Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Hand
Index
»
» Hand - deutsche literatur

Hand






Die zerdehnte sprachhandlungssituation als spezifikum der sprachhandlungsform text

Die spezifischen Merkmale der Sprachhandlungsform Text können mit Hilfe einer Analyse der situativen Rahmenbedingungen von schriftsprachlicher Kommunikation beschrieben werden. Während für mündliche Sprachhandlungen in der Regel konstitutiv ist, daß die Kommunikationsteilnehmer sich zur selben Zeit .....
[
n-zur-fiktion-in-der-literatur/sprachtheoretische-grundlagen-text-narration-theorietypologie/die-zerdehnte-sprachhandlungssituation-als-spezifikum-der-sprachhandlungsform-text.php" class="alin2">mehr
]
Index » Analysen zur Fiktion in der Literatur » Sprachtheoretische Grundlagen: Text, Narration, Theorietypologie

Handlung und handlungsform

Grimmeishausen, wie auch andere Barockerzähler, verwendete bekanntlich nach antikem Komödienmuster das argumentum, eine antizipierende Inhaltsangabe als Kapitelüberschrift. Dessen vage andeutende, oft verrätselnde und ironisierende Formulierung weckte die Neugier des Lesers, ohne sie zu befriedigen. .....
[ mehr ]
Index » "Mutter Courage und ihre Kinder" als Muster epischer Theaterkunst

Peter handke die Ãoberschwemmung

I. Vorschlag zur Textinterpretation Der Text Handkes setzt bei den Schülern die Bereitschaft voraus, die herkömmliche literarische Form der Erzählung zu reflektieren und in Frage zu stellen. Das Ereignis ist hier nämlich sekundär; primäres Anliegen des Autors ist die sprachliche Gestaltung. So muß .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Stellung und bild des tiers in der handlung

Die reinste Ausprägung des Tierbuchs scheinen zunächst Darstellungen zu sein, in denen ausschließlich Tiere im Mittelpunkt stehen und der Mensch ähnlich wie bei E. Th. Seton als Berichtender und Beobachtender eine Rolle spielt; und natürlich ließe sich so das Tierbuch auch definieren als Genre, in d .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » GERHARD HAAS

Hermann kasack (i896-i966): grabschrift - gottes welt in menschenhand

Grabschrift Wenn du mich beweinen willst, beweine: Was vergeblich in mir sang. Denn ich schlug, wie du, auf Steine, Daß der Quell daraus entsprang. Das Vermächtnis unsrer Tage Ist ins Schattenreich verbannt. Wenn du klagen mußt - beklage Gottes Welt in Menschenhand. Dieses Gedicht hat der Sohn, d .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Lyrik in Henkerszeit

Die handschriften und ihre vorstufen

Während die handschriftliche Ãoberlieferung der Epik bis in die Lebenszeit der Autoren zurückreicht, ist die höfische Lyrik fast nur in Sammelhandschriften überliefert, die erst gegen Ende des 13. Jahrhunderts und zu Anfang des 14. geschrieben worden sind, mehr als ein Jahrhundert nach der Entstehun .....
[ mehr ]
Index » Exkurs über die Literatur der DDR (1949-1990)

Veränderungen der handschriftenpraxis im i3. jahrhundert

In der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts hat sich das Erscheinungsbild der Epenhandschriften auffällig verändert. Die Handschriften wurden größer und aufwendiger. Was um 1200 noch eine Ausnahme war - Format und Einrichtung der Mera-ner >Eneit< - Fragmente -, wurde bald zur Norm. Quartformat mit Abm .....
[ mehr ]
Index » Exkurs über die Literatur der DDR (1949-1990)

Die handschriftliche verbreitung

Wir besitzen aus Deutschland knapp zwanzig Epenhandschrif-ten, die nach ihrem paläographischen Befund noch ins 12. Jahrhundert oder in die Zeit um 1200 datiert werden. Wenn man die >Kaiserchronik< zu den Epen zählt, erhöht sich diese Zahl um sechs. Es ist bezeichnend für den Ãoberlieferungszustand d .....
[ mehr ]
Index » Exkurs über die Literatur der DDR (1949-1990)

Der börsenverein des deutschen buchhandels und andere buchhändlerische organisationen

1825 entstand auf Betreiben des Verlegers Friedrich Perthes, des Schwiegersohns von Matthias Claudius, der Börsenverein der Deutschen Buchhändler als erste gesamtdeutsche Korporation. Mitglieder konnten zunächst nur Firmen, später auch Personen werden. Seinen Namen erhielt er nach der mit der Leipzi .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Buchhandel

Handarbeiten

Die adligen Mädchen sollten spinnen und weben, nähen und sticken lernen, und viele werden einen großen Teil ihres Lebens mit solchen Tätigkeiten zugebracht haben, auch wenn sie nicht von der Arbeit ihrer Hände leben mußten. Für die Didaktiker war es ein schlechtes Zeichen, wenn eine Dame »den Spinnr .....
[ mehr ]
Index » Das höfische Gesellschaftsideal

Detlev von liliencron (i844-i909): der handkuß - frech und salopp

Wie eine frische Brise fuhr die Lyrik des schleswig-holsteinischen Dichters Detlev von Liliencron in die Windstille der Ateliers, in denen Epigonen die klassizistischen und romantischen Formen kopierten. Er selbst, der Sohn eines adligen Zollbeamten und einer amerikanischen Generalstochter, wurde vo .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Ein frischer Ton

Nichts unfertiges aus der hand geben

Paul Valery meinte: »Ein Werk wird nie beendet, nur aufgegeben.« Die Gründe, trotzdem aufzuhören, liegen für Valery außerhalb der Bücher und außerhalb des Autorenwillens. Er ist überzeugt, »dass ein Werk niemals anders als durch einen äußeren Anlass beendet wird wie Müdigkeit, Zufriedenheit, den Zwa .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Farewell, My Lovely

Eine handschrift voll geschichten

Offensichtlich keine Angst vor Unordnung und Menschenmassen hatte der polnische Graf Jan Potocki. Sein fast tausendseitiges Buch »Die Handschrift von Saragossa« baut auf Erzähltraditionen wie im »Don Quijote« auf, der ja auch voller Nebenerzählungen steckt. Bei Potocki verschachteln sich die Geschic .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Umleitung

Je komplizierter die handlung, umso wichtiger der plan

Ein Plan verhindert Unstimmigkeiten, besonders wenn der Autor das Schicksal einer Figur über viele Jahrzehnte beschreibt oder, wie es der Russe Leo Tolstoi tat, hunderte von Figuren in einem Roman auftreten lässt. Deshalb zeichnen Autoren Stammbäume, um die Verwandtschaftsverhältnisse und Generation .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Ja, mach nur einen Plan

Peter handke: »der kurze brief zum langen abschied« (i972) - faszination des films

Neue Wahrnehmung der Mitwelt Mit zwei spektakulären Ereignissen sprang der vierundzwanzigjährige österreichische Schriftsteller Peter Handke im Jahre 1966 auf die Bühne der literarischen Ã-ffentlichkeit, mit Schmähreden gegen eine Autorenvereinigung und gegen die zeitgenössischen Zuschauer im Th .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Vierzehn provozierende thesen über das handwerk des schreibens

1. These Wir sind fast alle »Analphabeten zweiten Grades« Auf so manchem alten ägyptischen Papyrus wird von den Vorzügen des Schreibens geradezu geschwärmt. Und dennoch: Das schriftliche Formulieren ist die am meisten vernachlässigte Kulturtechnik. Zwar haben wir in der Schule gelernt, die Buchsta .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Vom Papyrus zum Computer

Handlungs- und produktionsorientierter umgang mit kinder- und jugendliteratur

Der handlungs- und produktionsorientierte Ansatz ist zum Kennzeichen der jüngeren Literaturdidaktik geworden. Er gilt als ein Gegenmodell zu einem Unterricht, in welchem die literarischen Texte nur interpretierend-analysierend behandelt werden. Indem die Schüler schreibend, malend, spielend mit den .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » KASPAR H. SPINNER

Handlungs- und produktionsorientierter umgang mit dem kinder- und jugendbuch

Zu seiner eigentlichen Entfaltung kommt der handlungs- und produktionsorien-tierte Umgang mit Kinder- und Jugendliteratur in den 80er Jahren. Die wesentlichen Anstöße dazu hat Gerhard Haas gegeben. In einem Beitrag von 1976 plädiert er für einen 'offenen" Leseunterricht, der die affektive Dimension, .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » KASPAR H. SPINNER

Sonderformen des verbreitenden buchhandels

Neben dem Einzelhandelsgeschäft gibt es mehrere Sonderformen des verbreitenden Buchhandels. Dazu gehören z. B. die Buchabteilungen in Warenhäusern. Ihr Sortiment wird meist durch einen zentralen Einkauf beschickt und konzentriert sich häufig auf gängige Titel in großer Staffelung, Reiseliteratur, Ta .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Buchhandel

Der sortimentsbuchhandel

Der Sortimentsbuchhandel stellt das Buch als Ware den Käufern, Ge-legenheits- oder Stammkunden, zur Verfügung. Der Sortimenter übt aber auch eine Beratungstätigkeit gegenüber dem Kunden aus. Größe und Zusammensetzung des Sortiments hängen unmittelbar von der Geschäftslage, der Verkaufsfläche, einer .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Buchhandel

Der herstellende buchhandel

Der herstellende Buchhandel bringt in Deutschland jährlich rund 70 000 Titel auf den Markt, von denen sich etwa drei Viertel auf Erstauflagen und ein Viertel auf Neuauflagen erstrecken. Diese Zahl schließt auch die kleinen Warengruppen ein. Im internationalen Vergleich der UNESCO-Statistik steht De .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Buchhandel

Der moderne buchhandel

Man unterteilt den Buchhandel grundsätzlich in herstellenden und verbreitenden Buchhandel sowie Zwischenbuchhandel. Der herstellende Buchhandel umfaßt die Buch- und Zeitschriftenverlage. Der verbreitende Buchhandel gliedert sich in Sortiments-, Bahnhofs-, Reise-und Versandbuchhandel, werbenden Buch- .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Buchhandel

Handlungsrollen im literatursystem

Die Forschung der Empirischen Literaturwissenschaft bezieht sich also vor allem auf die genannten vier Handlungsrollen, wobei die Erforschung der Textrezeption wegen ihrer theoretischen Bedeutung besondere Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Unter dem Aspekt der Produktion herrscht bislang noch die .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Verlag, buchhandel, bibliothek

« Die Buchhändler sind alle des Teufels, für sie muß es eine eigne Hölle geben.» Das spannungsreiche Verhältnis zwischen Autoren, Verlegern und Buchhändlern ist selten so markant formuliert worden wie in diesem Ausspruch Goethes vom 21. Mai 1829 gegenüber Kanzler von Müller. Der Weimarer Staatsminis .....
[ mehr ]
Index » Realisierungsformen des Literarischen

Johann wolfgang goethe - noten und abhandlungen zu besserem verständnis des westöstlichen divans

Eingeschaltetes Die Besonnenheit des Dichters bezieht sich eigentlich auf die Form, den Stoff gibt ihm die Welt nur allzu freigebig, der Gehalt entspringt freiwillig aus der Fülle seines Innern; bewußtlos begegnen beide einander, und zuletzt weiß man nicht, wem eigentlich der Reichtum angehöre. Ab .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com