Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Bildung
Index
»
» Bildung - deutsche literatur

Bildung






Bildungsgeschichten und bildungsprobleme als thema des romans

Die seit Beginn dieses Jahrhunderts allgemein eingebürgerte Gattungsbezeichnung ,Bildungsroman deutet auf ein inhaltliches Moment in den ihr subsumierten Werken, aber dieser Hinweis ist keineswegs eindeutig. Das Wort ,Bildung nämlich kann vieles meinen, zum Beispiel einen Entwicklungsprozeß, aber .....
[
schichten-und-bildungsprobleme-als-thema-des-romans.php" class="alin2">mehr
]
Index » Sonstige

Kanonbildung

3.1 Mechanismen der Kanonisierung Welche Faktoren und Prozesse dazu führen, daß ein literarischer Text kanonisiert wird oder auch nicht, ist noch nicht zufriedenstellend erforscht worden. Es liegen zwar theoretische Konzeptionen und diverse Studien zu verschiedenen Autoren, Werken und einzelnen mög .....
[ mehr ]
Index » Grundfragen der Textrezeption » Literarische Wertung und Kanonbildung

Hermann hesse: »narziß und goldmund« (i930) ein bildungsroman im historischen gewand

Künstlertum - Berufung, nicht Beruf Im April 1927, in dem Jahr, da »Der Steppenwolf« erscheint und die Arbeit an »Narziß und Goldmund« beginnt, ergeht in Basel ein merkwürdiges Gerichtsurteil. Die zweite, verhältnismäßig kurze Ehe Hermann Hesses mit der Sängerin Ruth Wenger wird geschieden. Hesse .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Genres feministischer theoriebildung: monographien und sammelbände

Es ist sicher auch der schlechten und unabgesicherten Lage von Wissenschaftlerinncn geschuldet, daß bislang nur wenige monographische Studien vorliegen, die in den skizzierten Forschungskontext gehören. Dies betrifft alle Facetten feministischer Theoriebildung, sei es eine Litcraturgeschichtsschreib .....
[ mehr ]
Index » Literaturtheorien » Feministische Literaturwissenschaften

Akademische ausbildung

Die meisten Expressionisten absolvieren nach dem Gymnasium ein Universitätsstudium, und die größere Zahl von ihnen schließt dieses auch erfolgreich ab, zu bedeutenden Teilen sogar mit dem Doktorat. Das Spektrum der Fächer, das die späteren Autoren belegen, ist sehr breit. Es reicht von verschiedenen .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Kontexte

Schulische bildung

Für die Bürgersöhne, die später als Expressionisten poetisch gegen ihre Herkunft rebellieren, ist der Besuch eines Gymnasiums beinahe selbstverständlich. Die Absolvierung einer angesehenen höheren Schule eröffnet den Weg zu den geistigen und Funktionseliten von Staat und Wirtschaft, denen in vielen .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Kontexte

Bildung als sozialisation

Hans Unwirrschs Bildungsgang zielt primär auf sein Ankommen in der Wirklichkeit. Zu Anfang seiner Entwicklung ist er, so versichert der Erzähler, eine 'völlig subjektive Natur" , eine Eigenschaft, die nicht etwa, wie es für einen romantischen Roman geradezu erforderlich gewesen wäre, positiv gewerte .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Wilhelm Raabe: Der Hungerpastor (1863/64)

Bildung

Auch das Moment der Bildung zielt letztlich auf den Aufbau einer solchen Ordnung 'in uns selber" . Bildung ist die Anerkennung der Ordnung; Bildung und Gebildetsein kommen mithin jenem Mensehen zu, den die Einsieht in die Notwendigkeit der Unterordnung des ,,eigene[n] Innerein]" und der 'Begehrungen .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Adalbert Stifter: Der Nachsommer (1857)

Bildungsideale

Das im Roman entworfene Bildungsideal zielt dementsprechend - auch in diesem Punkt dem traditionellen Schema des Bildungs- und Entwicklungsromans in der Nachfolge Goethes folgend auf die Synthese von Ich und Welt, von Individuum und Gesellschaft. In Schiller ist dieses Ideal im Roman gegenwärtig22; .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Die Phase des programmatischen Realismus (1848-1870)

Das moment der bildung

Die Beliebtheit des Genres Bildungs- und Entwicklungsroman im Bürgerlichen Realismus, insbesondere in dessen früher Phase, lässt sich nicht zuletzt durch die spezifischen Strukturen und Anlagen dieses Genres erklären; geht es in ihm doch um die Beschreibung dessen, was als Bildung gelten darf und wa .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Bürgerlicher Realismus und Roman

Die bildungsverhältnisse

Noch früher als die Kaufleute hatten die Gebildeten den Blick nach Frankreich gerichtet. Von dort war schon im 10. Jahrhundert die große religiöse Erneuerungsbewegung ausgegangen, die mit dem Namen des burgundischen Klosters Cluny verknüpft ist. Von dort verbreitete sich im 11. Jahrhundert der Gotte .....
[ mehr ]
Index » Die Rezeption der französischen Adelskultur in Deutschland

Lehren für frauen. erziehung und bildung

Weil die weibliche Natur so schwach war, mußten Frauen sorgfältiger belehrt und angeleitet werden als Männer. Das hatten bereits die Kirchenväter festgestellt, die in zahlreichen Schriften die Frauen zur Keuschheit gemahnt und vor den Verlockungen der Welt gewarnt hatten. Vor allem die Briefe des hl .....
[ mehr ]
Index » Das höfische Gesellschaftsideal

Zur analyse überstrukturierter texte: abbildung des paradigmas auf das syntagma

Der Strukturalist Roman Jakobson hat ein einfaches, doch grundlegendes Gesetz aller von ihm so genannten poetischen Texte formuliert: «Die poetische Funktion überträgt das Prinzip der Ã"quivalenz von der Achse der Selektion auf die Achse der Kombination.» Der Achse der Selektion entspricht die parad .....
[ mehr ]
Index » Grundbegriffe der Texterschließung

Autorenkollektiv - die literarische entwicklung von der befreiung deutschlands vom faschismus bis zur bildung der beiden deutschen staaten

Mit dem Ende des zweiten Weltkrieges und der Zerschlagung des deutschen Faschismus waren die geschichtlichen Voraussetzungen für die Entwicklung und Wirksamkeit einer humanistischen, antifaschistischen und demokratischen Literatur als der herrschenden Literatur in Deutschland gegeben. Die historisc .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Zwischen ästhetischer bildung und kunst

Theater, ob man ihm zuschaut oder ob man es selbst macht, hat immer mit der Gesellschaft, ihrer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, also mit der Lebenswelt der Zuschauer und Macher zu tun. Schauspieler, Regisseure und Theaterleiter, Theaterpädagogen, Spielleiter und Theaterlehrer haben daher immer .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » GERD TAUBE

Moderne sagenbildung

Man ist zwar geneigt, der Sage einen höheren Realitätsgehalt zuzumessen als dem Märchen, hält sie aber nichtsdestoweniger für eine erzählerische Form, die der Vergangenheit angehört und die in unserer technischen Kultur nicht mehr neu geprägt werden kann. Das gilt freilich nur bedingt. Die modernen .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » LEANDER PETZOLDT

"philosophischer mantel-und-degen: rezeption eines "anti-bildungsromans

Schillers Romanfragment Der Geisterseher , das von 1786 bis 1789 in der Thalia erschien - als Buch erstmals 1789 -, erfreute sich außerordentlich großer Beliebtheit bei seinen zeitgenössischen Leserinnen und Lesern; es hat ihm "mehr Leser gebracht als alle seine übrigen Werke zusammengenommen" und e .....
[ mehr ]
Index » Friedrich Schiller: Der Geisterseher

Die ausbildung eines geregelten schriftbetriebs an den weltlichen höfen

Der analphabetische Laienadel hat durchaus nicht in vollkommener Schriftlosigkeit gelebt. An jedem Hof gab es Kapläne und Kleriker, die mit Büchern umgingen, und jede Adelsfamilie stand in engen Beziehungen zu Klöstern und Stiften in ihrem Herrschaftsbereich, deren Schreibstuben sie in Anspruch nehm .....
[ mehr ]
Index » Der Literaturbetrieb der höfischen Zeit

Laienbildung in deutschland

In Deutschland herrschten offenbar ganz andere Verhältnisse. Allerdings ist hier die Quellenlage so schlecht, daß es schwerfällt, sich ein genaues Bild zu machen. Daraus erklärt es sich, daß die Urteile über die Laienbildung in Deutschland zum Teil weit auseinandergehen. Zugunsten einer relativ hohe .....
[ mehr ]
Index » Der Literaturbetrieb der höfischen Zeit

Laienbildung in frankreich

In Frankreich und im normannischen England läßt sich beobachten, daß die Entstehung der höfischen Literatur in französischer Sprache mit Veränderungen im Bildungswesen Hand in Hand ging. Die moderne Hofliteratur hat sich erst dann und nur dort entwickelt, wo die fürstlichen Gönner und Auftraggeber s .....
[ mehr ]
Index » Der Literaturbetrieb der höfischen Zeit

Literarische und künstlerische ausbildung

Es war nicht ungewöhnlich, daß adlige Mädchen lesen und schreiben lernten; und in Verbindung damit haben nicht wenige Frauen auch elementare Kenntnisse im Lateinischen erworben, so daß sie imstande waren, den Psalter lateinisch zu lesen. Albert von Stade berichtete über Hildegard von Bingen , sie ha .....
[ mehr ]
Index » Das höfische Gesellschaftsideal

Bürgerlicher realismus und bildungs- und entwicklungsroman

Entscheidender für die spezifische Ausprägung des Bildungs- und Entwicklungsromans im Bürgerlichen Realismus waren demgegenüber wenn auch im negativen Sinn die romanpoetischen Ãoberlegungen Hegels, die dieser im Rahmen seiner Vorlesungen über die Ã"sthetik angestellt hatte. Ungeachtet der Tatsache, .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Bürgerlicher Realismus und Roman

Sozialistische bildungsromane in den 50er und 60er jahren

Erste Bildungsromane entstanden bereits in den Gründerjahren der DDR zwischen 1949 und 1956 . Zu nennen wären hier Menschen an unserer Seite von Eduard Claudius und Erwin Strittmatters Romane Ochsenkutscher und Tinko . Das letztgenannte Buch stellt einen noch sehr jungen Helden in Generations- und .....
[ mehr ]
Index » 20. Jahrhundert » Der Bildungsroman in der deutschen Literatur nach 1945

Zur problematik des bildungsbegriffs

Die tiefgreifende Problematik des Bildungsbegriffs im 19. Jahrhundert steht in engem Zusammenhang mit den soeben skizzierten Entwicklungen. Denn Bildung meint, soweit sie nicht im engeren Sinne pädagogisch zu vermittelnder Lerninhalte, sondern im weiteren der Bildungsroman-Tradition definiert wird, .....
[ mehr ]
Index » 19. Jahrhundert

Stationen von heinrichs bildungsgang

An der einzigen umfangreicheren Stelle, an der sich der Erzähler des Romans kommentierend einschaltet, gibt er dem Leser zu verstehen, daß der Held der Geschichte eine folgerichtige Kette von Episoden durchläuft, an deren Ende er seine Bestimmung zum Dichter verwirklichen wird: "Mannichfaltige Zufä .....
[ mehr ]
Index » Goethezeit




Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com