Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Dorfliteratur

Dorfliteratur



Epische —> Gattung des 19. Jahrhunderts, die das Landleben zum Thema hat. Man unterscheidet zwei Formen von Dorfliteratur: eine realistische , die um die wahrheitsgetreue Schilderung der bäuerlichen Verhältnisse bemüht ist, und eine
ideologisch überhöhte, die das Dorf als natürliche, heile Welt gegenüber der städtischen Zivilisation verklärt. Beispiele der ersten Form sind etwa der Roman «Wie Uli der Knecht glücklich wird» und «Uli der Pächter» des Schweizer Dichters Jeremias Gotthelf sowie die Novelle «Romeo und Julia auf dem Dor-
. fe» von Gottfried Keller oder die Dorfromane von Ludwig Anzen-gruber . Für die zweite Form stehen z. B. die «Schwarzwälder Dorfgeschichten» von Berthold Auerbach, denen eine unübersehbare Füllejdyl-hsch-verklärender Dorfgeschichten folgten. Im Nationalsozialismus wurde das Landleben in der —»Blut-und-Boden-Dichtung in völlig verzerrter Form verherrlicht.
     


 Tags:
Dorfliteratur    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com