Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Sonstige

Index
» Sonstige
» Zeit und Raum und Welt

Zeit und Raum und Welt



Deshalb lässt sich behaupten: Die poetologische Bewältigung von Zeit und Raum ist der Prüfstein für die Höhe der künstlerischen Intelligenz eines Autors. Zeit und Raum sind sowohl innerfiktional >da< als auch zwischen der Welt der Dichtung und dem Leser. Einfacher ausgedrückt: Die Art der Verständnislenkung, die ja niemals die primäre Aufmerksamkeit des Lesers einer Dichtung fesselt, schafft eine eigene Welt. Diese Welt der Verständnislenkung, die zwischen der Dichtung als bereits verstandener Welt und der Position des Lesers liegt und dessen Verhältnis zur dargestellten Welt bestimmt, entscheidet durch die Art, wie sie zur Fülle gebracht wird, über den künstlerischen Rang einer Dichtung. Künstlerisch gelungen heißt immer auch, dass der Ver-stehensvollzug als Geschehen eigener Art in Zeit und Raum nach allen Regeln der Kunst dramatisiert wurde. Alles, was in einem Kunstwerk geschieht, geschieht nur, um sich dem Betrachter zu zeigen.
      Der Schlüssel zur Ã"sthetik ist in der künstlerischen Bewältigung von Zeit und Raum zu suchen. Anders gesagt: Der künstlerische Rang eines literarischen Textes steht und fällt mit der Auflösung aller Thematik in >WeltWelt

 Tags:
Zeit  Raum  Welt    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com