Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Gleichnis

Gleichnis



Vergleich in dichterischer Sprache, indem ein Vorgang oder Zustand einem entsprechenden Sachverhalt, der dem Vorstellungsvermögen und der Lebenserfahrung der Leser oder Zuhörer näherliegt, gegenübergestellt wird. Der Vergleich arbeitet nicht, wie die —»Allegorie, mit möglichst vielen Einzelbezügen, sondern stellt ein für die Aussage wesentliches Vergleichsmoment heraus, das tertium comparationis, das Berührungspunkte mit beiden Sachverhalten bieten muß . Die Gleichnisse des Neuen Testaments arbeiten mit den beschriebenen Mitteln und benutzen Bilder aus der den Zuhörern vertrauten Wirklichkeit.
     


Charakteristische merkmale - gleichnishafte rede

Die Fabel ist nicht nur ein Werkzeug der Kritik und ein Mittel der Ãœberzeugung zum Besseren, sie ist gleichermaßen ein Kunstprodukt. Die dichterische Einkleidung einer bestimmten Lehre oder Wahrheit in eine erfundene Geschichte macht die Fabel zu einer Form gleichnishafter Rede ; hierin ist sie m .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » FRANZ-JOSEF PAYRHUBER

 Tags:
Gleichnis    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com