Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


hat
Index
»
» hat - deutsche literatur

hat






Clawdia chauchat

Im Verhalten Mme Chauchats treten eine Ungebundenheit und eine Konventionsverachtung zutage, die den in strengen Ordnungsvorstellungen großgewordenen Bürgersohn Hans Castorp zunächst irritieren und dann zunehmend faszinieren. Mit Verwirrung nimmt er wahr, daß Mme Chauchat sich ihm gegenüber benimmt, .....
[ m

ehr
]
Index » 20. Jahrhundert » Thomas Mann: ,Der Zauberberg

Walter jens bericht über hattington

Lernziel der Behandlung dieses Berichts ist, Schüler ab 8. Schuljahr erkennen zu lassen, daß aufklärende Vernunft am ehesten geeignet ist, mitmenschliches Leben human zu gestalten. Irrationales und emotional gesteuertes Verhalten hingegen führt — wie in Knox — zu Angst, Mißtrauen und Formen der .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Gerd gaiser der mensch, den ich erlegt hatte

Da Gerd Gaisers Geschichte relativ lang ist, empfiehlt es sich, sie den Schülern vor der Behandlung im Unterricht als häusliche Lektüre aufzugeben. Man kann dann gleich bei der ersten Besprechung gemeinsam den Aufbau der Erzählung nachskizzieren. Die Klasse wird schnell herausfinden, daß sich hier d .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Jugendbuch: gespensterschatten (kazumi i995)

Auch in diesem Buch geht es um die existentiell wichtige Frage nach dem Sinn von Leben und Tod. Drei zwölfjährige japanische Jungen spionieren einem alten, gebrechlichen Mann nach, weil sie wissen wollen, was es mit dem Tod auf sich hat. Der Alte aber lebt auf, nachdem er engen Kontakt zu den Jungen .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » MONIKA BORN

Rainer maria rilke (i875-i926): herbsttag - wer jetzt kein haus hat

Das Gedicht Herbsttag entstand im Herbst 1902. Rilke hatte die Wohngemeinschaft mit seiner Frau, der Bildhauerin Clara Westhoff, und der gemeinsamen Tochter in Westerwede aufgegeben und war nach Paris gezogen, um an einem Rodin-Buch zu arbeiten. Der biographische Hintergrund, der sich im Gedicht an .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Feier später Schönheit

Heinrich heine (i797-i856): ich hatte einst ein schönes vaterland - sprache als vaterland

Ich hatte einst ein schönes Vaterland. Der Eichenbaum Wuchs dort so hoch, die Veilchen nickten sanft. Es war ein Traum. Das küßte mich auf deutsch und sprach auf deutsch das Wort: »Ich liebe dich!« Es war ein Traum. Ein Exilgedicht, ein Liebesgedicht, ein Gedicht über die Heimatsprache. He .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Die Republik - ein Traum

Wie sich das verhältnis zwischen autor und geld entwickelt hat

Als vor dreitausend Jahren Dichter über die Irrfahrten des Odysseus oder über die Heldentaten des Achill sangen, da unterschied sich ihre Rolle nicht so sehr von der eines Priesters. Tausend Jahre lang hielt man sie häufig für eine Art Sprachrohr der Götter. Geld bekamen nur die berühmten Theaterdic .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Brotlose Kunst

Der stoff findet seinen autor: die karte der »schatzinsel«

Wenn sie jedoch zusammenpassen, dann geschehen kleine oder größere Wunder. Bei manchen Stoffen glaubt man sogar, sie hätten auf geheimnisvolle Art nur auf einen Autor gewartet, der sie aufschreibt. So erging es Robert Louis Stevenson mit seinem berühmtesten Buch, das in gewisser Weise sein erstes w .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Die Karte der »Schatzinsel«

»die erzählung hat zweierlei zeit«

Die Erzählung mag, wie Barthes sagt, mit dem Leben vergleichbar sein: zumindest hat sie wie dieses einen Anfang und ein Ende. Aber zwischen diesen Zäsuren besitzt sie eine ganz eigene zeitliche Qualität, eine >DoppelstrukturZeitbudget< übersteigen, so verkürzt werden, daß wir sie imaginär miterleben .....
[ mehr ]
Index » Grundlagen der Textgestaltung » Grundlagen narrativer Texte

Hat mynona wirklich gelebt?

Ich klingelte. — «Wohnt hier Herr Mynona?» — «Wer?» sagte die Haushälterin, die mir geöffnet hatte. — «Mynona», sagte ich; «Mynona, über den wir so viel und mit so viel Nachdenken gelacht haben - ein lachender Philosoph, denken Sie, was das in Deutschland heißt! Ein Mann, der auf dem Grunde .....
[ mehr ]
Index » Komparatistik » Literaturkritik

Chatwin, bruce

Wegen seines impressionistischen Stils, der archäologische und ethnografische Kenntnisse, skurrile Geschichten und virtuose Landschafts-schilderungen verknüpft, gilt Bruce Chatwin als einer der innovativsten Reiseschriflsleller. 1958-66 arbeitete Chatwin für das Londoner Auktionshaus Sotheby s, wo .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Der sagenschatz und die welt der märchen -literatur ohne zeit und autor

Mit der Nibelungentreue können wir heute nicht mehr viel anfangen, und auch der alle Kyffhäuser, Kaiser Barbarossa, der in einem Berg verborgen daraufwartet, Germania zu befreien, ist uns heute suspekt. Unsere Sichtweise der altgermanischen Sagen ist eben nach dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr unbela .....
[ mehr ]
Index » Literatur & Sprache » Wichtige Epochen

Schatten, viola

Pseud. für: Elke Schmitter und Veit Heinichen Biografie: *1 in Bonn. Nach der veröffentlichten Vita studierte Viola Schatten Philosophie und Psychologie in München und Paris. 1981 heiratete sie einen Frankfurter Politiker und schrieb 1987 ihren ersten Kriminalroman in einem Sanatorium in der Schwei .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com