-analyse literarischer diskurse und literarischer makrostrukturen

Die Frage nach dem semiotischen Charakter literarischer Mikro-strukturen ist nun zunächst durch die nach der Scmiosis entsprechender Makrostrukturen zu ergänzen. Lassen sich semiotische Gesetze formulieren, die nicht nur einzelne, überschaubare Zeichenkomplexe, sondern die syntagmatische Fügung lite .....
[

http://www.litde.com/literaturtheorien/semiotik-und-interdiskursanalyse/semiotische-ebenenanalyse-literarischer-diskurse-und-literarischer-makrostrukturen.php" class="alin2">mehr
]
Index » Literaturtheorien » Semiotik und Interdiskursanalyse

Romantik - ein literarischer begriff im historischen kontext

Der Begriff Romantik tauchte erstmals Ende des 18. Jahrhunderts auf. Er wurde aus den beiden Adjektiven romanisch bzw. romantisch ab- geleitet. Ursprünglich bezeichneten sie die Dialekte und späteren nationalen Volkssprachen, die sich aus dem Lateinischen entwickelt .....
[ mehr ]
Index » Romantik (1795-1835)

Literarischer kanon

Obwohl es von der Sache her nahe läge, ist der Wertbegriff bislang zur Grundlegung einer Theorie des literarischen Kanons kaum herangezogen worden. Dabei geht die Begründung von Kanones stets mit ausdrücklichen oder unausdrücklichen Werturteilen einher und gehört so zum Gegenstandsbereich der litera .....
[ mehr ]
Index » Grundfragen der Textrezeption » Wert, Kanon und Zensur

Das eigene leben als literarischer stoff

Eine Menge Autoren kennen Gogols Probleme kaum. Ihnen fällt ihr Leben lang genügend ein und dazu ein Stoff, der vollständig ihr geistiges Eigentum ist: Sie schreiben über sich selbst. Oft heißt es ja sogar, Schriftsteller könnten gar nicht anders, selbst wenn es - oberflächlich betrachtet - erst nic .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Die Karte der »Schatzinsel«

Kinder- und jugendliterarischer wiederbeginn

Der Buchmarkt entwickelte sich in den späten vierziger Jahren unter der massiven Einflussnahme der alliierten Kontrollbehörden . So sollte ein institutioneller, personeller und inhaltlicher Bruch mit der Zeit der NS-Diktatur erreicht werden. Das hatte Auswirkungen auf die Literatur, die in dieser Ze .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » JORG STEINZ / ANDREA WEINMANN

Kinderliterarischer realismus

In den realistischen Umwelterzählungen der fünfziger und sechziger Jahre schlägt sich die Tendenz zur Exterritorialisierung von Kindheit ebenfalls nieder. Die Schauplätze der realistischen Kindererzählungen sind häufig außerhalb der modernen Erwachsenen- und Stadtwelt angesiedelt, es handelt sind um .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » JORG STEINZ / ANDREA WEINMANN

Die bedeutung der poetologischen differenz für die deutung literarischer texte

Es kommt in unserem Zusammenhang darauf an, zu erkennen, dass die Trennung von Bild und Text, wie sie das barocke Emblem als Trennung von Pictura und Subscriptio programmatisch vornimmt, in jedem literarischen Text vorliegt, jedoch so, dass die Kluft zwischen Bild und Text nicht mehr zu sehen ist, w .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Die funktion literarischer texte im fremdsprachenunterricht

Der Erfolg des Fremdsprachenunterrichts hängt weitgehend davon ab, daß die neuen sprachlichen Erfahrungen durch neue Wirklichkeitserfahrungen im Medium der neuen Sprache ergänzt und getragen werden. Anders ausgedrückt: es kommt darauf an, daß der enorme Aufwand, den das Fremdsprachenlernen verlangt, .....
[ mehr ]
Index » Kontextualisierung von Literatur » Anerkennung der Fremde - Thesen zur Konzeption regionaler Unterrichtswerke

Der mediale charakter literarischer texte und die reichweite literaturwissenschaftlicher textanalyse

Wer literarische Texte untersucht, tut gut daran zu beachten, dass bei genauer Betrachtung in der Literatur wie in der bildenden Kunst im Grunde nicht ein einziges Medium, sondern mehrere Medien Verwendung finden. Diese grundlegende Vielfalt ihrer Ausdrucksmittel entspringt zunächst dem Unterschied .....
[ mehr ]
Index » Analyse literarischer Texte

Analyse literarischer institutionen

Die Fähigkeit, Texte im Rahmen ihrer jeweiligen Gattung genau zu lesen und literaturwissenschaftlichen Standards entsprechend zu interpretieren, sowie die Fähigkeit, diese Texte in Bezug zu anderen Texten und Texttraditionen, Medien, zum historischen Kontext usw. zu setzen, knüpft in der Regel an da .....
[ mehr ]
Index » Analyse literarischer Institutionen

Allgemeine merkmale literarischer figuren

Literarische Figuren bestehen aus Wörtern und Sätzen. Sie referieren nicht auf konkrete Personen aus Fleisch und Blut. Wer, wie Christian Friedrich Daniel Schubart, über Werthers Schicksal Tränen vergießt -«Da sitz ich mit zerfloßnem Herzen, mit klopfender Brust, und mit Augen, aus welchen wollüstig .....
[ mehr ]
Index » Grundbegriffe der Texterschließung

Johann wolfgang goethe - literarischer sansculottismus

In dem 'Berlinischen Archiv der Zeit und ihres Geschmacks", und zwar im Märzstücke dieses Jahres, findet sich ein Aufsatz 'Ãober Prosa und Beredsamkeit der Deutschen", den die Herausgeber, wie sie selbst bekennen, nicht ohne Bedenken einrückten. [...] Der Verfasser bedauert die Armseligkeit der Deu .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Entfaltung literarischer Öffentlichkeit

Dieser Vorgang der »Enttheologisierung« läßt sich nicht zuletzt an der Entwicklung des Buchmarktes verdeutlichen: Während im Jahr 1625 45,8% aller veröffentlichten Bücher theologischen Inhalts waren, galt dies im Jahr 1800 nur noch für 6% . Insgesamt vollzieht sich im 18. Jahrhundert eine gewaltige .....
[ mehr ]
Index » Ideen- und wirkungsgeschichtliche Aspekte der Epoche » Buchmarkt und Publizistik

Günter grass: »ein weites feld« (i995) - die vernetzung literarischer und zeitgeschichtlicher anspielungen

Fontane redivivus Die Romanautoren Theodor Fontane und Günter Grass sind nicht nach demselben ästhetischen Gesetz angetreten. Nichts deutete auf Wahlverwandtschaft, als dem Autor des Romans »Die Blechtrommel« sozusagen aus dem Stand der Sprung in die Weltliteratur gelang. Kaum ein Ohr haben konn .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Die autofunktionalität literarischer zcichenkomplcxe

'Die Einstellung auf die Botschaft als solche, die Ausrichtung auf die Botschaft um ihrer selbst willen, stellt die, poetische Funktion der Sprache dar", formulierte Roman Jakobson 1958 in einem später als 'Closing Statement" berühmt gewordenen Diskussionsbeitrag. Er benutzte den Term poetisch dabe .....
[ mehr ]
Index » Literaturtheorien » Semiotik und Interdiskursanalyse

Geschichte und typologie literarischer gattungen

a) Begriffsbestimmung So wie Manfred Beller seine Ãoberlegungen zur komparatistischen Thematologie mit den Worten beginnen ließ: 'Natürlich weiß jeder, was ein Thema ist" , könnte ein ähnlicher Satz am Anfang dieses Kapitels stehen: 'Natürlich weiß jeder, was eine Gattung ist." Nun weiß aber auch j .....
[ mehr ]
Index » Vergleich der Literaturen

Literarischer kontext

Der literarische Kontext bildet das wichtigste Bczugsfcld für die literarische Produktion und hat daher einen hohen Stellenwert auch für die methodische Praxis der Interpretation. F.s sollen daher in diesem Zusammenhang auch die praktischen Fragen der Frarbci-tung von Kontextbezügen etwas ausführlic .....
[ mehr ]
Index » Literaturinterpretation » Wirklichkeit - Autor - Text: Produktionsästhetische Analyse

Narrali ve fiktion als paradigmatischer fall literarischer fiktion - literarische fiktion und narration

Insofern die Beschreibungen der Spezifizität der Sprachverwendung in fiktiona-len Texten immer auch als Beschreibung der Abweichungen vom normalen Sprachgebrauch entwickelt werden sollen, gilt es, die Vergleichsgrundlage weiter zu präzisieren. Um diese so weit wie möglich zu konkretisieren, werden .....
[ mehr ]
Index » Analysen zur Fiktion in der Literatur » Sprachtheoretische Grundlagen: Text, Narration, Theorietypologie

Die ebene literarischer handlung

Fundamental mit dem jetzigen Konzept der ETL verbunden sind ein funktionaler Textbegriff, der Texte von zugeordneten individuenspezifischen Kommunikaten trennt, und ein Literaturbegriff, bei dem Texte nicht aufgrund intrinsischer Eigenschaften literarisch sind, sondern von Aktanten unter der Befolg .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Handlungsebenen, Differenzierung und Einheit des Literatursystems - Achim Barsch

Die ebene meta-literarischer handlung

Literatursoziologen unterscheiden bisweilen Literatur und Literaturgespräch oder haben ihren Gegenstandsbereich definiert "als ein mit und für Literatur vollzogenes zwischenmenschliches Handeln" . Man könnte deshalb auch von einer Unterscheidung von Handlungen mit Literatur und Handlungen über Lite .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Handlungsebenen, Differenzierung und Einheit des Literatursystems - Achim Barsch

Die ebene meta-meta-literarischer handlung

Neben den Handlungen über literarische Handlungen gibt es einen weiteren Bereich von Handlungen, der zum Phänomenbereich des Literatursystems zu rechnen ist, bisher aber noch nicht abgedeckt wurde. Ich denke etwa an literarische Manifeste oder Programme, an literarische Debatten oder Kontroversen zw .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Handlungsebenen, Differenzierung und Einheit des Literatursystems - Achim Barsch

Literatur als gesamtheit literarischer

"Literatur" als Gesamtheit literarischer Phänomene verdankt sich in systematischer Hinsicht mehreren intervenierenden Faktoren, z.B.: Kognitive Faktoren Modalitäten individueller Wirklichkeitskonstruktion Kommunikativität Bedürfnisse Werte und Normen etc. Als kognitive Faktoren sind h .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Literatur in der Gesellschaft - Gebhard Rusch

Die semiotische perspektive: literarizität und konstituenten literarischer diskurse in zeichentheoretischer sicht

Ein Minimalkonsens unter Semiotikcrn besteht darin, ihre Disziplin als Wissenschaft von den Zeichen bzw. Zeichenprozessen zu definieren. Doch bereits die Frage nach der Beschaffenheit dieser Zeichen und dem Relationsgefüge ihrer Konstituenten läßt Differenzen zwischen einer eher linguistisch-Stru .....
[ mehr ]
Index » Literaturtheorien » Semiotik und Interdiskursanalyse

Die referenz literarischer zeichenkomplexe: ikonizität, autonomie, fiktionalität

Literarische Diskurse wurden zum einen als Zeichen mit Besonderheiten in ihrer Referenz aufgefaßt, wobei der Ikonizitätscha-rakter von Literatur, die Frage der Abbildung eines Referenzobjektes, bzw. ihre Autonomie, das Fehlen einer Darstellungsfunktion des literarischen Zeichens, diskutiert wird. Da .....
[ mehr ]
Index » Literaturtheorien » Semiotik und Interdiskursanalyse

Die signifikant/signifikat-struktur literarischer zeichenkomplexe

Wenn sich also Spezifika literarischer Zcichcnhaftigkeit bzw. literarischen Zcichengcbrauchs von der Instanz des Referenten her schwerlich begründen lassen dürften, so scheint die Literatursc-miotik auf die zwei verbliebenen Instanzen des ternären Modells verwiesen zu werden: auf Signifikant und Si .....
[ mehr ]
Index » Literaturtheorien » Semiotik und Interdiskursanalyse





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com