Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Handschriften

Handschriften



Vor der Erfindung des Buchdrucks waren die Handschriften die ausschließlichen Träger der literarischen Ãœberlieferung.
      Die Geschichte des —»Papiers liefert eine Materialkunde für die Herstellung von Handschriften. Sie wurden im—»Mittelalter in Klöstern, mit Beginn der—»Renaissance von Fürstenhäusern gesammelt und tradierten die Kenntnisse der—»Antike. Handschriftensammlungen werden heute u. a. in folgenden Bibliotheken aufbewahrt:
Vaticana in Rom; Bibliotheque Nationale in Paris; British Library in London; Bayerische Staatsbibliothek in München; Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz in Westberlin.


Veränderungen der handschriftenpraxis im i3. jahrhundert

In der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts hat sich das Erscheinungsbild der Epenhandschriften auffällig verändert. Die Handschriften wurden größer und aufwendiger. Was um 1200 noch eine Ausnahme war - Format und Einrichtung der Mera-ner >Eneit< - Fragmente -, wurde bald zur Norm. Quartformat mit Abm .....
[ mehr ]
Index » Exkurs über die Literatur der DDR (1949-1990)

Die handschriften und ihre vorstufen

Während die handschriftliche Ãœberlieferung der Epik bis in die Lebenszeit der Autoren zurückreicht, ist die höfische Lyrik fast nur in Sammelhandschriften überliefert, die erst gegen Ende des 13. Jahrhunderts und zu Anfang des 14. geschrieben worden sind, mehr als ein Jahrhundert nach der Entstehun .....
[ mehr ]
Index » Exkurs über die Literatur der DDR (1949-1990)

 Tags:
Handschriften    




Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com