Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literatur des expressionismus

Index
» Literatur des expressionismus
» Epochenbegriff
» Typische Figuren

Typische Figuren



Die zentralen Themen der Epoche stehen in engem Wechselverhältnis mit dem typischen Personal der expressionistischen Dichtung . Hierzu gehört die Figur des wirtschaftlich erfolgreichen, oft gegenüber den Untergebenen ausbeuterischen und zugleich sich sittenstreng gerierenden Spießers. In Widerspruch zu ihm werden Künstler gesetzt, die eine radikale Gesellschaftskritik vertreten. Das Gegensatzpaar von Bürger und Artist wird zugleich häufig mit dem Generationenkonflikt zwischen Vätern und Söhnen identifiziert. Diese Figuren aus der erfolgreichen Mitte der modernen Gesellschaft ergänzen die expressionistischen Autoren durch den Blick auf die sozialen Ränder. Im Zentrum vieler Texte stehen
Verlierer, Außenseiter und Ausgestoßene. Die poetische Diagnose einer zeitgenössischen Krise sucht nach deren Symptomen bei denjenigen, die von der Gesellschaft ausgeschlossen worden sind, bei Bettlern, Prostituierten oder Kriminellen. Dazu gesellen sich körperlich und psychisch Kranke. Der Blick auf diese Gruppen schärft die Einsicht in die Fragwürdigkeit und Relativität von vorgeblich eindeutigen bürgerlichen Werten wie Normalität, Anständigkeit und Gesundheit. Die Leiden der Randständigen werden nicht als deren persönliches Schicksal begriffen, sondern als Indikatoren für die zentralen Probleme des Modernisierungsprozesses.
     

 Tags:
Typische  Figuren    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com