Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Sonstige

Index
» Sonstige
» Gattungsgescbichte im I8. Jahrhundert - Bibliographie

Gattungsgescbichte im I8. Jahrhundert - Bibliographie



Becker, EvaD.: Der deutsche Roman um 1780. Stuttgart 1964. [Untersucht die deutschsprachigen Romane des Jahres 1780 und lokalisiert den 'Erziehungs- und Entwicklungsroman" als eine Variante des 'mittleren" Genres zwischen dem 'hohen" empfindsam-didaktischen Prüfungsroman und dem niedrig-komischen Narrenroman.]
Brenner, Peter J.: Die Krise der Selbstbehauptung. Subjekt und Wirklichkeit im Roman der Aufklärung. Tübingen 1981. [Versucht unter Anknüpfung an die Philosophie der Frankfurter Schule den deutschen Roman des 18. Jahrhunderts im Zusammenhang mit der 'Konstitutionsgeschichte des neuzeitlichen Subjekts" zu deuten.]


Grimminger, Rolf: Roman. In: R. Grimminger : Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur. Bd. 3. München und Wien 1980, S. 635 ff. [Vertritt zum Bildungsroman die These, in Wielands Agathon und anderen Romanen der späteren Aufklärung erhebe sich das Bildungsproblem über die Entwicklungsgeschichte und ihre Aporien, um 'der Idee der ästhetischen Versöhnung" zuzustreben.]
Jacobs, Jürgen: Die Theorie und ihr Exempel. Zur Deutung von Wielands 'Agathon" in Blanckenburgs 'Versuch über den Roman". Germanisch-Romanische Monatsschrift 62. 1981, S. 32ff. [Versucht die Grenzen von Blanckenburgs Agathon-Deutung aufzuzeigen.]
Jacobs, Jürgen: Wieland und der Entwicklungsroman des 18. Jahrhunderts. In: Helmut Koopmann : Handbuch des deutschen Romans. Düsseldorf 1983, S. 170ff. [Untersucht die auf eine psychologisch-moralische Entwicklungsproblematik konzentrierten Romane im Umfeld des Wielandschen Agathon.]
Niggl, Günter: Geschichte der deutschen Autobiographie im 18. Jahrhundert. Theoretische Grundlegung und literarische Entfaltung. Stuttgart 1977. [Entwickelt eine Typologie der literarischen Selbstdarstellung im 18. Jahrhundert und verdeutlicht das Hervortreten eines neuen Individualitätsgefühls nach 1760.]
Schings, Hans Jürgen: Der anthropologische Roman. Seine Entstehung und Krise im Zeitalter der Spätaufklärung. In: B. Fabian u.a. : Deutschlands kulturelle Entfaltung. Die Neubestimmung des Menschen. München 1980, S. 247ff. [Schildert die Entwicklung eines empirisch ausgerichteten anthropologischen Romans, der 'die teleologische Weltharmonie auf die Probe stellt ".]
Schings, Hans-Jürgen: Agathon - Anton Reiser - Wilhelm Meister. Zur Pathogenese des modernen Subjekts im Bildungsroman. In: W.Wittkowski : Goethe im Kontext. Ein Symposium. Tübingen 1984, S. 42 ff. [Sieht das Entstehen des Bildungsromans in den 'Krisen- und Krankheitsgeschichten" des autonom werdenden Subjekts begründet.]
Voßkamp, Wilhelm: Romantheorie in Deutschland. Von Martin Opitz bis Friedrich von Blanckenburg. Stuttgart 1973. [Materialreiche Analyse der Ansätze zu einer Gattungstheorie des Romans in Barock und Aufklärung.]
Wölfel, Kurt: Ch. F. v. Blanckenburgs 'Versuch über den Roman". In: R. Grimm : Deutsche Romantheorien. Frankfurt 1968, S. 29ff. [Eindringliche Interpretation, die den historischen Kontext von Blanckenburgs Theoriebildung ausführlich einbezieht.]

 Tags:
Gattungsgescbichte  I8.  Jahrhundert  -  Bibliographie    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com