Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Wirkung

Wirkung



Anders als die ästhetische Form und die Bedeutung eines literarischen Textes ist seine Wirkung nur schwer zu bestimmen. Mit ihr befaßt sich vor allem die —»Literatursoziologie. Die Auswirkungen von Literatur auf die Leser hängen von den Rezeptionsbedingungen ebenso ab wie vom literarischen Werk selbst. Der Leser ist nicht nur durch sein Interesse, seinen Sinnhorizont, seine Lektüregewohnheiten und seine ästhetische Kompetenz definiert, er kann auch selbst entscheiden, ob er sich überhaupt auf literarische Wirkungen einlassen will. Am ehesten lassen sich noch emotionale Reaktionen auf Texte beschreiben. Lachen und Weinen, gespannte Nervosität , Traurigkeit, Erschütterung und Freude u.a. kommen meist durch Identifikation mit literarischen Figuren zustande. Schwieriger ist es, die Langzeitwirkungen von Literatur zu ermitteln. Das liegt vor allem daran, daß Meinungen, Wahrnehmungsgewohnheiten und Denkstile nicht durch einzelne Texte gebildet und verändert werden, sondern allmählich entstehen und sich durchsehr komplexe Einwirkungen und Reaktionen entwickeln. Die einfachste und zuverlässigste Beschreibung der Wirkung eines literarischen Textes liegt in der bloßen Tatsache, daß, wer konzentriert ein Buch liest, nicht gleichzeitig etwas vergleichbar anderes tun kann.

     


Die wirkung der goetheschen ,lehrjahre auf die romantik

Als Goethes Wilhelm Meister um die Mitte der neunziger Jahre erschien, zog das Werk sofort das leidenschaftliche Interesse der jungen romantischen Generation auf sich. Das bezeugen die Briefwechsel, die dichtungstheoretischen Ãœberlegungen und auch die Romane dieser Epoche. Friedrich Schlegel stellt .....
[ mehr ]
Index » Goethezeit

Produktive wirkungen einer 'falschen tendenz: wilhelm meister und das theater

In den spät niedergeschriebenen autobiographischen Bemerkungen der Tag- und Jahreshefte heißt es zum Wilhelm Meister, der Roman beruhe auf dem Gedanken, 'daß der Mensch oft etwas versuchen möchte, wozu ihm Anlage von der Natur versagt ist, unternehmen und ausüben möchte, wozu ihm Fertigkeit nicht w .....
[ mehr ]
Index » Goethezeit

Die auswirkungen der diktatorischen phantasie

Auch in der zeitgenössischen Lyrik, wie im Roman, zerfällt der Raum, verliert er seine Kohärenz und die normale Richtungsordnung seiner Dimensionen. Schiller hatte einst an einem Gedicht auszusetzen, daß es vom Saum der Berge und sofort danach von einer Talwiese spricht; nach realer Raumgliederung u .....
[ mehr ]
Index » EUROPÄISCHE LYRIK IM ZWANZIGSTEN JAHRHUNDERT

Einfluß-, wirkungs-, und rezeptionsforschung

a) Zum Begriffsverständnis Während bisher das Fach in seinen Grundlagen vorgestellt wurde, wird es nun darum gehen, seine speziellen Arbeitsbereiche zu umreißen und ihr jeweiliges Vorgehen zu charakterisieren. Anhand der bisherigen Darlegungen sollte hervortreten, welch breites Spektrum von literat .....
[ mehr ]
Index » Vergleich der Literaturen

Von husserl zu ingarden: phänomenologie und wirkungsästhetik

Im Gegensatz zu Jauß, der das Zusammenwirken von Vieldeutigkeit und Begrifflichkeit im literarischen Text nicht in den Griff bekommt, weil er einerseits von der Interpretierbarkcit der Werke ausgeht, sie andererseits aber mit bestimmten Erwartungshorizonten und sozialen "Inhalten" identifiziert, un .....
[ mehr ]
Index » Literarische Ästhetik - Aufläse » Die Rezeptionsästhetik zwischen Hermeneutik und Phänomenologie

Wolfgang isers wirkungsästhetik

Deutlicher als Ingarden, dessen Terminologie er teilweise übernimmt, distanziert sich Iser von den hegelianischen Ästhetiken des 19. Jahrhunderts. Gegen sie führt er zwei wesentliche Argumente ins Feld, von denen das erste die begriffliche Vereinnahmung literarischer Texte, das zweite das klassizis .....
[ mehr ]
Index » Literarische Ästhetik - Aufläse » Die Rezeptionsästhetik zwischen Hermeneutik und Phänomenologie

Zu wilhelm diltheys intention, werk und wirkung

Wirkungsgeschichtlich ist die psychologische Interpretation Schleiermachers zweifellos viel früher und stärker beachtet worden. Das ist vor allem auf die frühe Rezeption und nachhaltige Wirkung Diltheys zurückzuführen. Sein Aufsatz »Die Entstehung der Hermeneutik« hat lange Zeit die Einschätzung Sc .....
[ mehr ]
Index » Grundfragen der Textanalyse » Hermeneutische Modelle

Wolfgang isers wirkungsästhetische konzepte

Innerhalb des Theorienbündels der Rezeptionsästhetik grenzt Iser selbst seine Ãœberlegungen ab nach der Blickrichtung, aus der er die Rezeption betrachtet: Die Rezeptionsforschung setzt beim Rezipi-enten und beim Resultat eines Lesevorgangs an, sammelt Daten und Zeugnisse darüber, wie Texte tatsächl .....
[ mehr ]
Index » Verfahren der Textanalyse » Wirkungsästhetik

Falsche oder neue namen und ihre auswirkung aufs schreiben

Der Fall zeigt, wie ernst Literatur von Diktaturen und undemokratischen Regierungen heute noch genommen wird. Sie gilt ihnen als Zeichen des freien Denkens und schon an sich als gefährlich, weshalb sich Autoren verstecken und heimlich schreiben müssen. Natürlich versuchen sie trotzdem, ihre Gedanken .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Heimlich schreiben

Die wirkung der dichtung

Es gibt nur wenige Zeugnisse aus der höfischen Zeit, die darüber Auskunft geben, wie die adlige Gesellschaft am Hof auf den Vortrag von Dichtung reagiert hat. Viel zahlreicher sind Äußerungen der Dichter selbst über die Ziele und Zwecke, die sie mit ihren Werken verfolgten, und über die Wirkung, di .....
[ mehr ]
Index » Exkurs über die Literatur der DDR (1949-1990)

Funktion und wirkung des märchens

Entwicklungspsychologisch gesehen, greift das Märchen Prozesse auf, die jeder Mensch bzw. Jugendliche im Laufe seiner Entwicklung durchlaufen muss. Das Märchen hilft dem Heranwachsenden eigene Entwicklungsschwierigkeiten zu erkennen und zu bewältigen. Märchen entsprechen der besonderen Art kindliche .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » LEANDER PETZOLDT

Funktion und wirkung des mythos

Die mythopoetische Aussage vermittelt ein ganzheitliches Seinsverständnis, das in der Lebensrealität nicht gegeben ist . Darin liegt die Gefahr mythischen Denkens, denn es ist eine Geisteshaltung, die ungeachtet eines wissenschaftlichen Weltbildes die Geschehnisse in der Natur etwa als Taten persönl .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » LEANDER PETZOLDT

Funktions - und wirkungsaspekte

In der Literatur für jüngere Kinder ist Komik unübersehbar, doch im Jugendbuch mit zunehmendem Alter der Adressaten nicht mehr selbstverständlicher Bestandteil. Neben der Auffassung, die Heranwachsenden auf das Erwachsenendasein vorbereiten zu müssen, ist das wohl bedingt durch die Annahme der Entwi .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » GABRIELE CZECH

Die wirkung der kulturentstehungsmythen

Biblische Erzählung und sokratischer Dialog bringen alternative Vorstellungen der Mensch- und Kulturwerdung auf gegensätzliche Weise zum Ausdruck: das Alte Testament Normen setzend und monologisch, Piatons Protagoras Regeln diskutierend, Standpunkte austauschend und dialogisch. Indem sie zu Bezu .....
[ mehr ]
Index » Kontextualisierung von Literatur

 Tags:
Wirkung    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com