Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literaturwissenschaft und systemtheorie

Index
» Literaturwissenschaft und systemtheorie
» Methoden und Literaturtheorien
» Sozialgeschichtliche Methoden

Sozialgeschichtliche Methoden



Teils aus dem Interesse der marxistischen Literaturwissenschaft, Literatur als gesellschaftliches Phänomen zu deuten, teils aus der Politisierung der Universitäten in der zweiten Hälfte der 60er Jahre resultierte die Wende von der werkimmanenten Interpretation zu einer sozialgeschichtlich ausgerichteten Literaturwissenschaft bzw. zur Literatursoziologie.
      Sie interessiert sich nicht für das einzelne Werk, sondern für das soziale Umfeld von Literatur. Sie fragt nach den Bedingungen, unter denen Literatur produziert wird , auf welche Weise Literatur distribuiert wird , wie die Literaturkritik wirkt, durch welche Leser welche Art von Literatur rezipiert wird, usw. Der Paradigmenwechsel hat das ganze 'Literarische Leben" in den Blick genommen und die Forschung auf viele lange vernachlässigte Themen gelenkt. Dazu gehören neben dem erwähnten Buchhandel etwa: Trivialliteratur, Gebrauchsliteratur, Reiseliteratur; Mäzenatentum; Formation literarischer Gruppen; Literaturvermittlung und Bildungsinstitutionen; Theaterpraxis und Literaturproduktion; Zeitschriftenwesen; Politische Literatur, die Zensurpraxis u.v. a.m.
     

 Tags:
Sozialgeschichtliche  Methoden    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com