Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


ICH
Index
»
» ICH - deutsche literatur

ICH






Gesichtspunkte der mentalitäts- und kulturgeschichtlichen forschung

Es ist bemerkenswert, daß das sich in den letzten zehn Jahren artikulierende mentalitätsgeschichtliche Interesse der Literaturwissenschaft aus zwei methodisch sehr unterschiedlichen Ansatzpunkten entsprang, die ihrerseits aufklärungskritische Positionen reflektierten. Auf der einen Seite steht Odo M .....
[

htliche-aspekte-der-epoche/forschungsbersicht/gesichtspunkte-der-mentalitts-und-kulturgeschichtlichen-forschung.php" class="alin2">mehr
]
Index » Ideen- und wirkungsgeschichtliche Aspekte der Epoche » Forschungsübersicht

Kultur- und sozialgeschichtliche aspekte des bürgerlichen realismus

Im Anschluss an die angesprochenen kulturwissenschaftlichen und kulturgeschichtlichen Prämissen begreift die vorliegende Untersuchung den Terminus Realismus nicht ausschließlich als Stilbegriff im Sinne von realistisch schreiben , sondern verwendet ihn als historischen Epochenbegriff, als Ke .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus

Im trubel der geschichte - heinrich zillichs briefe an alfred margul-sperber

In einem ausführlichen, dreiteiligen Ãœberblick über Die deutsche Dichtung Siebenbürgens in unserer Zeit hat Harald Krasser schon sehr früh eines der charakteristischen Merkmale der Tätigkeit Heinrich Zillichs treffend erfaßt: 'In Zillich durchdringen sich Dichter und publizistischer Kämpfer." Als H .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Ich war wohl klug, dass ich dich fand - Ãœber matthias claudius

Der junge Mann, der an diesem grauen Herbstnachmittag des Jahres 1770 die Chaussee von I Limburg heraufkam, war gerade dreißig geworden. Lr schritt schnell und beschwingt über das Kopfsteinpflaster. Seine Gedanken waren schon in das Dorf vorausgeeilt, dessen bleistiftdünner Kirchturm vor ihm die kah .....
[ mehr ]
Index » EINE LITERATURGESCHICHTE IN GESCHICHTEN

Rilke - und ich weiß nicht: bin ich ein falke, ein sturm oder ein großer gesang,

Auch die Lyrik von Rainer Maria Rilke ist von der Erlebnisform des Abenteuers geprägt. Doch ist es hier nicht so sehr hinbezogen — auf eine Gestalt — als hingenommen — von einer Gestalt her. Es ist reziprokes Abenteuer, dem die Empfänglichkeit des Dichters Resonanz verleiht. Während Hofmannsth .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » GRUNDSITUATION DER LYRIK

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten - heinrich heine

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, Daß ich so traurig bin; Ein Märchen aus alten Zeiten, Das kommt mir nicht aus dem Sinn. 5 Die Luft ist kühl und es dunkelt, Und ruhig fließt der Rhein; Der Gipfel des Berges funkelt Im Abendsonnenschein. Die schönste Jungfrau sitzet 10 Dort oben wunderbar, .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Weltfeindliche und weltfreundliche dichtung im ii. und i2. jahrhundert

Gegen Ende des 10. Jahrhunderts erlitt die christliche Welt durch die Erwartung des nahen Weltendes eine Erschütterung, mit der sich eine tiefgehende geistige Wandlung vollzog: Abkehr von allem Irdischen und völlige Hinwendung an das Himmlische. Aus diesem Geiste wurde in Südfrankreich das Kloster .....
[ mehr ]
Index » GERMANISCHES ERBE

Vergleiche sind nicht mehr möglich

Immerhin gibt es in der DDR ein paar jüngere Lyriker, deren Gedichte nicht nur deswegen lesenswert sind, weil sie drüben ungern und selten gedruckt werden. Und immerhin leben in der DDR mehrere Dichter der älteren und mittleren Generation, die sich zwar nicht der Gunst des Regimes erfreuen, deren Ve .....
[ mehr ]
Index » wer schreibt provoziert

Ist das leichte gleich verächtlich ?

Macht der Erfolg einen Schriftsteller verdächtig? Muß der Romancier, der sich der Gunst des Publikums erfreut, ein schlechtes Gewissen haben ? Ist es mit der Würde eines Künstlers unvereinbar, Bücher zu schreiben, die sich auch für die Eisenbahnlektüre eignen? Sollten wir von dem Autor, der dem Unte .....
[ mehr ]
Index » wer schreibt provoziert

Geistesgeschichtliche strömungen der älteren tragödienforschung

Literaturwissenschaftliche Aufklärungsforschung konzentriert sich seit geraumer Zeit bevorzugt auf die dramenhistorische Entwicklung zwischen Gottsched und Lessing. Zumal die Tragödie avanciert dabei zum bevorzugten Gegenstand, an dem immer wieder die verschiedensten Untersuchungsmethoden erprobt we .....
[ mehr ]
Index » DRAMA UND THEATER » Entwicklung der Komödie

Gattungsgeschichtliche hintergründe

Im Gegensatz zur literarischen Landschaft des 17. Jahrhunderts zeigt sich die Epoche der Aufklärung geprägt durch eine Vielzahl von Prosagattungen, die im Einzelfall schwer gegeneinander abgrenzbar sind. Die poetischen Innovationen, die seit 1730 die Erzählkunst bestimmen, wirken tief bis ins 19. Ja .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Formen der aufgeklärten Prosa

Paul celans gedichtband sprachgitter - themen - strukturen - dichterische konzeption

Stimmen, ins Grün der Wasserfläche geritzt. Wenn der Eisvogel taucht, sirrt die Sekunde: Was zu dir stand an jedem der Ufer es tritt gemäht in ein anderes Bild.1 Mit diesen Versen beginnt Sprachgitter, der dritte der von Paul Celan autorisierten Gedichtbände. Es sind Verse, die mit Worten wie „ .....
[ mehr ]
Index » Paul Celan und sein Umfeld - Deutschsprachige Literatur der Bukowina

Die bildungsgeschichte heinrich drendorfs

Maximen der Bildung '[...] Wenn ich mir einige Kenntnisse und eine bestimmte Empfindung des Schönen erworben habe, so danke ich alles dem Besitzer dieses Hauses, der mich so gütig aufgenommen, und manches in mir hervor gezogen hat, das wohl sonst nie zu irgend einer Bedeutung gekommen wäre" . Mit .....
[ mehr ]
Index » 19. Jahrhundert » Stifter: ,Der Nachsommer

Der grüne heinrich als held einer bildungsgeschichte

Das Subjekt, die Gesellschaft und das Problem der Identität Der grüne Heinrich als Held seiner Bildungsgeschichte geht einen Weg, an dessen Ende ein hohes Ziel steht, nämlich die Selbstfindung des Individuums. Gefordert ist - ganz im Sinne des klassischen Bildungsromans Goethescher Prägung - die Au .....
[ mehr ]
Index » 19. Jahrhundert » Keller: ,Der grüne Heinrich

Sozial- und kulturgeschichtliche voraussetzungen: i848 und die folgen

Die gesellschaftspolitischen Voraussetzungen des Bürgerlichen Realismus liegen vor allem im Seheitern der Revolution von 1848 und in der Entstehung einer modernen Industriegesellschaft. Sein zeitlicher Ausgangspunkt, das Jahr 1848, ist als ein markanter Hpoeheneinschnitt, als eine Zäsur innerhalb de .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus

'ich wohne in europa/ecke nummer vier: identitätsprobleme einer minderheitenliteratur im spiegel der siebenbürgisch-deutschen literaturgeschichte

Mitte August 1990 übertrug die deutsche Sendung des Rumänischen Fernsehens ein Literaturgespräch, das sich auch auf die Standortbestimmung der rumäniendeutschen Literatur bezog. Rechts saß der Schweizer Verleger Egon Ammann und hielt das fragliche Phänomen schlichtweg für deutsche Literatur; links s .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Vermittelte bürgerlichkeit: kultur- und gattungsgeschichte

Interessant war das Genre Bildungs- und Entwicklungsroman für den Bürgerlichen Realismus nicht zuletzt aufgrund seines pädagogisch-didaktischen Anspruchs, aus dem heraus man die Literatur als Vermittlungsinstanz bürgerlicher Interessen funktionalisierte. Denn auch der Bildungs- und Entwicklungsroman .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Bürgerlicher Realismus und Roman

Jean paul (d.i. johann paul friedrich richter)

Geb. 21.3.1763 in Wunsiedel; gest. 14.11.1825 in Bayreuth »Ich habe ihn ziemlich gefunden, wie ich ihn erwartete: fremd wie einer, der aus dem Mond gefallen ist, voll guten Willens und herzlich geneigt, die Dinge außer sich zu sehen, nur nicht mit dem Organ, womit man sieht« . Den Weimarer Klassike .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Männlicher buchstabe und weibliches herz

Der Erziehung des Vetters, die das Mädchen aus der Welt entfernt, das Selbst vom Körper trennt und das weibliche Begehren durch die Erfüllung des männlichen definiert, liegt eine neuartige Struktur zugrunde, welche für die Erfindung der bürgerlichen Kindheit konstitutive Bedeutung hat. Die rationali .....
[ mehr ]
Index » Die Abwesenheit der Kindheit

Unter hauptfeinden: oder dichten als gegendichten konzipiert

Aufrecht und streitlustig, luzide und verletzlich war dieser Autor, der beanspruchen darf, unter den deutschsprachigen Lyrikern des 20. Jahrhunderts ganz oben zu rangieren. Geboren am 6. Mai 1921 in Wien, erlebt er im März 1938 den 'Anschluss" Österreichs an Hitler-Deutschland und die Folgen mit. B .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Die göttliche komödie (i307-i32i) episches gedicht von dante alighieri

Als Heinrich Heine in seinem >Wintermärchen< den preußischen König vorder Macht der dichterischen Feder warnte, berief er sieh auf Dantes >Göttliche Komödie< . In der Hölle sind die großen Herrscher aller Zeiten auf ewig eingesperrt. Heute nimmt sich eine solche Warnung naiv aus, weil man an die Ma .....
[ mehr ]
Index » Literatur & Sprache » Meisterwerke

Didaktische analyse - zur geschichte des tonio kroger im unterricht

Mit einigen guten Ratschlägen zu Ziel und Methode ist es nicht getan. Die Frage ist grundsätzlicher zu stellen: Was soll, was kann der Tonio Kroger in der Schule? Die Frage ist nicht unbeantwortet geblieben im Laufe der letzten 60 Jahre. Das Stichwort dazu scheint mir 'Repräsentanz" zu heißen. Thom .....
[ mehr ]
Index » Deutsche Novellen » Thomas Mann: Tonio Kroger

Kant, hegel und derrida: die (nicht-)begrifflichkeit des schönen

Eines der immer noch ungelösten Probleme der modernen Ästhetik ist die Frage, ob Kunstwerken ein begriffliches Äquivalent zuzurechnen sei und ob sie mit Begriffen erklärt werden können. Die kantianische Position, die in modifizierter Form von den anglo-amerikanischen New Critics, die in mancher H .....
[ mehr ]
Index » Ästhetische Theorie, Dialektik und Dekonstruktion

Michael gottfried daichendt

Michael Gottfried Daichendt wurde 1856 in Mühlbach geboren. Als Zehnjähriger übersiedelte er mit seiner Familie nach Bistritz, wo er die untere Stufe des Gymnasiums besuchte. Da er mittellos ist, muß er das Gymnasium verlassen und geht zu einem Kupferschmied in die Lehre. Die Erfahrungen dieser Lebe .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Das künstliche ich; die enthumanisierung

Das Ich, das aus Rimbauds Dichtungen spricht, läßt sich so wenig von der Person des Autors her begreifen wie das Ich der Fleurs du Mal. Die Erfahrungen des Knaben und des Jünglings können zwar zu manchen psychologischen Erklärungen der Texte herangezogen werden, wenn man dazu Lust hat. Aber für die .....
[ mehr ]
Index » Autoren » RIMBAUD





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com