Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literatur des expressionismus

Index
» Literatur des expressionismus
» Aspekte und Geschichte der Literatur
» Kafka

Kafka



Geradezu eine literarische Sensation markieren gegen Ende der Epoche die Ausgaben der nachgelassenen Werke Franz Kafkas, die nach dessen Tod 1924 sukzessive von Max Brod ediert werden. Der Prager Schriftsteller publiziert bereits zu Lebzeiten eine Reihe von bemerkenswerten Erzählungen und Kurzprosabänden, in denen zentrale Aspekte der expressionistischen Ideologie literarisiert werden. Die Verwandlung beispielsweise thematisiert die Entmenschung des Individuums in der modernen Leistungsgesellschaft, Das Urteil und In der Strafkolonie heben auf Vater-Sohn-Konflikte und die Unerträglichkeit des schuldbeladenen irdischen Daseins ab. Die postum veröffentlichten Romane Der Prozeß , Das Schloß und Amerika wie auch die nachgelassenen Erzählungen und Tagebücher beschäftigen sich mit einer ganzen Reihe von zentralen Problemen der modernen Existenz, darunter die Entfremdung der Menschen voneinander, der Verlust einer konsistenten persönlichen Identität und die mas-sive Bürokratisierung der mitteleuropäischen Staaten seit der Gründerzeit .
     

 Tags:
Kafka    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com