Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Szenarium

Szenarium



1. Beim—»Stegreifspiel,z. B. beider —»Commedia dell arte, bezeichnet das Szenarium eine Skizze des Handlungsablaufs, die das Gerüst der Aufführung bildet.
      2. Seit dem 18. Jahrhundert werden für Theateraufführungen Szenarien erstellt, die im Gegensatz zum Text des —>Dramas Angaben für die Realisierung der Aufführung enthalten: Bühnenumbau, Beleuchtung, Technik, Vorhang, Musik u. a. Neuerdings auch Bezeichnung für die Rohskizze eines Dramas; entspricht dem —»Treatment beim Film, dem -*Expos bei Buchvorhaben.
      Szene

1. Veraltete Bezeichnung für den äußeren Schauplatz einer Dramenhandlung, gleichbedeutend mit -♦Bühne.
      2. Kleinste Einheit des —»Dramas, Untereinheit des —>Aktes, auch Auftritt genannt. Szenen sind als Bestandteile des Aktes in erster Linie aufführungsbedingt, sie markieren den Auftritt und Abtritt der Dramenfiguren. Beim —»epischen Theater oder dem offenen Drama , in dem oft auf die Unterteilung in Akte verzichtet wird, bekommt die Szene als Strukturelement des Dramas eine wichtigere Bedeutung.
      3. Kompositionselementder—»Epik. In der epischen Szene verdichtet sich die Handlung, der Bericht oder die Beschreibung, um in —> Dialogen, oft in dramatischer Zuspitzung, Schlüsselstellen zu markieren.
     


 Tags:
Szenarium    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com