Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Historischer Roman

Historischer Roman



oder Geschichtsroman. Diese Sonderform des —» Romans überschnei-
det sich mit dem -* Gesellschaftsroman , dem Heimatroman und der —»Autobiographie. Der—»Staatsroman verarbeitet zwar auch Geschichte, ist aber nurmit Einschränkungen als Vorläufer
zu sehen. Der historische Roman stellt eine geschichtliche Persönlichkeit und Geschehnisse in den Mittelpunkt und läßt die Handlung vor hi-


storisch-authentischem Hintergrund ablaufen.
      Walter Scott u. a. ist Vorbild für diese Gattung mit «Waverley» und
«Ivanhoe» . Scotts wie auch die Romane folgender Autoren stellen heute allesamt eine beliebte Vor-
läge für -»Filme dar: Victor Hugo,

«Notre Dame de Paris» sorgt
unter dem Titel «Der Glöckner von Notre Dame» noch heutzutage für Tränen vor dem Bildschirm, undi «Die drei Musketiere» des Alexandre Dumas lassen auch heute noch die Herzen höher schlagen.
      Weniger durchschlagenden Erfolg hatten die historischen Romane in Deutschland. So fanden Achim von Arnim «Die Kronenwächter» ; Wilhelm Hauff, «Lichtenstein» ; Ludwig Tieck, «Vitto-rio Accorombona» weit weniger Anhänger als ihre englischen und französischen Pendants. Eine neue Konjunktur und damit eine zweite Phase verzeichnet der historische Roman nach der Revolution von 1848:
Joseph Viktor von Scheffel, «Ekke-hard» , Gustav Freytag, «Die Ahnen» , Adalbert Stifter, «Witiko» , Conrad Ferdinand Meyer, «Jörg Jenatsch» , Theodor Fontane, «Vor dem Sturm» , Wilhelm Raabe, «Das Odfeld» . Im 20. Jahrhundert erhält das Genre neue, durchaus innovative Impulse; es ist neben anderen auf Bertolt Brecht, «Die Geschäfte des Herrn Julius Cäsar» und Heinrich Mann, «Die Jugend des Königs Henri Quat-re» sowie «Die Vollendung des Königs Henri Quutre» hinzuweisen.
     


Konjunktur des romans

Beispielhaft für die Entwicklungsdynamik der aufgeklärten Erzählkunst, die auch die Literaturtheorie zur Revision älterer Ordnungsschemata führt, ist die Karriere des Romans. Sein ab 1740 beschleunigt sich vollziehender Aufstieg scheint geradezu das »Paradigma für die Aufsprengung der klassizistisch .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Formen der aufgeklärten Prosa

Historischer horizont

Unter den Formen der kurzen Prosa erfreut sich die Fabel im Zeitalter der Aufklärung besonderer Beliebtheit. Nahezu sämtliche Autoren der Epoche treten mit eigenen oder aus überlieferten Vorlagen erarbeiteten Mustern der Gattung hervor. Bodmer, Breitinger, Triller, Gleim, Geliert, Lessing und Hagedo .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Wirkungskonzepte der Fabel

Heideggers romankritik und ihre rezeption

Zu den erbitterten Gegnern des Romans gehören die zeitgenössischen Theologen. Ihr entschiedenster Anwalt ist der calvinistische Zürcher Pfarrer Gotthard Heidegger, dessen Mythoscopia romantica eine ebenso intelligente wie polemisch zugespitzte Generalkritik der Gattung bietet. Heidegger mobilisiert .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Roman der Frühaufklärung

Schnabels insel felsenburg und der frühaufklärerische roman

Bestimmend für das Romanschaffen der frühen Aufklärung wird das Bestreben, abenteuerliche Stoffe in lehrhaft-nützlicher Weise episch einprägsam zu präsentieren. Dieser Versuch, der sich vor allem im Werk Johann Gottfried Schnabels und Christian Fürchtegott Gellerts abzeichnet, markiert die Synthese .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Roman der Frühaufklärung

Typologie des aufklärungsromans

Seit 1735 treten auf dem deutschen Buchmarkt vier verschiedene Typen des Romans in Erscheinung, die, zumeist durch europäische Vorbilder geprägt, divergierenden Formtendenzen folgen, dabei aber als gemeinsames Merkmal die Bindung an eine spezifisch bürgerliche Reflexions- und Gefühlskultur aufweisen .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Entwicklung des Romans zwischen 1740 und 1775

Theorie des romans bei blanckenburg

Die Bedeutung des Agathon wurde früh hervorgehoben, besonders eindringlich durch Friedrich von Blanckenburgs Versuch über den Roman , der theoretisch nachvollzieht, was Wieland praktisch befördert hatte: die Nobilitierung einer Gattung, die im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts sukzessive aus dem .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Entwicklung des Romans zwischen 1740 und 1775

Studien zum roman

Die Auseinandersetzung mit dem Roman bildet hingegen seit dem Beginn der 60er Jahre ein Zentrum literaturwissenschaftlicher Aufklärungsforschung. Zu unterscheiden wären fünf thematische Schwerpunkte, die ihrerseits zugleich entwick-lungsgeschichtliche Zäsuren bedeuten, mithin die Logik des Forschun .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Entwicklung des Romans zwischen 1740 und 1775

Expressionistischer synkretismus - oscar walter ciseks unveröffentlichter roman vermenschung (i920/i92i)

1. Textgrundlage 'Er war nicht nur einer der bedeutendsten Mittler zwischen der deutschen und der rumänischen Kultur", notierte der Innsbrucker Germanist Johann Holzner in einer Rezension zu einem Band ausgewählter Erzählungen von Oscar Walter Cisek, der 2002 im Verlag des Südostdeutschen Kulturwer .....
[ mehr ]
Index » Ästhetik und Minderheitenraum -Aspekte der deutschen Regionalliteraturen in Rumänien

Der rumänische antichrist - anmerkungen zur amerikanischen romanserie left behind - die letzten tage der erde

Während des Fluges einer Passagiermaschine über den Atlantik geschieht Unvorstellbares: Es fehlt plötzlich eine ganze Reihe von Passagieren, sie sind fort, verschwunden. Nur ihre Kleider, Schuhe, Strümpfe, Brillen und Armbanduhren blieben zurück. Dann stellt es sich heraus: Es war kein Einzelfall. I .....
[ mehr ]
Index » Der kontrapunktische Dialog -Im Grenzbereich von Literaturwissenschaft und Essayistik

Bildungsgeschichten und bildungsprobleme als thema des romans

Die seit Beginn dieses Jahrhunderts allgemein eingebürgerte Gattungsbezeichnung ,Bildungsroman deutet auf ein inhaltliches Moment in den ihr subsumierten Werken, aber dieser Hinweis ist keineswegs eindeutig. Das Wort ,Bildung nämlich kann vieles meinen, zum Beispiel einen Entwicklungsprozeß, aber .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Der bildungsroman - eine deutsche literaturgattung?

Unter den Literaturhistorikern besteht Einigkeit darüber, daß Romane, die Bildungsgeschichten zu ihrem zentralen Thema machen, bei deutschen Autoren auffällig zahlreich vertreten sind. Immer wieder hat man versucht, diese Beobachtung aus den Besonderheiten der deutschen Kulturtradition zu erklären. .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Der aufstieg des romans

Im Klassizismus der Frühaufklärung gehörte der Roman nicht zu den anerkannten Literaturgattungen. Gottsched hat erst 1751 in die vierte Auflage seiner Critischen Dichtkunst ein Kapitel 'Von milesischen Fabeln, Ritterbüchern und Romanen" aufgenommen, in dem er die Gattung mit Vorbehalt und ohne sonde .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Entwicklungsgeschichten als romanthema

In der Literaturgeschichte der früheren deutschen Aufklärung finden sich keine Vorformen des mit Wieland hervortretenden Bildungsromans. Die traditionalen Ordnungen wirkten zu dieser Zeit noch so stark, daß die Orientierungsnöte des sich selbst und seinen Platz in der Welt suchenden Einzelnen noch n .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Blanckenburgs romantheorie

Wielands Agathon war der erste deutsche Roman, der eine Bildungsgeschichte zu seinem zentralen Thema machte. Die meisten zeitgenössischen Kritiker spürten, daß mit diesem Buch eine neue Variante der Gattung auftrat, die wichtige thematische Möglichkeiten erschloß. Das wohl wichtigste Zeugnis für die .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Die wirkung der goetheschen ,lehrjahre auf die romantik

Als Goethes Wilhelm Meister um die Mitte der neunziger Jahre erschien, zog das Werk sofort das leidenschaftliche Interesse der jungen romantischen Generation auf sich. Das bezeugen die Briefwechsel, die dichtungstheoretischen Ãœberlegungen und auch die Romane dieser Epoche. Friedrich Schlegel stellt .....
[ mehr ]
Index » Goethezeit

Ur entstehung des romans

Den Briefen und Tagebüchern Goethes und den Bemerkungen der Zeitgenossen läßt sich entnehmen, daß von etwa 1777 an eine erste Fassung des Wilhelm Meister niedergeschrieben wurde. Das Manuskript blieb unveröffentlicht und ist dann in den neunziger Jahren im Text der Lehrjahre aufgegangen. Da sich im .....
[ mehr ]
Index » Goethezeit

'die erfüllung. zum zweiten teil des romans

Ludwig Tieck hat 1802 im zweiten Band seiner Novalis-Ausgabe einen Bericht über die geplante Fortsetzung des Romans veröffentlicht, der sich auf Gespräche mit dem Autor und auf dessen hinterlassene Notizen stützt . Dieser Versuch, den Werkplan zu rekonstruieren, ist indessen oft mit Skepsis und Able .....
[ mehr ]
Index » Goethezeit

Zur problematik des romanschlusses

Jean Pauls Titan führt seinen Helden am Ende auf den Thron eines deutschen Kleinstaates und will ganz offenbar dieses Resultat als Ankunft an dem vorgezeichneten und durch eine lange Entwicklung vorbereiteten Ziel verstehen. Als Albano die ersten Entschlüsse für die Ausübung seines Herrscheramtes fa .....
[ mehr ]
Index » Goethezeit » Jean Paul: Titan

Der bildungsroman bei wilhelm raabe

Daß einige der wichtigsten Werke Wilhelm Raabes deutliche Affinitäten zum Bildungsroman aufweisen, kann kaum verwundern, wenn man bedenkt, wie sehr die Frage nach den Möglichkeiten der Selbstverwirklichung unter den problematischen Bedingungen des 19. Jahrhunderts gerade diesen Autor immer wieder be .....
[ mehr ]
Index » 19. Jahrhundert

Erinnern und erfinden — der autobiographische roman

Der grüne Heinrich erschien in vier Bänden 1854/55, elf Jahre nach der frühesten Erwähnung der Möglichkeit, einst „als ein zweites Ich" das ursprüngliche eigene Ich „in seinem Herzkämmerlein aufstören und betrachten", also die eigene „Jugendgeschichte schreiben" zu wollen , - und immerhin erst etwa .....
[ mehr ]
Index » 19. Jahrhundert » Keller: ,Der grüne Heinrich

Die krise des romans

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts hat sich bei den wichtigen Autoren und Literaturtheoretikern Übereinstimmung darüber herausgebildet, daß die Grundlagen des herkömmlichen, besonders im bürgerlichen Realismus gepflegten Romanerzählens sich auflösen. Die sozialen, ökonomischen und geistesgeschichtlich .....
[ mehr ]
Index » 20. Jahrhundert

Die entwicklung des bildungsromans im frühen 20. jahrhundert

ie zuerst 1916 publizierte bedeutende Romantheorie Georg Lukäcs hatte die Gattung vor allem unter dem Eindruck der Hegeischen Ästhetik und des deutschen Bildungsromans beschrieben . Diese Einflüsse werden sichtbar, wenn er 'das Leben des problematischen Individuums" als Stoff des Romans bezeichnet .....
[ mehr ]
Index » 20. Jahrhundert

Modifikationen des bildungsromans in der 'klassischen moderne

Wo die Autoren die Verunsicherung der herkömmlichen Lebensordnungen in der modernen Welt erkannten und gleichwohl versuchten, individuelle Entwicklungsgeschichten zu erzählen, die von ihren Helden bewußt durchlebt wurden und auf die Gewinnung eines positiven Resultats orientiert blieben, dort wurden .....
[ mehr ]
Index » 20. Jahrhundert

Der konzeptionswandel in der entstehungsgeschichte des romans

Die Vielfalt der Deutungsvorschläge zum Zauberberg hat ihren Grund in der Komplexität des Werks, und diese wieder hat ihre Ursache in der langen Entstehungszeit, in welcher der Autor tiefe Krisen durchlebte und zu einer neuen weltanschaulichen Orientierung gelangte. Bei der Veröffentlichung im Jahr .....
[ mehr ]
Index » 20. Jahrhundert » Thomas Mann: ,Der Zauberberg

Der bildungsroman als bestandteil des „erbes

Georg Lukäcs hat schon in seiner 1936 geschriebenen Abhandlung über Wilhelm Meisters Lehrjahre dem Goetheschen Bildungsroman vorbildhafte Bedeutung für die sozialistische Literatur der Gegenwart zugeschrieben. Das Buch sei, so meinte er, „ein sehr aktuelles Erbe, denn gerade die ruhig harmonische un .....
[ mehr ]
Index » 20. Jahrhundert » Der Bildungsroman in der deutschen Literatur nach 1945

Sozialistische bildungsromane in den 50er und 60er jahren

Erste Bildungsromane entstanden bereits in den Gründerjahren der DDR zwischen 1949 und 1956 . Zu nennen wären hier Menschen an unserer Seite von Eduard Claudius und Erwin Strittmatters Romane Ochsenkutscher und Tinko . Das letztgenannte Buch stellt einen noch sehr jungen Helden in Generations- und .....
[ mehr ]
Index » 20. Jahrhundert » Der Bildungsroman in der deutschen Literatur nach 1945

 Tags:
Historischer  Roman    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com