Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Ästhetizismus

Ästhetizismus




Ästhetisches Erleben hat in dieser Auffassung von Leben und Literatur absolute Prioritt.
      Passiv und kontemplativ, lebensfroh und zugleich mit einer gewissen Fluchttendenz vor der Wirklichkeit prsentiert sich der Ästhetizismus bei Gottfried von Straburg in Tristan und Isolt, einem nach 1200 entstandenen Versepos. Der sthetische —♦Manierismus der Renaissance arbeitet an einem neuen Bild des Knstlers. In spterer Zeit tritt diese Auffassung in Konflikt mit anderen, an der Gesellschaft interessierten oder sogar engagierten Kunstrichtungen, fr die der Ästhetizismus eine Provokation ist. Zu keinem Zeitpunkt interessiert sich diese literarische Richtung fr die konomischen Bedingungen der Entstehung von Kunst und Literatur und betont deren absoluten Eigenwert und ihre Eigenstndigkeit. Sympathien zur Kunst der —Dekadenz, zum —l art pour l art, zum Symbolismus und zum -Impressionismus liegen daher auf der Hand.
      Fr Stefan George, Hugo von Hofmannsthal, Rainer Maria Rilke, die Hauptvertreter des Ästhetizismus in der deutschen Literatur, steht die Autonomie der Literatur auer Frage.
     


 Tags:
Ästhetizismus    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com