Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literaturwissenschaft und systemtheorie
Index » Literaturwissenschaft und systemtheorie
» Buchhandel

Buchhandel



Geschichte
Buchhandel vor der Erfin
dung des Buchdrucks war Handel mit Handschriften. Im Römischen Reich war er bereits hoch entwickelt; im frühen Mittelalter gab es dagegen keinen Buchhandel, lediglich eine Ausleihe von Handschriften aus einem Kloster an ein anderes zum Zwecke der Abschrift. In Verbindung mit [ ... ]
Der moderne Buchhandel
Man unterteilt den Buchhandel grundsätzlich in herstellenden und verbreitenden Buchhandel sowie Zwischenbuchhandel. Der herstellende Buchhandel umfaßt die Buch- und Zeitschriftenverlage. Der verbreitende Buchhandel gliedert sich in Sortiments-, Bahnhofs-, Reise-und Versandbuchhandel, werbenden Buch- [ ... ]
Der herstellende Buchhandel
Der herstellende Buchhandel bringt in Deutschland jährlich rund 70 000 Titel auf den Markt, von denen sich etwa drei Viertel auf Erstauflagen und ein Viertel auf Neuauflagen erstrecken. Diese Zahl schließt auch die kleinen Warengruppen (Kartographische Erzeugnisse, Kalender usw.) ein. Im internation [ ... ]
Der Sortimentsbuchhandel
Der Sortimentsbuchhandel stellt das Buch als Ware den Käufern, Ge-legenheits- oder Stammkunden, zur Verfügung. Der Sortimenter übt aber auch eine Beratungstätigkeit gegenüber dem Kunden aus. Größe und Zusammensetzung des Sortiments hängen unmittelbar von der Geschäftslage, der Verkaufsfläche, einer [ ... ]
Sonderformen des verbreitenden Buchhandels
Neben dem Einzelhandelsgeschäft gibt es mehrere Sonderformen des verbreitenden Buchhandels. Dazu gehören z. B. die Buchabteilungen in Warenhäusern. Ihr Sortiment wird meist durch einen zentralen Einkauf beschickt und konzentriert sich häufig auf gängige Titel in großer Staffelung, Reiseliteratur, Ta [ ... ]
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und andere buchhändlerische Organisationen
1825 entstand auf Betreiben des Verlegers Friedrich Perthes, des Schwiegersohns von Matthias Claudius, der Börsenverein der Deutschen Buchhändler als erste gesamtdeutsche Korporation. Mitglieder konnten zunächst nur Firmen, später auch Personen werden. Seinen Namen erhielt er nach der mit der Leipzi [ ... ]



Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com