Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Technik, literarische

Technik, literarische




Der Begriff der literarischen Technik betont den handwerklichen Charakter des Schreibens. Er meint ein Kunstwerk nicht als abgeschlossenes Gebilde, das das Geheimnis seines Zustandekommens für sich behält, sondern lenkt die Aufmerksamkeit auf literarische Mittel und Formen, etwa auf den Bau einer Erzählung, die Elemente einer Schreibweise, die Machart eines Prosatextes. Bestimmte literarische Verfahren wie die —»Montage weisen schon vom Begriff her auf ihren der Technik verwandten Charakter hin.

     


Entfaltung literarischer Öffentlichkeit

Dieser Vorgang der »Enttheologisierung« läßt sich nicht zuletzt an der Entwicklung des Buchmarktes verdeutlichen: Während im Jahr 1625 45,8% aller veröffentlichten Bücher theologischen Inhalts waren, galt dies im Jahr 1800 nur noch für 6% . Insgesamt vollzieht sich im 18. Jahrhundert eine gewaltige .....
[ mehr ]
Index » Ideen- und wirkungsgeschichtliche Aspekte der Epoche » Buchmarkt und Publizistik

Ohne bodenhaftung - literarische texte im kommunikativen raum

1. Genius loci Hermannstadt/Sibiu Auch Kongresse unterliegen dem genius loci . Besonders stark war er in Hermannstadt/Sibiu, auf dem VI. Kongress der Germanisten Rumäniens, zu spüren, denn er hatte es verstanden, sozusagen in einem Akt autonomer Selbstreferenz, die eigene Räumlichkeit zu einem der .....
[ mehr ]
Index » Ästhetik und Minderheitenraum -Aspekte der deutschen Regionalliteraturen in Rumänien

Forschungsschwerpunkt 'oscar walter cisek. auszüge aus dem ii. kapitel der dissertation über 'sprache und stil in o.w. ciseks literarischen werken

Anhand dieses knappen Berichts soll ein allgemeiner Ãœberblick über Leben und Schaffen des Dichters und Schriftstellers geboten werden. Oscar Walter Cisek gehört einer Zeit an, in der die beiden Weltkriege entscheidende Zäsuren setzten. Mit seinen literarischen Anfängen zählt er zu den für charakt .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Kindheit in der literarischen psychologie

Im 18. Jahrhundert wird die ständisch-religiöse Identität des Individuums durch das Bewußtsein eines autonomen Selbst unterwandert. Der väterliche Name und Gottes führende Hand geben keine hinreichenden Bedingungen mehr dafür ab, daß das Individuum seiner selbst gewiß ist bzw. die Irritationen seine .....
[ mehr ]
Index » Die auto-biographische Erfindung der Kindheit: Jung-Stilling, Bräker, Moritz

Frage für kenner: was ist das,literarische an literarischen texten?

Literarische Texte sind Texte der besonderen Art; sie übermitteln nicht in erster Linie Botschaften, sondern sind, in der spezifischen Art ihrer Gestaltung, selbst schon die Botschaft - mit dem viel zitierten, auf die Medien gemünzten Satz des Kanadischen Medienwissenschaftlers Marshall McLuhan: 'T .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Die prosa und die literarischen strömungen der zeit

In Siebenbürgen stieß die naturalistische Stilrichtung wie auch sonst auf Widerstand. Das war nicht anders zu erwarten, da auf radikale Art versucht wurde, ihr in der Kunst Daseinsberechtigung zu verschaffen. Doch dauerte es hierzulande länger, bis diese Widerstände zumindest soweit beseitigt werden .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Einblendungstechnik

Vielleicht gehört zu den Illuminations das Gedicht Marine; die letzten Herausgeber haben es darin aufgenommen . Es stammt aus dem Jahre 1872 und ist in Frankreich das erste Beispiel des völlig freien Verses: zehn Verse von jeweils anderer Länge, reimlos und ohne geregelte Abfolge männlicher und w .....
[ mehr ]
Index » Autoren » RIMBAUD

Zwiefaches verhältnis zur modernität und zum literarischen erbe

Seit Baudelaire hat die Lyrik sich der technisch-zivilisatorischen Modernität zugewandt. Es ist das Eigentümliche dieser Wendung geblieben, daß sie sowohl positiv als auch negativ verlaufen kann. Apollinaire verquickt die höchst reale Welt der Maschine mit den Traumbildern des Absurden. Die Maschine .....
[ mehr ]
Index » EUROPÄISCHE LYRIK IM ZWANZIGSTEN JAHRHUNDERT

Einblendungstechnik und metaphern

Bei Rimbaud war zum erstenmal ein Verfahren zu beobachten, das wir Einblendungstechnik nannten. Auch die Lyrik des 20. Jahrhunderts gebraucht es. In einem Spätgedicht von Rilke, , erklingen neben den auf die Tiere bezogenen - und schon sehr abstrahierenden - Worten ganz andere, wie: Ampelschein, Rau .....
[ mehr ]
Index » EUROPÄISCHE LYRIK IM ZWANZIGSTEN JAHRHUNDERT

Geschichte und typologie literarischer gattungen

a) Begriffsbestimmung So wie Manfred Beller seine Ãœberlegungen zur komparatistischen Thematologie mit den Worten beginnen ließ: 'Natürlich weiß jeder, was ein Thema ist" , könnte ein ähnlicher Satz am Anfang dieses Kapitels stehen: 'Natürlich weiß jeder, was eine Gattung ist." Nun weiß aber auch j .....
[ mehr ]
Index » Vergleich der Literaturen

Die literarische Ãœbersetzung

a) Zur Begriffsbestimmung Von der Ãœbersetzung läßt sich heute kaum sagen, sie genieße großes Ansehen, obwohl in einem vorher kaum gekannten Ausmaß Ãœbersetzungen hergestellt und verbreitet werden. Ihrer Funktion nach bleibt die Ãœbersetzung als solche unerkannt - um so mehr, je besser sie ist. Auß .....
[ mehr ]
Index » Vergleich der Literaturen

Expressionismus als literarische bewegung

In manchen Epochenbegriffen der Literaturgeschichtsschreibung werden außerordentlich heterogene Autoren und Werke zusammengefasst. Solche Kategorien, zum Beispiel Literatur der Reformationszeit oder Exilliteratur, vereinigen teils sehr widersprüchliche ästhetische Formen und ideologische Tendenzen i .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Epochenbegriff

Ästhetische/ literarische moderne

Als Konsens innerhalb der intensiven und kontroversiellen Forschungsdiskussionen kann gelten, dass der Beginn der Moderne mit den 1880er Jahren anzusetzen ist. Im Naturalismus vollzieht sich - dies besagen die Modelle einer um 1880 einsetzenden literarischen Moderne - die Wendung gegen den Bürger .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Epochenbegriff

Revolution auf dem literarischen markt

Der Expressionismus ist nicht nur eine ästhetisch außerordentlich innovative Epoche der Poesiegeschichte, sondern bringt auch markante Veränderungen auf dem literarischen Markt der deutschsprachigen Länder mit sich. Mit der Bewegung entsteht und entwickelt sich eine Vielzahl an Verlagen, an Zeitschr .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Kontexte

Reihentechnik, simultaneität, parataxe

Die Expressionisten entwickeln für ihre lyrische Literarisierung der Moderne, insbesondere der Großstadt, eine Reihe signifikanter poetischer Strategien. Zu ihnen zählt bevorzugt die Reihentechnik. Das Gedicht vermittelt dem Rezipienten nicht mehr einen stringent durchargumentierten Sinnzusammenhang .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Aspekte und Geschichte der Literatur

Literarische gebrauchsformen

Nicht nur die vielfältigen Gattungstransgressionen innerhalb der Erzähl- | iteratur des Expressionismus verweisen auf die Bedeutung der nicht-fiktionalen Prosa für die Epoche. Auch die zum Teil unüberschaubare und von Werkausgaben kaum einholbare essayistische und kritische Tätigkeit mancher Autore .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Aspekte und Geschichte der Literatur

Modell der literarischen kommunikation

Was wir summarisch »die Literatur« nennen, tritt dem Einzelnen im Alltag auf mindestens drei verschiedene Weisen entgegen, die alle für die Interpretation von Werken ihre eigene Bedeutung bekommen können: als Institution, als Tätigkeit und als Menge von Werken, Inhalten, Kunstmittcln, das heilst als .....
[ mehr ]
Index » Literaturinterpretation » Literaturaneignung als kommunikative Praxis

Literarischer kontext

Der literarische Kontext bildet das wichtigste Bczugsfcld für die literarische Produktion und hat daher einen hohen Stellenwert auch für die methodische Praxis der Interpretation. F.s sollen daher in diesem Zusammenhang auch die praktischen Fragen der Frarbci-tung von Kontextbezügen etwas ausführlic .....
[ mehr ]
Index » Literaturinterpretation » Wirklichkeit - Autor - Text: Produktionsästhetische Analyse

Der literarische text als rezeptionsvorgabe

Die litcraturwisscnschalllichc Rezepiionsthcorie untersucht die Beziehungen und Determinationsfaktoren im Verhältnis IT.XT - I.LSLR - WIRKLICHKEIT. Sie fragt danach, wer warum wie versteht und erarbeitet Kriterien und Verfahren für eine an den tatsächlichen oder potentiellen Wirkungen der Literatur .....
[ mehr ]
Index » Literaturinterpretation » Text - Leser - Wirklichkeit: Rezeptionsästhetische Analyse

Der literarische text im zusammenhang sprachlichen handelns

Den Analysen zur Rede von Fiktion in bezug auf Literatur wird ein sprachhand-lungstheoreüsches Verständnis von Sprache zugrundegelegt. Zentral für einen solchen Ansatz ist eine Auffassung von Sprache als Mittel kommunikativen Handelns. Eine solche Auffassung basiert zum einen auf kommunikationstheor .....
[ mehr ]
Index » Analysen zur Fiktion in der Literatur » Sprachtheoretische Grundlagen: Text, Narration, Theorietypologie

L iktional-literarische texte und sprachlich-kommunikatives handeln

In den 70er und 80er Jahren war es zumindest im deutschen Sprachraum - geradezu selbstverständlich, Aussagen über Literatur und literarische Fiktion in einen impliziten oder expliziten Zusammenhang mit dem Begriff Kommunikation zu stellen. Jakobsons viel beachtete Bestimmung der poetischen Funktion .....
[ mehr ]
Index » Analysen zur Fiktion in der Literatur » Sprachtheoretische Grundlagen: Text, Narration, Theorietypologie

Narrali ve fiktion als paradigmatischer fall literarischer fiktion - literarische fiktion und narration

Insofern die Beschreibungen der Spezifizität der Sprachverwendung in fiktiona-len Texten immer auch als Beschreibung der Abweichungen vom normalen Sprachgebrauch entwickelt werden sollen, gilt es, die Vergleichsgrundlage weiter zu präzisieren. Um diese so weit wie möglich zu konkretisieren, werden .....
[ mehr ]
Index » Analysen zur Fiktion in der Literatur » Sprachtheoretische Grundlagen: Text, Narration, Theorietypologie

Literarische Ästhetik

Bisher war recht undifferenziert von "Literatur" und "Kunst" die Rede. Dies ist nicht nur für skeptische Leser unbefriedigend, die erfahren möchten, wie sich Literatur von anderen Kunstformen unterscheidet, sondern auch für Semiotiker und andere Sozialwissenschaftler, die sich dessen bewußt sind, da .....
[ mehr ]
Index » Literarische Ästhetik - Aufläse

Jauß rezeptionsästhetik als literarische hermeneutik

Hans Robert Jauß Betrachtungsweise unterscheidet sich von der Gada-mers nicht nur durch die spezifische Ausrichtung der Theorie auf den literarischen Text, sondern auch - und vielleicht vor allem - durch eine größere Skepsis der Tradition gegenüber. Bekanntlich steht Gadamer auf dem Standpunkt, daß .....
[ mehr ]
Index » Literarische Ästhetik - Aufläse » Die Rezeptionsästhetik zwischen Hermeneutik und Phänomenologie

Die ebene literarischer handlung

Fundamental mit dem jetzigen Konzept der ETL verbunden sind ein funktionaler Textbegriff, der Texte von zugeordneten individuenspezifischen Kommunikaten trennt, und ein Literaturbegriff, bei dem Texte nicht aufgrund intrinsischer Eigenschaften literarisch sind, sondern von Aktanten unter der Befolg .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Handlungsebenen, Differenzierung und Einheit des Literatursystems - Achim Barsch

Die ebene meta-literarischer handlung

Literatursoziologen unterscheiden bisweilen Literatur und Literaturgespräch oder haben ihren Gegenstandsbereich definiert "als ein mit und für Literatur vollzogenes zwischenmenschliches Handeln" . Man könnte deshalb auch von einer Unterscheidung von Handlungen mit Literatur und Handlungen über Lite .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Handlungsebenen, Differenzierung und Einheit des Literatursystems - Achim Barsch

 Tags:
Technik,  literarische    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com