Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literatur des expressionismus

Index
» Literatur des expressionismus
» Kontexte
» Maeterlinck

Maeterlinck



Eine entscheidende Bedeutung für die ideologischen Grundlagen des Expressionismus kommt auch dem französisch-belgischen Schriftsteller Maurice Maeterlinck zu. In seinen Dramen bringt er eine Welt auf die Bühne, in welche immer wieder unbegreifliche und geheimnisvolle Mächte des Kosmos einbrechen. Er verzichtet dabei vollständig auf eine naturalistisch-illusionistische Gestaltung seiner theatralischen Fiktionen, da er die naturwissenschaftlich-positivistische Erklärbarkeit des Daseins radikal verleugnet. Er führt den Menschen auf seine condition hu-mainezurück, auf seine gefährdete Existenz als von allen Seiten bedrohtes Lebewesen abseits aller sozialen Differenzierungen, Psychologisierungen und individuellen Charaktermerkmale . Auch in seinen viel beachteten Essays figuriert Maeterlinck als Denker, der einem platten Rationalismus, einer naiven Wissenschaftsgläubigkeit oder einem blinden Vertrauen in das Funktionieren menschlicher Kommunikation mittels Sprache vehement den Kampf erklärt. Konsequenz seiner Rückbesinnung auf die Seele als Mittelpunkt des Menschen ist die Verkündigung eines neuen, mystischen Zeitalters.
     

 Tags:
Maeterlinck    




Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com