Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literaturwissenschaft und systemtheorie
Index » Literaturwissenschaft und systemtheorie
» Liebe als Medienrealität - Georg Jäger

Liebe als Medienrealität - Georg Jäger




le="Eine semiotische Problemexplikation - Problemstellung">
Eine semiotische Problemexplikation - Problemstellung
Dieser Aufsatz hat zwei Ziele. (1.) Er schlägt eine semiotische Konzeption von Medienrealität vor, die sich der traditionellen Entgegensetzung einer "Realität" oder einer kulturspezifischen "Realitätskonzcption" auf dereinen Seite und der Fiktion oder Simulation auf der anderen Seite entzieht. (2.) [ ... ]
Grundlagen: nicht-denotationale und nicht-decodierende Bezugnahme
Goodmans Konzept der Exzemplifizierung und des Ausdrucks Als nicht-denotationale, aber dennoch bezugnehmende oder symbolisierende Relationen führt Goodman Exemplifizierung und Ausdruck ein (1973: 621T., 1987: 91 ff.). Sein Standardbeispiel ist die Stoffprobe beim Schneider, in diesem Fall ein gelbe [ ... ]
Peines Konzept der Hypothese bzw. Abduktion
Peirce hat die Schlußform der Hypothese oder Abduktion als zentralen Baustein seines Pragmatismus ausgearbeitet (Thagard 1978; Eco 1985; Anderson 1986; Schönrich 1990: 395-401). Als ein "Vorgang, in dem eine erklärende Hypothese gebildet wird" (Peirce 1976: 400), unterscheidet sich die Abduktion von [ ... ]
Abduktion, Exemplifizierung und Ikon
Peirces Gebrauch des Begriffs Abduktion kennt einen Spielraum, den Eco (1985: 66-73; 1987: 183-193) abgesteckt hat. Je nachdem, ob das Gesetz oder der Interpretant quasi-automatisch gegeben, aus gleich wahrscheinlichen Alternativen gewählt oder ex novo erfunden wird, spricht er von übercodierter, un [ ... ]
Kritik - Der Fiktionsbegriff in der Referenz-Falle
Der Begriff der Literatur ist "ein anderer als der der Fiktion" (Searle 1982: 81), und nicht alle literarischen Werke sind fiktional. Doch da sie zumeist "Mischungsverhältnisse von Realem und Fiktivem" (Iser 1991: 18) darstellen, ist die Bestimmung des Begriffs der Fiktion von grundlagentheoretische [ ... ]
Bauärillards Semiotik der Simulation
Der Begriff der Simulation wird heute vielfach und vielfältig gebraucht. Ich beziehe mich auf Baudrillard, der mit seinem Werk "Der symbolische Tausch und der Tod" (1976, dt. 1982) die Simulation als Schlüsselbegriff postmoderner Medicnkultur eingeführt hat. Dabei beschränke ich mich auf die semioti [ ... ]
Liebe als Medienrealität
Von Luhmann (1983: 55) wird der Code der Liebe "als Zeichensystem für die Steuerung von Imagination, die ihrerseits den Reproduktionsprozeß der Gesellschaft steuert", beschrieben. Der Code legitimiert die "Differenz von Illusion und Realität " (115) als Realität der Liebe und enttautologisiert sich [ ... ]




Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com