Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Parodie

Parodie



In der Literatur scherzhafte Nachahmung bekannter oder als bekannt vorausgesetzter literarischer Werke mit satirischer Absicht . Oft wird zugleich mit der literarischen Parodie auch eine Kritik an gedanklichen Positionen geübt. Der Reiz des Komischen liegt bei der Parodie in dem Kontrast, der entsteht, wenn der formale Rahmen des vorgegebenen Kunstwerks zwar nachgeahmt, der Inhalt aber verspottet oder veralbert wird. Der Begriff der Parodie sagt selbst nichts aus über die literarische Qualität. So bezeichnet er sowohl anspruchslose Veralberungen als auch gekonnte Satiren. Parodien können auch selbst zu literarischen Kunstwerken werden, wie der «Der scharfsinnige Edle Herr Don Quijote de la Mancha» von Miguel de Cervantes Saavedra belegt. Die Absicht von Cervantes war es lediglich, die zu jener Zeit außerordentlich beliebten Ritterromane zu parodieren. Wenn man dieser bescheidenen Aussage glaubt, ist es ihm quasi wider seine Absicht gelungen, einen der bedeutendsten —» Romane der —»Weltliteratur zu schreiben. Der «Don Quijo-te» selbst hat zahllose Parodien nach sich gezogen.
     


 Tags:
Parodie    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com