Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Sonstige

Index
» Sonstige
» Titelträume sind in den Sand geschriebene Prä-Texte

Titelträume sind in den Sand geschriebene Prä-Texte



Es lässt sich nun sagen, was mit dem Ausdruck >Titelträume< gemeint ist. Titelträume sind die Träume, in die man bei der Lektüre von Titeln versinkt, deren Texte man nicht kennt. Es sind Träume ohne Text, die dennoch auf den unbekannten Text bezogen sind, auf den sich der Titel bezieht: Träume auf ein Stichwort hin, Mutmaßungen über das, was vielleicht als dichterische Wirklichkeit auf uns wartet, Vorwegnahmen in eigener Regie, Blitz-Dichtungen auf Zuruf. Der Zuruf, das ist der Titel. So wird der Titel-Leser zum Improvisator, ohne dass er es bemerkt: das Resultat sind Titelträume.

      Titelträume sind in den Sand geschriebene Prä-Texte: Die Lektüre des wirklichen Textes, die der Titel gegebenenfalls nach sich zieht, wird diesen Prä-Text automatisch tilgen. Und doch ist es nicht ausgeschlossen, dass sich nach abgeschlossener Lektüre der gelöschte Prä-Text wieder meldet. Das hängt von der suggestiven Kraft des Titels ab. Ein Titel kann besser sein als sein Text, allerdings wird er dann mit seinem Text untergehen, es sei denn, ein Literarhistoriker, der es auf literarische Titel abgesehen hat, lässt ihn erneut und separat zum Leuchten kommen. Schiffe, die nachts sich begegnen ist hierfür ein Beispiel, ein aus dem Englischen übersetzter Roman, der um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert beträchtliches Aufsehen erregte und auf den Elisabeth von Heyking ihre Briefe, die ihn nicht erreichten folgen ließ - beides Titel, die sich von ihrem Text abgelöst haben und heutenur noch als solche Beachtung finden . Der Mann, der den Zügen nachsah hat offensichtlich ein ähnliches Schicksal. Auch für Carson McCullers' Romandebüt Das Herz ist ein einsamer Jäger gilt: starker Titel, schwaches Buch. Friedrich Klingers Bühnenstück Sturm und Drang ist ausschließlich mit seinem Titel unsterblich geworden, der zur Bezeichnung einer literaturgeschichtlichen Epoche wurde. Der ursprüngliche Titel des Stücks aber, Der Wirrwarr, hätte, so ist anzunehmen, auch sich selbst für immer begraben.
      Dass andererseits Titel für alle Zeiten zu Kennmarken eines Textes, eines einmaligen Inhaltes, werden, scheint häufig zu sein: Ein Held unserer Zeit, Die Schatzinsel, Der Schimmelreiter sind Beispiele dafür. Der Titel Tristan und Isolde, sagt Adorno, gleiche, gotisch gedruckt, »der wehenden schwarzen Flagge vom Bug eines Segelschiffs« . Titel können aber auch abstoßen. Mein Name sei Gantenbein legt meine Phantasie auf Eis und hat bis heute meine Lektüre des Textes verhindert.
      Das Paradies der Titelträume liegt dort, wo die ungelesenen Texte mit ihren Titeln in werbender Reihung an uns appellieren, in den Gesamtverzeichnissen der Ullstein, Goldmann, Heyne, Diogenes. Eine Region besonderer Poesie bildet ganz offensichtlich der Kriminalroman:
Du lebst noch 105 Minuten Venedig kann sehr kalt sein Zu einem Mord gehören zwei Eine Kugel kommt selten allein Keine Orchideen für Miss Blandish Späte Mädchen sterben früh.
      Der Assoziationsrahmen muss zweifellos durch die vorausgewusste literarische Gattung gegeben sein, um den Titelträumen die produktive Richtung zu weisen. Ein Titel ohne gattungsspezifischen Assoziationsrahmen könnte sein tatsächliches Wirkungspotenzial nicht entfalten. Zwar würde dann immer noch die Lektüre des Textes, den er etikettiert, dafür sorgen, ihn zum Sprechen zu bringen, doch das wäre eine völlig andere Geschichte. Oftmals aber lässt der Titel die literarische Gattung seines Textes sehr wohl ahnen. Der fröhliche Weinberg signalisiert gewiss keine Tragödie. Endspiel gibt vieles zu denken, das meiste allerdings erst, wenn man es noch nicht kennt, aber weiß, es ist von Beckett.
      Titelträume bestätigen besonders eindringlich Werner Bergengruens Einsicht: »- der Mensch ist eben ein zoon poietikon, alles andere ist Druckfehler -.«

 Tags:
Titelträume  sind  Sand  geschriebene  Prä-Texte    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com