Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Schreiberlust und dichterfrust
Index » Schreiberlust und dichterfrust
» Sieben Jahre Ferien

Sieben Jahre Ferien


Wie lang Bücher werden und welche Form sie haben Wenn mich jemand fragt, was ich von Beruf bin, muss ich oft kurz nachdenken, weil es so viel Verschiedenes ist. Ich schreibe für Zeitun- gen, bin also Journalist, genauer gesagt, Literaturkritiker, weil ich in Zeitungen

Bücher beurteile. Dann unterrichte ich noch an der Universität, bin also Dozent, formuliere für andere Leute Reden, bin also Ghostwriter, moderiere Konzerte und literarische Veranstaltungen, bin also Moderator. Und weil ich Bücher schreibe, bin ich Autor.


Sind nur Romane richtige Bücher?
Genauso geht es zahlreichen Schriftstellern. Sollen sie sagen: Ich bin Romanautor, Dichter, Erzähler, Dramatiker, Drehbuchschreiber, Journalist, Essayist, Hörspielverfasser, Märchenerzähler, Kinderbuchautor, Sachbuchautor, Novellist, Texter? Für die Autoren selbst ist das meistens kein Problem, nur [ ... ]
Schreiben nach Normen und dem Gesetz der Moden
Das war nicht immer so, denn die Literatur kennt Moden, ein wenig wie die Kleidungsindustrie. Zur Zeit des berühmtesten Schriftstellers aller Zeiten konnte man beispielsweise mit Theaterstücken am besten Geld verdienen und berühmt werden. Also verwundert es nicht, dass der Engländer William Shakespe [ ... ]
Die Kunst, die ideale Form zu finden
Woher wusste Goethe nur, wenn ihm etwas einfiel, ob daraus eine Erzählung, ein Drama oder ein Gedicht werden sollte? Und selbst wenn er es wusste, gab es ja ganz verschiedene Erzählungen, Dramen, Gedichte. Nun, einerseits halfen ihm Tradition und Erfahrung. Wenn er über Liebe und Natur schreiben wol [ ... ]
Umwege und hilfreiche Fehleinschätzungen
Grundsätzlich ist jeder Autor frei, sich zu entscheiden, wie und was er schreiben möchte. Er kann sich fragen, worüber er schreiben will und ob dafür die Form eines Gedichts oder einer Novelle oder eines Hörspiels besser geeignet ist. Er kann überlegen, ob er für Erwachsene, für Kinder, für einfache [ ... ]
Neue Form, neues Glück
Manche Werke weigern sich einfach, in die Welt zu treten, oder widerstehen zumindest lange. Goethe arbeitete an seinem Drama »Iphigenie auf Tauris« immer wieder herum und kam nicht weiter. Erst als er in Karl Philipp Moritz einen Freund und hilfreichen Vers-Experten fand und auf dessen Rat hin sich [ ... ]
Baukasten-Literatur und hilfreiche Modelle
Eine große Hilfe ist es, nicht jedes Mal eine Form ganz neu erfinden zu müssen. Wie ein Stadionbaumeister oder der Architekt eines Bürohochhauses ganz gern auf überlieferten Grundmodellen aufbaut, die er dann nach seinen Vorlieben und Ideen ausführt und verändert, so greifen auch Autoren immer wiede [ ... ]



Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com