Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Kinderlied

Kinderlied



Der Begriff bezeichnet sowohl Lieder, die von Erwachsenen , als auch solche, die von Kindern gesungen werden. In dieser Gruppe finden sich Sprachspiele, Spottlieder, Schnellsprechreime. Auch brauchtümliche Lieder gehören dazu. Dabei erweisen sich Kinderlieder als wandlungsfähig und variieren nach Landschaften. Neben den Kinderliedern aus dem Volksliedgut gibt es auch solche, die von Dichtern verfaßt wurden, z.B. von Johann Wolfgang Goethe, August Heinrich Hoffmann von Fallersleben und Christian Morgenstern. Aus «Des Knaben Wunderhorn»:
«Ist ein Mann in Brunnen gefallen, Haben ihn hören plumpen, War der Narr nit nein gefallen, War er nit ertrunken.»


Kinderlied

Der Begriff Kinderlied hatte neben Kinderreim" im 19. und auch noch im 20. Jahrhundert eine überragende Bedeutung, da er teilweise die Funktion eines Oberbegriffs für Kinderlyrik innehatte . Allerdings ist - vom literarischen Standpunkt aus gesehen - das Kinderlied insofern keine eigenständige Ga .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » KURT FRANZ

 Tags:
Kinderlied    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com