Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literaturinterpretation
Index » Literaturinterpretation
» Text - Leser - Wirklichkeit: Rezeptionsästhetische Analyse

Text - Leser - Wirklichkeit: Rezeptionsästhetische Analyse



rische Text als Rezeptionsvorgabe">
Der literarische Text als Rezeptionsvorgabe
Die litcraturwisscnschalllichc Rezepiionsthcorie untersucht die Beziehungen und Determinationsfaktoren im Verhältnis IT.XT - I.LSLR - WIRKLICHKEIT. Sie fragt danach, wer warum wie versteht und erarbeitet Kriterien und Verfahren für eine an den tatsächlichen oder potentiellen Wirkungen der Literatur [ ... ]
Rezeptionsbedingungen fiktionaler Texte
Die konstitutiven Rezeptionsbedingungen fiktionaler Texte sind in den 1970er Jahren im Zusammenhang mit der sich entwickelnden rezeptionsästhetischen und der wirkungsgeschichtlichen Diskussion in der Literaturwissenschaft eingehender untersucht worden. Das hängt damit zusammen, dass die »rezeptive A [ ... ]
Modell der Textrezeption
Die Rekonstruktion von Rezeptionsbedingungen auf der Grundlage eines aktuellen Rezeptionsvorgangs setzt voraus, dass es einen Komplex notwendiger (nicht-zufälliger) und erkennbarer Beziehungen zwischen den Rezeptionsbedingungen, den gegenständlichen Eigenschaften der Rezeptionsvorgabe und dem Rezep- [ ... ]
Zugänge zur rezeptionsästhetischen Analyse
Die rezeptionsästhetische Analyse fragt nach den Bedingungen der Sinnkonstitution im Lese-Vorgang und dem Zustandekommen der ästhetischen Rrfahrung. Damit sind zwei unterschiedliche Aspekte angesprochen, deren einer die den Lese-Vorgang leitenden Orientierungen sowie die Textstruktur berührt und der [ ... ]
Was macht der Leser, der einen Text liest?
Als elementare Rezeptionsleistung bei der Aufnahme auch nicht-fiktionaler Texte hat Karlheinz Stierle die Konstitution und Per-spektivierung von Sachlagen herausgearbeitet. Dieser Vorgang geschieht sukzessiv, ist aber stets sinnbezogen und ganzheitlich. Das heißt: Der einzelne, beim Lesen aufgenomme [ ... ]
Text und Kontext
Erwartungshorizont und lnteressenstruktur als leserseitige Voraussetzungen der je konkreten Lese-Erfahrung und Sinnkonstilution lassen sieh kaum direkt, sondern nur in Bezug attl gleichzeitige und historische Wissens- und l'raxishorizontc methodisch reflektieren. Solche für die rezeptionsästhetische [ ... ]

Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com