Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literatur des expressionismus

Index
» Literatur des expressionismus
» Kontexte
» Friedensschi uss und Nachkriegsordnung

Friedensschi uss und Nachkriegsordnung



Der Erste Weltkrieg bedeutet das Ende von vier Großmächten, nämlich Ã-sterreich-Ungarns, des Deutschen Kaiserreichs, des zaristischen Russischen und des Osmanischen Reichs. Es entstehen zahlreiche Nachfolgestaaten, und die politische Landkarte Europas verändert sich nachhaltig. Die Nachkriegsordnung wird in einer Reihe von Friedensschlüssen, benannt nach Pariser Vororten, vertraglich besiegelt. Das Deutsche Kaiserreich wandelt sich in der Revolution von 1918/19 zur Weimarer Republik. Auch zahlreiche Expressionisten beteiligen sich aktiv an den radikalen politischen Reformen, unter ihnen Erich Mühsam und Ernst Toller . Breite Kreise der Bevölkerung einschließlich vieler Intellektueller stehen der neuen Demokratie skeptisch gegenüber, aus Verbundenheit entweder mit der früheren Monarchie oder mit den Zielen einer kommunistischen Staats- und Gesellschaftserneuerung nach dem Vorbild der jungen Sowjetunion. Die immensen Reparationszahlungen an die alliierten Kriegsgewinner und eine massive Inflation destabilisieren die Republik zusätzlich. Auch Ã-sterreich erlebt schwerwiegende politische Veränderungen. Dazu zählen die Abdankung und Landesverweisung von Kaiser Karl I. , die Reduktion des Staatsgebietes auf die vorwiegend deutschsprachigen Territorien, die Aufhebung aller Vorrechte des Adels und die demokratische Neugründung der Ersten Republik. In Wien beteiligen sich Expressionisten ebenfalls aktiv an der Revolution, unter ihnen beispielsweise Robert Müller . Wie die Weimarer Republik leidet auch Ã-sterreich während der folgenden Jahre unter akuter politischer und wirtschaftlicher Instabilität, unter den Reparationszahlungen und zusätzlich unter den Auseinandersetzungen um eine Vereinigung mit Deutschland. In der Schweiz hingegen gibt es, weil das Land nicht am Krieg teilgenommen hat, 1918/19 keine Revolutionswirren, denen sich Expressionisten anschließen hätten können. Die meisten von ihnen hegen vielmehr eine enthusiastische Hoffnung auf Erneuerung des Landes und der helvetischen Gesellschaft in einer evolutionären Entwicklung .
     

 Tags:
Friedensschi  uss  Nachkriegsordnung    




Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com