Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Idylle

Idylle




Ã"hnlich wie für die -»Hirtendichtung waren die Gedichte Theokrits konstituierend für die Idylle. Allgemein ist damit jede Dichtung gemeint, die friedvolle und selbstgenügsame Geborgenheit darstellt.


Die idealisierung der kindheit in der häuslichen idylle

Bei der Lektüre von Campes Ãober die früheste Bildung junger Kinderseelen fällt die Schwierigkeit des Autors auf, den idealen Ort von Kindheit in Familie und Gesellschaft darzustellen. Demgegenüber wird der Pädagoge aber sehr eloquent, wenn es darum geht, die zu überwindende gesellschaftliche und f .....
[ mehr ]
Index » Die auto-biographische Erfindung der Kindheit: Jung-Stilling, Bräker, Moritz

Die idylle: maler müller und johann heinrich voß

Einleitung Die Gattungsbezeichnung Idylle wurde aufgrund eines fruchtbaren philologischen Irrtums als 'kleines Bild" verstanden. Man leitete das Wort etymologisch vom griechischen Kidyllion - Bildchen - her. Renate Böschenstein und andere vor ihr haben darauf aufmerksam gemacht, daß das Stammwort F .....
[ mehr ]
Index » Sturm und Drang Epoche » Lyrik

 Tags:
Idylle    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com