Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Taschenbuch

Taschenbuch



1. In der Bundesrepublik wurden Taschenbücher seit den fünfziger Jahren nach dem Vorbild englisch-amerikanischer Pocketbooks produziert; Rowohlts-Rotations-Romane, die erste deutsche Taschenbuchreihe entstanden 1950. Taschenbücher wurden im Gegensatz zu fest gebundenen Büchern so hergestellt, daß sie in hohen —»Auflagen zu niedrigen Preisen vertrieben werden können . Sie werden im Rotationsverfahren gedruckt, haben einen biegsamen Pappeinband und werden am Buchrücken meist im sogenannten Lumbeckverfahren geklebt. Von erst in gebundenen —»Auflagen erschienenen Büchern werden im Abstand von ca. zwei Jahren Taschenbücher auf den Markt gebracht. Außer Fachliteratur mit prinzipiell niedrigen —»Auflagen werden inzwischen alle Literaturformen als Taschenbücher hergestellt.
      Taschenbücher der großen —»Verlage werden vom Buchhandel als sogenannte Fortsetzungen abonniert.
      2. Seit dem Ende des 18. Jahrhunderts erschienen Taschenbücher als besondere Form des —»Almanachs, die aber in ihrem Inhalt nicht auf bestimmte Themen- und Interessengebiete beschränkt waren. In Taschenbüchern wurden unterschiedlichste Texte für ein breites, vor allem weibliches Lesepublikum gesammelt, die der Unterhaltung und angenehmen Belehrung dienen sollten .
     


 Tags:
Taschenbuch    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com