Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Archaismus

Archaismus




Bezeichnung für die Verwendung nicht mehr gebräuchlicher Wörter oder Redensarten und Sprachformen in modernen Texten, z. B. statt , statt . Man unterscheidet zwischen archaistischen und archaischen Formen. Archaistisch nennt man künstlich geschaffene, altertümlich klingende Wendungen, die einem Text einen historischen Charakter verschaffen sollen. Archaische Formen sind wirklich untergegangen; mit ihrer Verwendung ist häufig der Versuch verbunden, die alte, als authentisch empfundene Sprache wiederzubeleben. Dies kann, wie im Faschismus auch, in ideologisch-manipulativer Absicht geschehen . Als Stilmittel waren Archaismen vor allem in der Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts verbreitet. Bei Thomas Mann wird der Archaismus ironisch-parodistisch verwendet .
     


 Tags:
Archaismus    




Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com