Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Schreiberlust und dichterfrust
Index » Schreiberlust und dichterfrust
» Eigenwillige Figuren

Eigenwillige Figuren



um Stil">
Geburt und Existenz von Buchpersonen sowie einige Bemerkungen zum Stil
In dem Gedicht »Der Zauberlehrling« von Johann Wolfgang Goethe (1749-1832) erlebt ein Nachwuchsmagier eine Katastrophe. Erst geht noch alles gut: Mit einem Zauberspruch verwandelt er einen Besen in einen Wasserträger, obwohl er noch nicht ohne Hilfe seines Meisters zaubern darf. Als der Besen aus de [ ... ]
Verzweifelte Figuren
Es gibt ein sehr eigenartiges Theaterstück des Italieners Luigi Piran-dello (1867-1936), das von diesem seltsamen Eigenleben der Figuren handelt. Der Titel spricht es schon aus: »Sechs Personen suchen einen Autor«. Im Vorwort zu dem Stück beschreibt Pirandello, wie es entstand. Er berichtet darin vo [ ... ]
Die Taufe ist die halbe Miete
Und was dann, wenn man eine Figur hat? Jetzt geht die Arbeit eigentlich erst richtig los. Das arme Wesen, das man sich da zusammengesetzt hat, lebt einfach nicht. Es hat noch nicht einmal einen richtigen Namen. Das scheint dir vielleicht eine Kleinigkeit zu sein, aber wenn deine Freundin nicht mehr [ ... ]
Stil, das ist die Kunst, Worte richtig und schön zu setzen
Jetzt weiß der Autor schon so viel über seine Figuren, aber etwas ganz Grundlegendes fehlt noch: die Sprache. Und das gilt sogar für das ganze Buch, denn die Darbietungsweise und die Wörter müssen zu den Figuren und zur Geschichte passen - und natürlich zum Autor. Wie er seinen Stil findet, ob er üb [ ... ]
Gegen den Willen des Autors?
Na, da können wir uns doch weiter mit der großen Frage beschäftigen: Wie kommt es, dass erfundene Figuren einen eigenen Willen entwickeln? Vielleicht muss man zuerst klarstellen, dass lange nicht alle Autoren so etwas kennen. Vladimir Nabokov zum Beispiel hielt das Ganze für lächerlich und schrieb: [ ... ]
Geliebte undgehasste Figuren
Klar, dass Figuren einen erschrecken und belasten können, gerade wenn man lange Zeit mit ihnen verbringt. Leo Tolstoi (1828-1910) schrieb Jahre an seinem Roman »Anna Karenina«. Dabei veränderte sich die Titelfigur im Laufe der Schreibarbeit. Hatte Tolstoi sie anfangs fast als eine hässliche Teufelin [ ... ]

Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com