Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literatur des expressionismus

Index
» Literatur des expressionismus
» Aspekte und Geschichte der Literatur
» Apokalypse

Apokalypse



Ein weiteres zentrales Thema der expressionistischen Literatur, das sowohl mit der Bürgerkritik als auch mit dem aktiven politischen Engagement vieler Autoren in direktem Zusammenhang steht, ist die Apokalypse. Zahlreiche Autoren der Epoche greifen die bis auf die biblische Offenbarung des Johannes zurückreichende Tradition der Literarisierung des Weltendes auf . Fast jeder Künstler der Bewegung lässt 'Endzeitstimmung oder Untergangsvorstellungen in sein Oeuvre einfließen" . Dazu gehören Großstadtbilder, die von Ausbrüchen der Gewalt und Zerstörungsszenerien geprägt sind, Literarisierungen des sich selbst vernichtenden technischen Fortschritts, Visionen des völligen Niedergangs aller menschlichen Beziehungen, aber auch der prospektive Blick auf eine grundlegende geistig-religiöse Erneuerung der westlichen Zivilisation . Apokalypti-sehen Texten, die einen völligen Untergang der entseelten und inhumanen Industriegesellschaft fiktionalisieren, stehen also eher utopistisch ausgerichtete Darstellungen eines revolutionären Umbruchs gegenüber, mit denen die bürgerliche Welt, der bourgeoise Spießer, die Großstadt und die moderne Technik, die aktuelle monarchistische Staatsform und alle ihre Institutionen ein grausames, totales Ende nehmen, um eine vollständige und grundlegende, vitalistische Wandlung von Mensch und Gesellschaft zu ermöglichen.
     

 Tags:
Apokalypse    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com