Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Stationen der deutschen lyrik
Index » Stationen der deutschen lyrik
» Die Wirklichkeit der Landschaften

Die Wirklichkeit der Landschaften



e (I797-I856): Die Lotosblume ängstigt / Sich vor der Sonne Pracht ... - Emanuel Geibel (I8I5-I884):">
Heinrich Heine (I797-I856): Die Lotosblume ängstigt / Sich vor der Sonne Pracht ... - Emanuel Geibel (I8I5-I884):
Die stille Wasserrose ... Der Buhle Mond Die Lotosblume ängstigt Sich vor der Sonne Pracht, Und mit gesenktem Haupte Erwartet sie träumend die Nacht. Der Mond, der ist ihr Buhle, Er weckt sie mit seinem Licht, Und ihm entschleiert sie freundlich Ihr frommes Blumengesicht. Sie blüht und glüht [ ... ]
Joseph Freiherr von Eichendorff (I788-I857): Mondnacht
Weinend muss mein Blick sich senken Nikolaus Lenau (Nikolaus Franz Niembsch Edler von Strehlenau, 1802-1850). Schilflieder, Nr. 5 - Schilflieder, Nr. 5 Auf dem Teich, dem regungslosen, Weilt des Mondes holder Glanz, Flechtend seine bleichen Rosen In des Schilfes grünen Kranz. Hirsche wandeln [ ... ]
von Droste-Hülshoff (I797-I848): Im Grase - Alle Poren zur Natur geöffnet
Im Grase Süße Ruh', süßer Taumel im Gras, Von des Kraures Arom' umhaucht, Tiefe Flut, tief, tief trunkne Flut, Wenn die Wolke am Azure verrauchr, Wenn aufs müde schwimmende Haupt Süßes Lachen gaukelt herab, Liebe Stimme säuselt und träuft Wie die Lindenblüt' auf ein Grab. Wenn im Busen die Toten d [ ... ]
Friedrich Hebbel (I8I3-I863): Sommerbild - Herbstbild - Wendepunkte
Friedrich Hebbel hat in der Geschichte des Dramas mehr in Bewegung gesetzt als in der Geschichte der Lyrik. Doch sind ihm Gedichte geglückt, in denen sich der Lyriker ganz aus dem Bann des Dramatikers und Tragikers löst, Gedichte wie Nachtlied, Abendgefühl oder Ich und Du. Auch Sommerbild (1844) und [ ... ]
Theodor Storm (I8I7-I888): Die Nachtigall - Fest des Gleichklangs
Noch in der Lyrik des 18. Jahrhunderts begegnen wir der Nachtigall unter dem Namen Philomele. In jener griechischen Sage, nach der die Königstochter Philomela von den Göttern in eine Nachtigall verwandelt wurde, gehen dem Gestaltwandel blutrünstige Ereignisse voraus, die zur poetischen Aura des Nach [ ... ]
Gottfried Keller (I8I9-I890): Sommernacht - Ein alter Brauch - erhaltenswert
Sommernacht Es wallt das Korn weit in die Runde Und wie ein Meer dehnt es sich aus; Doch liegt auf seinem stillen Grunde Nicht Seegewürm noch andrer Graus: Da träumen Blumen nur von Kränzen Und trinken der Gestirne Schein. O goldnes Meer, dein friedlich Glänzen Saugt meine Seele gierig ein! In m [ ... ]


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com