Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Vergleich

Vergleich



Rhetorische Figur , die im Vergleich zweier Eigenschaften oder Merkmale durch ein Tertium comparationis die Intensität und Anschaulichkeit einer Aussage steigern kann . Die Teile des Vergleichs werden meist durch Vergleichswörter verbunden. In dem Vergleich «Eine Haut, so weiß wie Schnee» ist «Haut» das Verglichene, «Schnee» das Vergleichswort, «so... wie» die Vergleichspartikel und «weiß» das Tertium comparationis, das gleichermaßen zu «Haut» und «Schnee» paßt. Das Geheimnis des Vergleichs liegt darin, daß das Tertium comparationis beiden Vergleichsgliedern gemeinsam ist und dennoch durch die verglichenen Teile verändert wird. Der Vergleich kann Zustände , Eigenschaften oder Verhaltensweisen umfassen; er kann auch zur festen Formel werden. In der—»Lyrik und in der —»Epik werden Vergleiche oft als prägnante Stilmittel verwendet. Ausführlichere Vergleiche können zum —»Gleichnis werden, selbständige, auf einem Vergleich beruhende Erzählungen nennt man—»Parabel.

     


Dunkelheit; vergleich mit gongora

Die Isolierung Mallarmes bestätigt sich auch, wenn man ihn neben stilverwandte Lyriker der älteren Zeit hält. Wegen seiner Dunkelheit ist er oft mit einem der dunkelsten der früheren europäischen Dichter verglichen worden, mit dem Spanier Gongora. In der Tat ähneln sich beide in vielen Einzelheiten .....
[ mehr ]
Index » Autoren » MALLARME

Allgemeine und vergleichende literaturwissenschaft -der name und die sache

Man wird sich nie genug der aufregenden Arbeit hingeben können, Texte zueinander in Beziehung zu setzen. Marguerite Yourcenar Der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, auch kurz Komparatistik genannt, wird seit einigen Jahren ein reges Interesse entgegengebracht, das sich auch u .....
[ mehr ]
Index » Komparatistik

Der vergleich der literaturen und seine voraussetzungen

Die Geschichte des Vergleichens von Literatur ist, was nicht überrascht, länger als die Geschichte der Komparatistik. Zu den ältesten, bereits im Altertum praktizierten Formen der Beschäftigung mit Texten gehört der Literaturvergleich. Wann diese literarische Praxis beginnt, ist nicht exakt feststel .....
[ mehr ]
Index » Konturen der Komparatistik

Vom nutzen und nachteil des vergleichens in der komparatistik

Kaum etwas vermag elaborierte Systeme so nachhaltig zu erschüttern wie naive Fragen. Was als elementar, simpel und damit selbstverständlich erscheint, trifft, einfach nachgefragt, oft den nervus rerum und läßt den Spezialisten, wie aus folgender Anekdote erhellt, ratlos zurück. Auf einer Vortragsrei .....
[ mehr ]
Index » Konturen der Komparatistik

Vergleichsgrundlage: einige spezifika faktualen erzählens

Bevor unterschiedliche Realisierungen der internen Sprachhandlungssituation fiktionaler Texte in Abgrenzung zum faktualen Erzählen beschrieben werden können, müssen als Vergleichsgrundlage einige allgemeine Merkmale von Erzähl-Texten vorgestellt werden. Erzählen als komplexe ßehauptungshandlung .....
[ mehr ]
Index » Analysen zur Fiktion in der Literatur » Fiktion im Zusammenhang des Erzählens (Fiktionalität)

Vergleichbarkeit und kritik im interdiskursiven prozeß

Im 4. Kapitel habe ich bereits versucht, Poppers Forderung nach Falsifizierbarkeit von Theorien in Frage zu stellen, indem ich behauptete, daß diese in entscheidenden Fällen, in Fällen, in denen Theoretiker heterogene Standpunkte vertreten, nicht intersubjektiv , sondern interdiskursiv überprüft we .....
[ mehr ]
Index » Ideologie und Theorie » Der interdiskursive Dialog

Kreativer und therapeutischer prozess im vergleich

Versucht man den kreativen Prozess, etwa beim Schreiben, zu vergleichen mit dem, was während einer Psychotherapie vonstatten geht, so stößt man rasch auf interessante Gemeinsamkeiten. Da ist zunächst die Aufspaltung in ein handelndes Ich und ein beobachtendes Ich. Während einer Psychoanalyse ist de .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Schreiben als Therapie

Rahmenbedingungen des vergleichs von lese-erfahrung

Die hier diskutierten Ergebnisse ergaben sich aus Gesprächen besonderer Art. Gewöhnlich hat ein 'Literaturgespräch" das Ziel der Konsensusbildung. Hier aber war es das Ziel, die Formulierung von Unterschieden zu ermöglichen, von Unterschieden in der Reaktion auf Texte. Es ging also, erst einmal, nic .....
[ mehr ]
Index » Kontextualisierung von Literatur » Lese-Unterschiede - Zum interkulturellen Leser-Gespräch

Johann elias schlegel - vergleichung shakespeares und andreas grypbs bei gelegenheit des versuchs

Wie sorgfältig Shakespeare gewesen, seine Charaktere zu bilden, sieht man daraus, daß er meistens ihre ganzen Charaktere einem andern in den Mund gelegt und sie so beschreiben lassen, daß fast nichts hinzuzusetzen übrig bleibt. [...] Man sieht, daß diese Charaktere alle eine ziemlich große Ähnlich .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Vergleiche sind nicht mehr möglich

Immerhin gibt es in der DDR ein paar jüngere Lyriker, deren Gedichte nicht nur deswegen lesenswert sind, weil sie drüben ungern und selten gedruckt werden. Und immerhin leben in der DDR mehrere Dichter der älteren und mittleren Generation, die sich zwar nicht der Gunst des Regimes erfreuen, deren Ve .....
[ mehr ]
Index » wer schreibt provoziert

 Tags:
Vergleich    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com