Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literatur des expressionismus

Index
» Literatur des expressionismus
» Aspekte und Geschichte der Literatur
» Worringer, Kandinsky, Marinetti

Worringer, Kandinsky, Marinetti



An erster Stelle ist hier der Kunsthistoriker Wilhelm Worringer zu nennen. Insbesondere seine Dissertation Abstraktion und Einfühlung erfährt eine breite Rezeption in der jungen Autorengeneration. Hier wird einer Ã"sthetik zu ihrem Recht verholfen, die sich von naturalistischen und mimetischen Kunstidealen entfernt und die - nach dem Vorbild vorzivilisierter Kulturen - radikal von den einzelnen Erscheinungen der äußeren Wirklichkeit abstrahiert. Eine ähnliche Position vertritt der Maler, Schriftsteller und Kunsttheoretiker Wassily Kandinsky , etwa in seiner Programmschrift Ãober das Geistige in der Kunst . In diesem Manifest wird die besondere affektive und emotionalisierende Wirkung der ungegenständlichen, entmaterialisierten Kunst hervorgehoben, die sich nicht vorrangig eine Abbildung der empirischen Welt zum Ziel setzt . Große Bedeutung erlangt auch FilippoTommasoMarinettis Manifest des Futurismus mit seiner Apologie von Dynamik, Geschwindigkeit, maschineller Produktion und Revolutionierung der Verkehrswege und Nachrichtensysteme und seiner rauschhaften Begeisterung für die neuartigen Erlebnisse, welche die Technik dem Menschen gewährt, wenn sich auch viele Expressionisten explizit gegen die tendenziell modernefreundliche Ausrichtung dieses Programms aussprechen .
     

 Tags:
Worringer,  Kandinsky,  Marinetti    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com