Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Literatur des expressionismus

Index
» Literatur des expressionismus
» Aspekte und Geschichte der Literatur
» Aktivismus und Revolution

Aktivismus und Revolution



Die Vorstellungen von einem tief greifenden historischen Umbruch, der das Antlitz Europas und seiner Einwohner radikal verändern soll, fußen bei den verschiedenen Autoren auf einem breit differenzierten Spektrum an ideologischen Fundamenten, die vom Kommunismus bis hin zu christlichen Heilslehren reichen. Auch lehnen einzelne Schriftsteller wie zum Beispiel Franz Werfel massiv jede Form des politischen Engagements ab. Dennoch ist es unverkennbar, dass sich während der zweiten Hälfte des Weltkriegs unter den Expressionisten eine starke aktivistische Opposition konstituiert, die überwiegend linkssozialistisch orientiert und mit großer Entschiedenheit publizistisch in die Entwicklung von Staat und Gesellschaft einzugreifen bemüht ist . Die Umstürze in Deutschland und Ã-sterreich nutzen viele der Schriftsteller, um sich sowohl direkt an den politischen Veränderungen zu beteiligen, indem sie etwa in revolutionären Gremien und Kommissionen praktisch tätig sind, als auch propagandistisch mit Proklamationen, Pamphleten und Kampfliedern in den Dienst der Sache zu stellen . Zu den bedeutendsten expressionistischen Aktivisten zählen Kurt Hiller , Erich Mühsam, Robert Müller und Ernst Toller. Mühsam zum Beispiel nimmt eine wichtige Position innerhalb der Münchener Räterepublik ein. Er engagiert sich als Mitglied im 'Revolutionären Arbeiterrat", einer der stärksten Triebkräfte der politischen Erneuerungsbewegung in Bayern. Gleichzeitig ist er unermüdlich als Autor politischer Texte tätig. Insbesondere verfasst er eine große Zahl an Propagandagedichten. Bei aller stilisierten Schlichtheit, welche durch die zumeist beabsichtigte Sangbarkeit bedingt ist, bleibt Mühsam auch hier ein typischer Expressionist. Diese Lyrik, die eine kompromisslose politische Veränderung aller Verhältnisse fordert, ist trotz der populären Machart von einer für die Epoche tvpischen, intensiven stilistischen Durchformung geprägt, von zahlreichen Anaphern, Amplifikationen, Metaphern oder Alliterationen. Eine massive Appellstruktur und die Wirkfunktion einer starken Affekterregung - zentrale Gestaltungsweisen der Expressionisten von den Anfängen der Bewegung an - werden nun für den tagespolitisch-publizistischen Kampf eingesetzt .

     

 Tags:
Aktivismus  Revolution    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com