Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Antiquariat

Antiquariat



Das Antiquariat stellt einen wichtigen Teil des Buchhandels dar, indem es den Handel mit alten oder gebrauchten - im Fall des modernen Antiquariats auch mit verlagsneuen - Büchern, Zeitschriften, Graphiken, Noten, Handschriften und Urkunden betreibt. In seinen verschiedenen Ausprägungen erfüllt es unterschiedliche Aufgaben, wobei sich ein Antiquariatsbuchhändler häufig mehreren Formen widmet. Ein wesentlicher Unterschied zum Sortimentsbuchhandel liegt in der freien Preisgestaltung, d. h. den Preis setzt der Händler im Hinblick auf die Marktlage selbst fest. Ein weiterer Unterschied besteht darin, daß das Buch in der Regel nur in einem einzigen Exemplar vorhandenist und - mit Ausnahme des modernen Antiquariats - nicht in beliebiger Menge bestellt werden kann. Es ist allerdings möglich, Bücher über eine Suchliste ausfindig machen zu lassen, die als Beilage zum «Börsenblatt des deutschen Buchhandels» den meisten deutschen Antiquaren zweimal wöchentlich zugeht. Neben Ladenantiquariaten gibt es eine Vielzahl von Versandantiquariaten, die ihre Bücher in häufig sehr sorgfältig erstellten Katalogen anbieten. In den meisten Fällen sind die Versandantiquariate auf bestimmte Sammelgebiete spezialisiert und können dadurch gezielt eine bestimmte Kundschaft ansprechen. Die verbreitetste Form ist die des bibliophilen Antiquariats, in dem Bücher angeboten werden, die auf Grund ihres Alters oder der geringen —•Auflage Seltenheitswert haben und von Sammlern, aber auch von Bibliotheken, die ihren Bestand vervollständigen wollen, gesucht werden. Hier finden sich Bücher aus allen Bereichen: —»Erstausgaben klassischer Autoren ebenso wie —»Wiegendrucke, Ausgaben mit kostbaren Einbänden oder kunstvoller Druckgestaltung , -»Handschriften, Widmungsexemplare usw.

      Eng damit verbunden ist das wissenschaftliche Antiquariat, das, meist in Universitätsstädten gelegen, von der —•Enzyklopädie bis zur maschinenschriftlichen Dissertation alles anbietet, was im Bereich der einzelnen Wissenschaften von Bedeutung ist. Bisweilen ist dem wissenschaftlichen Antiquariat ein Zeitschriftenantiquariat angegliedert. Das Kunstantiquariat überschneidet sich teilweise mit dem Antiquitäten-handel, indem es neben Kunstliteratur Gemälde, Graphiken, Plastiken usw. anbietet.
      Das moderne Antiquariat bietet Restbestände von verlagsneuen Büchern an, die die —»Verlage aus ihrem Angebot nehmen und , d. h. zu besonders günstigen Preisen verkaufen. Neben den Antiquariatsbuchhandlungen spielen die Auktionshäuser eine wichtige Rolle. Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, veranstalten die ca. 30 Auktionshäuser in den deutschsprachigen Ländern ihre Versteigerungen, auf denen die Objekte meistbietend verkauft werden. In umfangreichen Auktionskatalogen werden die Objekte genauestens beschrieben und mit einem Vorschlagspreis versehen. In der Versteigerung selbst erweist sich dann der Marktwert. Diese Auktionen sind für die Preisgestaltung im Antiquariat von größter Wichtigkeit, da die erzielten Summen als Richtwerte für die Preisentwicklung im gesamten Antiquariat gelten. Wenngleich die Preise von den einzelnen Antiquaren unabhängig festgelegt werden, ist das Preisgefüge insgesamt doch recht einheitlich, worauf die Antiquare, die z. T. eng zusammenarbeiten, großen Wert legen.
     


 Tags:
Antiquariat    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com