Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt

Referat Projekt, Charakterisierung, Interpretation, Papier, Essay
Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Gattung

Gattung



Die drei literarischen Grundformen —»Drama, -»Epik, —»Lyrik werden mit Gattung bezeichnet, nach Johann Wolfgang Goethe die drei «Naturformen der Poesie». Dem jeweiligen Bereich angehörige Formen wie z.B. -»Ballade, —»Kurzgeschichte werden den Hauptgattungen zugeordnet und ebenfalls mit dem Begriff Gattung bezeichnet. Unverkennbar ist die Tatsache, daß die einzelnen Formen ineinander übergehen und so nicht exakt unterschieden werden können. Es gibt Balladen, die dramatische Züge haben und —»Romane mit durchaus lyrischen Eigenschaften.
     


Grundzüge der gattung

Philosophische Themen bestimmen vor allem die Lyrik der frühen Aufklärung, verlieren jedoch ab der Mitte der 40er Jahre zunehmend an Einfluß und Attraktivität. Neu bildet sich jetzt eine wesentlich von Unterhaltungsmaßstäben geprägte Stiltendenz aus, die die bedeutsamste Gegenströmung zum didaktisch .....
[ mehr ]
Index » LYRIK UND LEHRDICHTUNG » Anakreontische Odendichtung

Gattungsgeschichte

Weniger einem einzelnen Motiv als der Gesanitentwicklung der Gattung vom 16. bis zum 18. Jahrhundert gilt die grundlegende Lyrikgeschichte Kempers, von der seit 1987 bisher fünf Bände erschienen sind . Wesentlich für die Lyrik der Aufklärung bleibt die Einsicht in die außergewöhnliche Vielfalt konfe .....
[ mehr ]
Index » LYRIK UND LEHRDICHTUNG » Klopstocks Oden und Hymnen

Miss sara sampson als gattungsparadigma

Zum Zeitpunkt des Disputs über die Wirkungslehre des Trauerspiels lag mit Lessings Miss Sara Sampson {1755) bereits ein Werk vor, das die tragischen Valenzen der neuen bürgerlichen Affektkultur exemplarisch vor Augen geführt hatte. Im Mittelpunkt des Dramas steht, sämtliche übrigen Konflikte bereits .....
[ mehr ]
Index » DRAMA UND THEATER » Das bürgerliche Trauerspiel

Nathan der weise als gattungspoetischer sonderfall

Das schwierige Lustspieh Minna von Barnhelm zeichnet bereits den Ãœbergang zu jenem Werk vor, mit dem Lessing sein Bühnenschaffen abschließt. Nathan der Weise, im Gefolge der unersprießlichen Goeze-Kontroverse zwischen November 1778 und Frühjahr 1779 vollendet, zu Lebzeiten des Autors aus Zensurgrün .....
[ mehr ]
Index » DRAMA UND THEATER » Entwicklung der Komödie

Gattungsgeschichtliche hintergründe

Im Gegensatz zur literarischen Landschaft des 17. Jahrhunderts zeigt sich die Epoche der Aufklärung geprägt durch eine Vielzahl von Prosagattungen, die im Einzelfall schwer gegeneinander abgrenzbar sind. Die poetischen Innovationen, die seit 1730 die Erzählkunst bestimmen, wirken tief bis ins 19. Ja .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Formen der aufgeklärten Prosa

Formen der gattung

Als Gottsched seine Critische Dichtkunst verfaßte, hatte er noch keine nennenswerten Beispiele von neueren deutschen Fabeln vor Augen und verzichtete daher auf eine gründliche Auseinandersetzung mit dem Thema . Die bedeutenden Sammlungen erscheinen erst seit dem Ende der 30er Jahre, also eine Dekade .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Wirkungskonzepte der Fabel

Abriß der gattungstheorie

Satirische Wirkungskonzeptionen, wie sie Liscow vertrat, waren keineswegs unumstritten. Die Mehrzahl der aufgeklärten Satiretheorien sah die Gattung einzig durch einen moralischen Zweck gerechtfertigt, der in der Polemik gegen Philippi nicht vorherrschend schien . Der einschlägige Artikel des Zedler .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Satire und Erzählung von Gottsched bis Wieland

Rehabilitierung der gattung

Vor allem unter dem Einfluß der Romane Richardsons und Gellerts kommt es um die Mitte des Jahrhunderts zu einer gattungspoetischen Neubestimmung, die die Verabschiedung der traditionellen Vorurteile gegen die sittliche Zweifelhaftigkeit des Genres mit sich führt. Als »einen moralischen Catechismus v .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Entwicklung des Romans zwischen 1740 und 1775

Zur problematik von gattungsbegriffen

Gattungs- und Epochenbegriffe sind der Literaturwissenschaft unverzichtbar: nur mit diesen Instrumenten kann sie ihr riesiges historisches Material gliedern und ordnen. Dabei ist eine präzise und einheitliche Verwendung der Begriffe ein Gebot der Wissenschaftlichkeit, ja schon Voraussetzung einer vo .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Gattungsdefinitionen in der nachfolge diltheys

Bis in die neueste Zeit hinein haben die Literaturgeschichtsschreibung und die Gattungstheorie den Bildungsroman meist von dem inhaltlichen Moment her definiert, das der Gattung schon bei Dilthey und früheren Autoren ihren Namen eingetragen hatte: Man fand das entscheidende Kriterium darin, daß im M .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Der bildungsroman - eine deutsche literaturgattung?

Unter den Literaturhistorikern besteht Einigkeit darüber, daß Romane, die Bildungsgeschichten zu ihrem zentralen Thema machen, bei deutschen Autoren auffällig zahlreich vertreten sind. Immer wieder hat man versucht, diese Beobachtung aus den Besonderheiten der deutschen Kulturtradition zu erklären. .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Gattungsbestimmung für den zweck dieses arbeitsbuches

Die Ãœberlegungen dieses Buches, die im Anschluß an eine seit Jahrzehnten geläufige Betrachtungsweise einen bestimmten Zusammenhang der deutschen Romangeschichte verfolgen, gehen aus von folgender Bestimmung des Bildungsromans: Der Gattung sollen Werke zugerechnet werden, in deren Zentrum die Lebens .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Gattungsgescbichte im i8. jahrhundert - bibliographie

Becker, EvaD.: Der deutsche Roman um 1780. Stuttgart 1964. [Untersucht die deutschsprachigen Romane des Jahres 1780 und lokalisiert den 'Erziehungs- und Entwicklungsroman" als eine Variante des 'mittleren" Genres zwischen dem 'hohen" empfindsam-didaktischen Prüfungsroman und dem niedrig-komischen N .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Die gattung zwischen trivialisierung und desillusionierung

Der Bildungsroman in der literaturtheoretischen Diskussion Das 19. Jahrhundert erlebte den Aufstieg des Romans zur repräsentativen und führenden Literaturgattung. Der Roman schien aufgrund der Prosaform, die dem Autor vielfältige schriftstellerische Freiheiten ließ, besonders geeignet, die Wirkli .....
[ mehr ]
Index » 19. Jahrhundert

Zur erzähltechnischen und gattungstypologischen problematik

Die Negierung spontaner Individualität betrifft nicht nur die inhaltliche Ebene des Romans, sondern spiegelt sich auch in der Erzählform. Die literarische Darstellung verharrt bewußt an der Oberfläche der Dinge und der menschlichen Verhältnisse; erzählt wird im wesentlichen nur das, was konkret vorh .....
[ mehr ]
Index » 19. Jahrhundert » Stifter: ,Der Nachsommer

Epigonale fortsetzung der gattung

Beispiele für das von Lukäcs konstatierte Verfehlen der 'Totalität" und für das Steckenbleiben in bloß partikulären Lösungen bieten Bücher wie Hermann Hes-ses Peter Camenzind und Paul Ernsts Der schmale Weg zum Glück . Der Held von Hesses Roman, der aus einem Schweizer Dorf stammt, erlebt auf seinem .....
[ mehr ]
Index » 20. Jahrhundert

Vermittelte bürgerlichkeit: kultur- und gattungsgeschichte

Interessant war das Genre Bildungs- und Entwicklungsroman für den Bürgerlichen Realismus nicht zuletzt aufgrund seines pädagogisch-didaktischen Anspruchs, aus dem heraus man die Literatur als Vermittlungsinstanz bürgerlicher Interessen funktionalisierte. Denn auch der Bildungs- und Entwicklungsroman .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Bürgerlicher Realismus und Roman

Programmatik und gattung

Im Vergleich zum Jungen Deutschland und zum Vormärz ist die nachrevolutionäre Lyrik ungeachtet der Wirkungsmacht des frühen, programmatischen Realismus durch eine Lockerung der Wirklichkeitsbezüge zugunsten einer Verinnerlichung gekennzeichnet. Diese Entwicklung entspricht zwar in mancherlei Hinsich .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Lyrik im Bürgerlichen Realismus

Gattungen

Wie kann man über die Unzahl der Literaturen einen Überblick gewinnen? Zunächst sollte man sich klar machen, wodurch sieh Literaturen voneinander unterscheiden und was ihnen gemeinsam ist. Wir nehmen dabei nicht die Alltagsliteralur, sondern die fiktio-nale Literatur ins Visier. Das sind die geschri .....
[ mehr ]
Index » Literatur & Sprache » Entwicklung der deutschen Sprache

'tbou com st in such a questionable shapes: zur gattungs-frage

Unsicherheit bleibt, stellt man die Gattungsfrage: Erzählung im engeren Sinn, Novelle oder gar Roman? Während z. B. Benno von Wiese neben anderen Merkmalen im 8. Kapitel den für die Novelle charakteristischen 'Wendepunkt" sieht und 'Schach" auch Eingang gefunden hat in A. Webers 'Deutsche Novellen .....
[ mehr ]
Index » Deutsche Novellen » Theodor Fontane: Schach von Wuthenow

Geschichte und typologie literarischer gattungen

a) Begriffsbestimmung So wie Manfred Beller seine Ãœberlegungen zur komparatistischen Thematologie mit den Worten beginnen ließ: 'Natürlich weiß jeder, was ein Thema ist" , könnte ein ähnlicher Satz am Anfang dieses Kapitels stehen: 'Natürlich weiß jeder, was eine Gattung ist." Nun weiß aber auch j .....
[ mehr ]
Index » Vergleich der Literaturen

Entgrenzung der gattungen

Der Bruch mit den literarischen Traditionen vor allem aus dem deutschsprachigen Raum wird auch an einem weiteren typischen Merkmal der expressionistischen Prosa deutlich. Viele Texte der Epoche sprengen demonstrativ die eingespielten Gattungsmuster und -grenzen. So ist häufig kaum zu entscheiden, ob .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Aspekte und Geschichte der Literatur

Eine neu entdeckte gattung: die kurzgeschichte

Der erste Text, der von Hans Werner Richters Gästen 1947 vorgelesen wurde, war eine Kurzgeschichte: Das Begräbnis von Wolfdietrich Schnurre. Der Preis der Gruppe 47 wurde 1951 und 1952 jeweils für eine Kurzgeschichte verliehen, 1951 an Heinrich Böll für Die schwarzen Schafe, 1952 an Ilse Aichinger f .....
[ mehr ]
Index » Gegenwartsliteratur (seit 1945)

Zur seinsfrage der gattungen: gattungen und gattungsbegriffe

Das Gattungsproblem ist eines der ältesten und bis heute am heftigsten umstrittenen Probleme der Literaturwissenschaft, mit dem nicht zuletzt auch die Frage nach ihrer Wissenschaftlichkeit berührt wird. Seine klassische Formulierung hat das Problem in der Auseinandersetzung zwischen Nominalisten und .....
[ mehr ]
Index » Grundlagen der Textgestaltung » Gattungsfragen

Zur geschichte der gattungspoetik

Die Lehre von der Einteilung der Dichtkunst ist einer der ältesten Wissenschaftszweige der abendländischen Kultur. Die erste zusammenhängende Darstellung zu diesem Thema, die »Poetik« des Aristoteles, die dieser Disziplin den Namen gab , enthält neben Hinweisen auf das Wesen und die Funktion der Dic .....
[ mehr ]
Index » Grundlagen der Textgestaltung » Gattungsfragen

Funktionen der sprache und gattungssystem

Trotz solcher Bedenken sind die drei Gattungsbegriffe weitgehend eingebürgert und aus dem wissenschaftlichen Diskurs nicht mehr wegzudenken. Eine Möglichkeit, die traditionelle Trias aufzubrechen, ohne die Begriffe Lyrik, Epik und Dramatik selbst preiszugeben, besteht darin, die Gattungen von den Sp .....
[ mehr ]
Index » Grundlagen der Textgestaltung » Gattungsfragen

 Tags:
Gattung    

Realisierungsformen des literarischen
Voraussetzungen und grundfragen der literaturwissenschaft
Das zwanzigste jahrhundert
19. jahrhundert
Der literaturbetrieb der höfischen zeit
Robert musil

 

 

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com