Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Alle
Index
»
» Alle - deutsche literatur

Alle






Ludwig uhland (i787-i862): frühlingsglaube - nun muss sich alles, alles wenden

Frühlingsc.laube Die linden Lüfte sind erwacht, Sie säuseln und weben Tag und Nacht, Sie schaffen an allen Enden. O frischer Duft, o neuer Klang! Nun, armes Herze, sei nicht bang! Nun muß sich alles, alles wenden. Die Welt wird schöner mit jedem Tag, Man weiß nicht, was noch werden mag, Das B .....
[
er-deutschen-lyrik/der-lange-atem-des-volkslieds/ludwig-uhland-ii-frhlingsglaube-nun-muss-sich-alles-alles-wenden.php" class="alin2">mehr
]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Der lange Atem des Volkslieds

Die grenzen der parallelwelt

Wie fiel Tolkien nur so viel ein? Wie kam er dazu, eine neue, ganz eigene Welt zu erschaffen? Bewundernswert war seine Leistung schon, doch weder erschuf er seinen Kosmos aus dem Nichts noch war er der Einzige, der so etwas tat. Im Gegenteil: Eigentlich ist jedes literarische Buch eine eigene Schöpf .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Schöpfungsgeschichten

Konzentration ist fast alles

Wichtig ist, sich von Ablenkungen fernzuhalten. Das schaffte Friedrich Schiller eine Zeit lang nicht und kam deshalb auch nicht »in poetische Stimmung«, also in Schreiblaune, es gab einfach zu viel »Ableitung« . Deshalb schrieb ihm sein Freund Goethe in einem Brief: »Es ist mein recht herzlicher Wun .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » In einem Zug oder »writer s block«?

Zusammen denken, allein schreiben

Routine und Rituale können sehr helfen, sich in produktive Laune zu versetzen: Die Schreibfeder tanzt über das Papier, die Finger fliegen über die Tastatur, der Bildschirm wird fast zugeworfen mit Buchstaben. Wichtig ist es, die richtige Routine, die richtigen Rituale für sich zu finden. Wie Flauber .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Vormittag eines Schriftstellers

Gegen das 'schema aller gutgesinnten

Dab die Literatur iiber das Ruhrgebiet vor aliem Reportageliteratur ist, ist kein Zufall. Das liegt schon im Besucherblick begriindet. Einen tieferen Grund hat es zudem darin, da/ das Besondere des Ruhrge-biets, die industrielle Durchformung des Lebensraums bei rapider Mischung landsmannschaftlich s .....
[ mehr ]
Index » Romane der Weimarer Republik » UNION DER FESTEN HAND

Der meister, der uns alle schuf

Heinrich Mann gilt als eine integre und integrierende Figur des offentlichen Lebens der Weimarer Republik. Das kommt folglich auch in den AktivitÄften Heinrich Manns im Literaturbetrieb der Zeit zum Ausdruck: Kaum ein Aufruf, den er nicht zu unterschreiben hat, kaum eine Umfrage, bei der nicht seine .....
[ mehr ]
Index » Romane der Weimarer Republik » VERACHTUNG UND GUTE

Bildfeld und allegorie

Für den literarischen wie nichtliterarischen Metapherngebrauch spielen schließlich nicht nur einzelne Metapherntypen, sondern deren komplexe Bildfelder eine wichtige Rolle. Weinrich hat den Begriff in Anlehnung an Jost Triers Wortfeldbegriff geprägt: »Die aktuell geprägte oder vernommene Metapher wi .....
[ mehr ]
Index » Grundlagen der Textgestaltung » Bildlichkeit

Ernst stadler (geb. i883, gefallen i9i4)

hat mit Georg Heym das männlich-harte Zupacken gemeinsam. Jugendlicher Schwung paart sich bei ihm mit strenger Formzucht. Seine hymnischen Verse reißen den Menschen mit in die geahnte neue, sich umgestaltende Welt: . . . Fühle! Licht und Regen deines Traumes sind zergangen, Welt ist aufgerissen, A .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Der Expressionismus

Aug. heinrich hoffmann von fallersleben (i798-i874)

ließ 'Unpolitische Lieder" erscheinen, die ihn den Lehrstuhl für Germanistik kosteten, den er an der Universität Breslau innegehabt hatte. Als Verfasser der deutschen Nationalhymne 'Deutschland, Deutschland über alles", deren Text er am 26. 8. 1841 auf Helgoland schrieb und die er zuerst als Flugbl .....
[ mehr ]
Index » VON DER ROMANTIK ZUM REALISMUS

Christian hofmann von hofmannswaldau (i6i7-i679): die welt - alles ist blendwerk

Die Welt Was ist die Welt, und ihr berühmtes Gläntzen? Was ist die Welt und ihre gantze Pracht? Ein schnöder Schein in kurtz-gefaßten Grenzen, Ein schneller Blitz bey schwartz-gewölckter Nacht; Ein buntes Feld, da Kummer-Disteln grünen; Ein schön Spital, so voller Kranckheit steckt. Ein Sclav .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Unter dem Damoklesschwert der Zeit

Kontraste und parallelen

Der Planwagen ist 'voll behängt und frisch bespannt. Er wird gezogen von den beiden Söhnenf. . .] Auf dem Bock sitzen die stumme Kattrin, die Mundharfe spielend, und die Courage. Die Courage sitzt bequem, ja faul, sich auf dem Wagen wiegend, sie gähnt." Mutter Courage spannt sich allein vor ihren .....
[ mehr ]
Index » "Mutter Courage und ihre Kinder" als Muster epischer Theaterkunst

Von droste-hülshoff (i797-i848): im grase - alle poren zur natur geöffnet

Im Grase Süße Ruh , süßer Taumel im Gras, Von des Kraures Arom umhaucht, Tiefe Flut, tief, tief trunkne Flut, Wenn die Wolke am Azure verrauchr, Wenn aufs müde schwimmende Haupt Süßes Lachen gaukelt herab, Liebe Stimme säuselt und träuft Wie die Lindenblüt auf ein Grab. Wenn im Busen die Toten d .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Die Wirklichkeit der Landschaften

Ferdinand lassalle, karl marx, friedrich engels - die 'sickingendebatte

Lassalles Aufsatz über die tragische Idee Beilage zum Brief Lassalles an Marx vom 6. März 1859 Ãober die formelle tragische Idee, die ich dem Drama und seiner Katastrophe zugrunde legte - den tiefen dialektischen Widerspruch, welcher der Natur alles Handelns, zumal des revolutionä-. ren, innewohnt .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Alles fremd? (didaktische Ãoberlegungen)

Hinsichtlich des schuldidaktischen Umgangs mit Kinder- und Jugendbüchern zum Thema Nationalsozialismus plädierte Norbert Hopster dafür, diese nicht als Geschichtsbuch-Ersatz zu verwenden, sondern als Dokumente der literarischen Verarbeitung historischer Erfahrungen - Diese Forderung lässt sich auf d .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » GUDRUN SCHULZ

Aller anfang ist

»Wachse und gedeihe!« Alter Segenswunsch Mein Buch handelt vor allem davon, dass Schreiben Freude machen kann - und nicht nur Mühe, ja Qualen, wie viele Leute es erleben. Und es handelt von den Wegen, wie man dieses freudvolle, lustvolle Schreiben lernen kann. Also müsste ich eigentlich mit der Umk .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Aller Anfang ist

Zum geleit: die wichtigste aller kulturtechniken

Für alle, die gerne mehr schreiben würden, weil sie ahnen oder aufgrund guter Erfahrungen längst wissen, dass im Schreiben sehr viel mehr steckt, als unsere oft schlechten Schulerfahrungen uns träumen lassen, nämlich ein gewaltiges Potenzial an Lebenshilfe und Lebenskunst, an Denk-Werkzeug und Mitte .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Zum Geleit: Die wichtigste aller Kulturtechniken

Raison etpitie. tax erzählungen und essays von daniele sallenave

Raison etpitie. Tax Erzählungen und Essays von Daniele Sallenave Die Herrschaft des Nouveau Roman in den 60er und 70er Jahren war verbunden mit einer auffallend üppigen Theoriebildung. Angeregt durch das handlungs- und subjektlose Erzählen insbesondere Robbe-Grillets, ging auch die neue Kritik in d .....
[ mehr ]
Index » Die Avantgarde der 60er und 70er Jahre

Wolfdietrich schnurre die falle

Erschließung des Sachgehalts 1.1. Um das Verhalten der handelnden Personen zu verdeutlichen und um das Spannungsverhältnis zwischen ihnen sichtbar werden zu lassen, sollte ein Kommunikationsmodell entwickelt werden: Kinder stellvertretend t Von den drei Jungen spielt Heini die dominierende Rol .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Volker braun (geb. i939): das eigentum - die hoffnung - eine falle

Der Text von 1990 ist wohl das eindringlichste Klage- und Selbstanklagegedicht zur politischen »Wende« von 1989/90, ein Dokument der Zerrissenheit. Volker Braun, ein Autor der DDR, der den »Arbeiter- und Bauernstaat« nie auf der Höhe seiner Möglichkeiten sah und sich auch durch Zurechtweisungen im e .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Dichtung im Schatten der Mauer

Jeder ist allein - hermann hesse (i877-i962): im nebel

Im Nebel Seltsam, im Nebel zu wandern! Einsam ist jeder Busch und Stein, Kein Baum sieht den andern, Jeder ist allein. Voll von Freunden war mir die Welt, Als noch mein Leben licht war; Nun, da der Nebel fällt, Ist keiner mehr sichtbar. Wahrlich, keiner ist weise, Der nicht das Dunkel kennt, Das .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Magie der Natur

August graf von platen-hallermünde (i796-i835)

Wer je die Schönheit angeschaut mit Augen, Ist dem Tode schon anheimgegeben, Wird für keinen Dienst auf Erden taugen, Und doch wird er vor dem Tode beben, Wer je die Schönheit angeschaut mit Augen! Gleich dem ihm befreundeten Rückert war Platen ein Sprach- und Formkünstler hohen Grades. Schon di .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE ROMANTIK

Das goldene hörn von gallehus

Ek Hlewagastir Holtingar Ich, Hlewagast, der Holting, horna tawido das Hörn machte Die einzigen erhaltenen poetischen Erzeugnisse aus der Zeit vor der Völkerwanderung, wenn auch in späterer Aufzeichnung, sind die beiden Merseburger Zaubersprüche, so .....
[ mehr ]
Index » GERMANISCHES ERBE

Sind alle ideologien gleichwertig?

Diese Frage erscheint einerseits berechtigt, weil immer wieder behauptet wird, alle Ideologien seien gleich 'schlecht", 'dogmatisch", 'steril"83; andererseits ist sie problematisch, da sie sogleich die Gegenfrage provoziert, welche Kriterien denn über den Wert von Ideologien entscheiden sollen. Auf .....
[ mehr ]
Index » Ideologie und Theorie » Die diskursiven Verfahren der Ideologie

Zerfallene sprache

Die Kritik der Sprache, die Nietzsches Polemik gegen die Metaphysik und deren ewige Wahrheiten entfachte, wird in den zwanziger und dreißiger Jahren zu einem der Hauptprobleme kritischer Philosophien. Nach Nietzsche, der die unaufhebbare Ambivalenz der Wörter entdeckt, die keine Synthese, keine "bes .....
[ mehr ]
Index » Ideologie und Theorie » Ideologie als Diskurs: Von Adorno zu Derrida

Allende, isabel

US-amerikan. Schriftstellerin chilen. Herkunft "2.8.1942 Lima ffl Das Geisterhaus, 1982 lsabel Allende ist eine der erfolgreichsten Autorinnen südamerikanischer Herkunft. Wie in dem Welterfolg Das Geisterhaus erzählt sie in ihren Romanen Biografien und Familiengeschichten selbstbewusster Frauen. .....
[ mehr ]
Index » Autoren





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com